Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Süden | Startseite » Aktuell » Artikel
Zeitreisen – Spieler und Trainer erinnern sich an die DDR-Oberliga
Von der Kindheit bis zur Gegenwart. Die sportlichen Grüßen der 1970er und 1980er im Porträt.
  • VfR Wormatia 1908 Worms, 27. Mai 2021

     

    Neuanfang nach Kreuzbandriss – Luis Kiefer kommt


    Von:  Stephan R.T.

    Vom FK Pirmasens kommt Außenstürmer Luis Kiefer zum VfR Wormatia Worms. Der 22-Jährige unterschreibt einen Zweijahresvertrag.

    Der 1,90 Meter große Saarländer hat das Fußballspielen beim FSV Jägersburg gelernt. Frisch aus der A-Jugend gekommen, konnte er dort auch bereits die Erfahrung von 60 Oberligaspielen (10 Tore) sammeln. Vor zwei Jahren wechselte das Talent in die Regionalliga zum FK Pirmasens, wurde jedoch nach vier Einsätzen von zwei Kreuzbandrissen außer Gefecht gesetzt. Von diesen Niederschlägen ließ er sich nicht unterkriegen und startet nun in Worms sein Comeback, wo er seit diesem Semester auch studiert.

    „Mir ist Luis schon aus seiner Zeit in Jägersburg bekannt, Atilla als ehemaliger Sportlicher Leiter beim FKP kennt ihn natürlich näher von dort“, verweist der Sportliche Leiter Norbert Hess auch auf die Expertise von Scout Attila Baum. „Zunächst benötigen wir ein wenig Geduld mit ihm, aber wir sind von seinen Stärken überzeugt und haben ihn deshalb auch für zwei Jahre unter Vertrag genommen.“

    „Luis befindet sich momentan noch in der Aufbauphase“, betont auch Trainer Kristjan Glibo. „Wir wollen ihm die Möglichkeit geben, bei uns wieder zu alter Form zu finden. Er bringt für das Offensivspiel vieles mit, ist variabel einsetzbar und hat eine gute Geschwindigkeit.“

    „Ich hatte schon seit längerem vor, nach Mannheim zu ziehen und studiere nun hier in Worms Digital Business Management. Die Möglichkeit, für die Wormatia zu spielen, passt da natürlich perfekt rein“, erklärt Luis Kiefer seine privaten Beweggründe für den Wechsel. „In den Gesprächen mit Kristjan Glibo und Norbert Hess hatte ich von Anfang an ein super Gefühl und ich danke den beiden vielmals für ihr Vertrauen in mich. Das ist nach meiner verletzungsbedingt unglücklichen Zeit in Pirmasens keinesfalls selbstverständlich. Mein persönliches Ziel ist es, wieder frei aufspielen zu können, damit der Mannschaft zu helfen, weiterzukommen, und den Anhängern Freude zu bereiten.“

    Christian Bub

    Zur Tabelle der Regionalliga Südwest

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.