Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Westen | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • SC Fortuna Köln, 17. November 2019

     
    Nach acht Spielen ohne Niederlage – Borussia Dortmund II mit 0:2 unterlegen

    Der SC Fortuna Köln hat nach acht Spielen ohne Niederlage drei Punkte an Borussia Dortmund abgeben müssen. Im letzten Heimspiel der Hinrunde unterlagen die Südstädter vor 2.056 Zuschauern 0:2 (0:0). Magnus Kaastrup traf doppelt für die Gäste (65./68.).

    Fortuna Köln traf am heutigen Sonntag auf die U23 von Borussia Dortmund. Das Spiel war nicht nur das letzte Heimspiel der Hinrunde, sondern auch ein Wiedersehen der Kölner mit Verteidiger Steven Ruprecht, der bis zum vergangenen Sommer das rot-weiße Trikot trug. Im Vergleich zum letzten Spiel gegen TuS Haltern blieb, das Team von Trainer Thomas Stratos unverändert.

    Die Partie begann ohne Gefahr auf beiden Seiten. Fortuna hatte Schwierigkeiten, den letzten Pass in die Gefahrenzone zu bringen oder der letzte Mann befand sich im Abseits. Das Team von Trainer Thomas Stratos schob sich in der Hintermannschaft den Ball zu und wartete auf den richtigen Moment, um schnelle Gegenangriffe zu starten. Die erste Ecke gab es für Fortuna in der 20. Spielminute. Lars Bender versuchte es mit der Flanke, blieb aber mit seinem Schuss an Morey Bauza hängen, der zur Ecke klärte - die allerdings nichts einbrachte. Dortmund machte Druck und tauchte in Person von Joseph Boyamba gefährlich vor dem Tor von Rauhut auf. Zuvor setzte sich Boyamba gegen Uzelac durch, der ins Straucheln geriet. Der Pfiff des Unparteiischen bliebt aus und Boyamba lief alleine auf Rauhut zu. Den quergelegten Ball beförderte Fortuna aber aus der Gefahrenzone (25.). Auch die nächste Chance gehörte dem BVB. Einen flachen Aufsetzer ins Eck hatte Kevin Rauhut im Nachfassen jedoch sicher (26.). Den nächsten Anlauf nahm Dortmund aus der Distanz. Aktivposten Steffen Tiggers setzte ansatzlos zum Schuss an, jagte den Ball aber über das Kölner Gehäuse (32.). Auf der anderen Seite versuchte es Lars Bender mit der Flanke in den Strafraum, seine Abnehmer standen jedoch im Abseits, sodass die Chance verflachte (40.). Mit dem Pfiff des Schiedsrichters endete Halbzeit eins ohne wirkliche Torchance auf beiden Seite.

    Fortuna meldete sich gleich mit einem kleinen Ausrufezeichen zurück in der Partie. Farid Abderrahmane, der heute eine blitzsaubere Leistung ablieferte, schickte Mike Owusu, der bis zum Strafraum vordrang. Sein Abschluss wurde jedoch von seinem Gegenspieler zur Ecke geblockt (48.). Noch knapper war es sechs Minuten später. Hamza Salman konnte nur noch vom Außenpfosten gestoppt werden (54.). Es war die beste Phase der Fortuna, die ein plötzliches Ende finden sollte. Magnus Kaastrup setzte zum Doppelschlag an und brachte die Dortmunder erst in Führung (65.) und baute diese gleich einmal aus (68.). Trainer Thomas Stratos brachte anschließend Kai Försterling und Alem Koljic für Farid Abderrahme und Lars Bender (71.) und Semih Güler für Hamza Salman (73.). Es dauerte bis zu 85. Spielminute, bis die Fortuna erneut für ein Raunen im Stadion sorgte. Blendi Idrizi startete über die linke Angriffsseite und brachte den Ball vor das Tor. Dort lauerte Roman Prokoph - komplett alleine gelassen von der Dortmunder Defensive. Der Stürmer traf aber den Ball nicht. Den Schlusspunkt setzte der BVB. Kurz bevor Schiedsrichter Martin Tietze zum Schlusspfiff ansetzte, fuhr der BVB einen lupenreinen Konter, der von Dominik Wanner jedoch nicht veredelt wurde. Wanner jagte den Ball über das Tor. Am Ende blieb es also beim 2:0 für die U23 von Borussia Dortmund.

    Fortuna Köln

    Zur Tabelle der Regionalliga West

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.