Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 12,90 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • SV Fortuna Kayna, 04. Mai 2009

    Niederlage und Sieg in 3 Tagen

    Von:  CeeKay

    Fortuna siegt beim Sonntagsspiel in Uichteritz

    SV Uichteritz I - SV Fortuna Kayna I 2? (0?)

    Das frisch gebackene Ehepaar Kowarsch machte den Anstoß. Die Fussballer des SV Fortuna Kayna wünschen Nicole und René alles Gute. Auch Sportkamarad Lars Hirsch heiratete am vergangenen Wochenende. Seiner Daniela und Ihn wünschen wir ebenfalls alles Gute. Vor 75 Zuschauern entwickelte sich ein lebhaftes Spiel in Goseck. Kayna brauchte etwas Anlaufzeit. Nach einer Hering-Eingabe versucht Klotz den Ball ins lange Eck zu schieben, doch Keeper Prell ist noch mit den Fingerspitzen dran (12'). Uichteritz ist gleichwertig, aber nicht zwingend genug. Nach einer Kombination über links flankte der agile Hering auf Markus Ehrlich, der per Direktabnahme zur Fortunen-Führung verwandelte(15.') 10 Minuten später hatte Marcel Kröber das 2:0 für unsere Farben auf dem Kopf. Doch er scheiterte freistehend. Das Spiel verblasste bis zur Halbzeit. Das Spielgeschehen fand hauptsächlich zwischen den Strafräumen statt. Nur eine Minute nach der Halbzeitpause fiel der Ausgleichstreffer durch Patrick Pusch. Der rechte Flügelspieler der Heimmannschaft war über links durchgebrochen. Seine Flanke konnte René nur in die Mitte Köpfen. Pusch nahm den Ball volley. Obwohl er den Ball nicht richtig traf, fand er den Weg ins Tor. Kayna zeigte sich nicht geschockt. Einen Walter-Freistoß verlängerte Biel auf Hering. Der ins leere Tor einschob (53'). Der Uichteritzer Torwart hatte sich beim Rauslaufen verschätzt. Ein fulminanter Freistoß der Heimelf verfehlte nur um Haaresbreite unseren Kasten (55'). Ein klares Handspiel von Raik Sturm brachte den Kaynaer einen Strafstoß ein. Wegen wiederholten Meckerns sah er die Gelb-Rote Karte und erwies seiner Mannschaft damit einen "Bärendienst". René Kowarsch verwandelte den Handelfmeter zum 3:1 für unsere Mannschaft (60'). Ein Uichteritzer Spieler scheiterte freistehend an Kreft (68'). Uichteritz wird trotz Unterzahl zunehmend stärker. Vor allem über Außen sorgten sie für große Gefahr. In der 75 Minute scheiterte Martin Gentzsch an Keeper Prell. Im Gegenzug konnte der Uichteritzer Stürmer Siedler unseren Torwart nicht überwinden. Nur 2 Minuten machte es Martin besser, als er nach einem weiten Pass den herauslaufenden Torhüter der Gastgeber überwinden konnte (77'). Einen erneut gefährlich getretenen Freistoß lenkte Kreft an den Pfosten (80'). In der Schlussminute pfiff Schiedsrichter Lienau einen Elfmeter für den Tabellenletzten, bei denen selbst die Einheimischen schmunzeln mussten. Pusch nutzte diese Chance und erzielte seinen 2. Tagestreffer. (CK)

    Aufstellung (Tore):


    Kreft - Elfmann, Mengel , Kowarsch (1), Biel - M. Ehrlich (1), Walter, Kröber - Gentzsch (1) Klotz , Hering (1)

    Einwechslungen:


    Köttnitz für Elfmann (46.)



    Wer seine Chancen nicht nutzt, der wird bestraft

    SV Fortuna Kayna I - SV Mertendorf I 0:1 (0:0)

    Vor über 200 Zuschauern entwickelte sich ein einseitiges Spiel auf dem Sportplatz am Kieferngraben. Den ersten Aufreger gab es bereits in der Anfangsphase. Müller wurde schön frei gespielt. Er ließ Keeper Seyfarth stehen. Sein Schuss auf das leere Tor wurde durch ein Handspiel eines Verteidigers gestoppt. Doch Schiedsrichter Schalk übersah dies zum Entsetzen der Einheimischen. Von den Gästen, die stark ersatzgeschwächt antraten, kam in Hälfte eins nicht viel. Kayna spielte überlegen. Tobias Rosenkranz scheiterte mehrfach am Schlussmann der Gäste. In der 38. Minute hatte "Rosi" eine Doppelchance. Erst konnte Keeper Seyfarth mit Glück zur Ecke abwehren. Die anschließende Ecke köpfte er freistehend an den Querbalken. Kurz vor der Pause konnte ein Mertendorfer auf der Linie gegen Müller klären. Die Führung für Kayna lag in der Luft. Zu Beginn der 2. Hälfte hatte Kayna Glück. Der Mertendorfer Herfurth wurde im Kaynaer-Strafraum gefoult. Doch der gefoulte Stand zuvor im Abseits. Kayna blieb zwar weiter spielbestimmend, aber nicht mehr so druckvoll wie in Durchgang eins. Kapitän Falk Bochskanl prüfte mit einen tollen 25m Schuss Marco Seyfarth. Nach einer Flanke von Gentzsch scheiterte Rosenkranz aus 2 m wiederum am Mertendorfer Schlussmann. Nach 70 Minuten lag endlich der Ball im Mertendorfer Kasten. Einen Walter-Freistoß nahm Markus Ehrlich per Seitfallzieher volley und verwandelte ins linke Toreck. Doch das Tor wurde wegen angeblicher Abseitsstellung nicht gegeben. Da sich alle Kaynaer-Angreifer an der Mertendorfer-Mauer orientierten, war dies nur schwer vorstellbar. In der 76. Minute der nächste Aufreger im Mertendorfer-Strafraum. Christian Merkel ging theatralisch zu Boden. Doch was war passiert? Merkel spuckte Müller an. Der ihn daraufhin leicht bei Seite schupste. Schiedsrichter Schalk gab Müller darauf hin die Rote Karte. Merkel blieb unbestraft. Trotz der Unterzahl der Gastgeber hatte Mertendorf bis zur 90 Minute kein einziges Mal aufs Tor der Kaynaer geschossen. Doch es kam, wie es kommen musste, wenn man im Spiel seine Chancen nicht nutzt. So wird man oft dafür bestraft. In diesen Fall bestrafte man sich durch einen individuellen Fehler selber. In der Nachspielzeit brachte Falko Heyer einen Freistoß in den Strafraum. Falk sperrte den Weg für unseren Torwart frei, doch er blieb auf der Linie kleben und so trudelte der Ball ins Tor. (CK)

    Aufstellung (Tore):


    Kreft - Elfmann, Mengel , Bochskanl , Biel - M. Ehrlich, Walter, Kröber - Gentzsch, Rosenkranz, Müller

    Einwechslungen:


    Klotz für Rosenkranz (63.)

    Geschrieben von:  CeeKay

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.