Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • BSG Wismut Gera, 01. April 2014

    Neuer Vorstand – Es gibt wieder Hoffnung für eine positive Zukunft

    Es gibt einen neuen Vorsitzenden. Bei der am Montag stattgefundenen Mitgliederversammlung in der WBG Union Gera setzten sich mit deutlichen Mehrheiten von über 90 Prozent der Stimmen Volker Fiedler als 1. Vorsitzender, Christian Schubert als 2. Vorsitzender, Frank Neuhaus und Dr. Albrecht Schneeweiß als Beisitzer durch. Jan Reinheimer, ebenfalls angetreten, fand keine Zustimmung der Mitglieder. Die BSG Wismut Gera hat nun endlich wieder einen neuen Vorstand, die monatelange Hängepartie hat ein Ende und es kann in die Zukunft geschaut werden. Dass vieles im Argen liegt, wurde in Ansätzen vom neuen Vorsitzenden angesprochen, und das gilt es gemeinsam zu lösen.

    66 stimmberechtigte Mitglieder und zahlreich geladene Gäste wohnten der fast zweieinhalbstündigen Versammlung bei und diese vernahmen, dass der Verein finanziell gesund ist, aber sicherlich in den nächsten Jahren Probleme bekommen wird, wenn in vielen Punkten keine Verbesserung eintritt.

    Erhard Heldt, in den letzten Wochen durch einen Zeitungsbericht in der Ostthüringer Zeitung bekannt geworden, möchte den Verein unterstützen, trat aber nicht für den Vorstand an.

    Wie es sportlich weitergeht, werden die nächsten Wochen zeigen. Die erste Mannschaft, mit aufsteigender Form, hat noch Medaillenchancen, diese können am Samstag mit drei Punkten beim FC Union Mühlhausen untermauert werden. Spielbeginn ist 15 Uhr im Auestadion. Es werden hoffentlich auch wieder zahlreiche Fans der Wismut folgen.

    Letzten Samstag gab es vor 205 Zuschauern im Stadion am Steg einen 4:1-Sieg gegen den SV 1879 Ehrenhain. Rico Heuschkel mit den Saisontoren 24 und 25, Dimitri Puhan und Michael Franz waren die Torschützen für Gera. Die Wismut mit Anschluss nach oben ist jetzt Vierter. Spitzenreiter ist der FC Eisenach, die heute bekanntgaben, ihr Aufstiegsrecht als Thüringenmeister wahrzunehmen. Viele Mannschaften aus der Thüringenliga verzichteten in den letzten Jahren auf den Aufstieg in die NOFV-Oberliga. Wismut hat acht Punkte Rückstand und ein Spiel weniger.

    Geschrieben von:  Mario Gera

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.