Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Süden | Startseite » Aktuell » Artikel
Das Abenteuer Groundhopping geht weiter - Band 2 zu Stadien sammelnden Fußballfans
Ein Buch, das die Leser mit in eine Zeit nimmt, als das Internet noch nicht seine heutige Bedeutung hatte.
  • FC Augsburg, 11. Juli 2021

     

    Niklas Dorsch verpflichtet – 23-Jähriger verzichtet dafür auf Olympia


    Von:  Stephan R.T.

    Es ist fix! Der FC Augsburg hat sich trotz zahlreicher Konkurrenten die Dienste von U21-Europameister Niklas Dorsch gesichert. Der 23-Jährige wechselt mit sofortiger Wirkung vom belgischen Erstligisten KAA Gent nach Augsburg. Nach den erfolgreichen medizinischen Untersuchungen hat der 23-Jährige am Donnerstag einen Fünf-Jahresvertrag bis zum 30. Juni 2026 unterschrieben. Über die Ablösemodalitäten haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart.

    „Es war beeindruckend, wie sehr sich die Verantwortlichen des FCA um mich bemüht haben. Die Chemie hat von Anfang an gestimmt, was mir ein richtig gutes Gefühl gibt. Das Gesamtpaket mit der sportlichen Perspektive beim FCA ist für mich entscheidend. Ich habe richtig Bock auf den FCA und die Bundesliga“, sagt Niklas Dorsch, der beim FCA die Rückennummer 30 erhält.

    „Wir freuen uns, dass sich Niklas trotz zahlreicher anderer Angebote, auch von international spielenden Vereinen, für unseren FCA entschieden hat. Wir haben ihm einen Weg aufgezeigt, den wir in den kommenden Jahren gemeinsam mit ihm gehen wollen“, sagt Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport des FCA. „Mit seinen sportlichen Fähigkeiten und seiner Mentalität verkörpert er genau die FCA-DNA, die unsere Mannschaft auf dem Platz auszeichnen soll.“

    Niklas Dorsch verzichtet für den FCA auf die Olympischen Spiele

    Nachdem Niklas Dorsch am Donnerstag einen Fünf-Jahresvertrag beim FC Augsburg unterschrieben hat, wird er am Samstag mit seinen neuen Teamkollegen ins Trainingslager an den Walchsee fahren, um in die Vorbereitung auf die kommende Saison einzusteigen. Damit verzichtet der 23-Jährige, der in diesem Sommer bereits mit der U21-Nationalmannschaft den EM-Titel gewonnen hat, auf die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Tokio.

    „Durch den Vereinswechsel war ich in einer Zwickmühle. Einerseits will man das einmalige Erlebnis einer Teilnahme an den Olympischen Spielen natürlich wahrnehmen. Andererseits will ich natürlich auch so schnell wie möglich beim FCA ankommen, die Mannschaft kennenlernen und die speziellen fußballerischen Inhalte verinnerlichen. Der FCA schenkt mir mit dem Fünf-Jahresvertrag großes Vertrauen, dass ich gerne von Anfang an zurückzahlen möchte. Dazu braucht es eine gemeinsame Vorbereitung mit dem Team, um zum Start der Saison bestens vorbereitet zu sein“, begründet Niklas Dorsch den Verzicht.

    „Wir haben mit Marco Richter und Felix Uduokhai bereits zwei Spieler für die Olympischen Spiele abgestellt und unterstützen den DFB sehr gerne. Allerdings ist es bei Niklas Dorsch natürlich eine besondere Situation, wenn er neu zu einem Verein kommt und die Teamkollegen und Abläufe erst noch kennenlernen muss. Da ist eine Vorbereitung mit dem Team enorm wichtig“, sagt Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport des FCA, der Olympia-Nationaltrainer Stefan Kuntz die Sichtweise des FCA in einem persönlichen Gespräch mitgeteilt hat.

    Dominik Schmitz

    Zur Tabelle der ersten Bundesliga

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.