Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • SG Dynamo Dresden, 21. Dezember 2018

     
    Niklas Kreuzer mit erfolgreicher Operation – Philip Heise nicht im Kader

    Aktuell fehlt Niklas Kreuzer im Training des Fußball-Zweitligist SG Dynamo Dresden. Der Grund dafür ist, dass sich der 25-jährige Rechtsverteidiger nach einem Leistenbruch in Berlin einem operativen Eingriff unterziehen musste. Am vergangenen Freitag wurde dabei von Dr. Jens Krüger eine Hernienreparatur in der rechten Leiste vorgenommen. „Der Eingriff von Dr. Krüger ist wie geplant verlaufen“, freute sich Kreuzer, nachdem die einstündige Op vorüber war.

    „Ich werde in den kommenden Wochen in meiner Reha alles dafür geben, damit ich im neuen Jahr so früh wie möglich während der Wintervorbereitung wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann“, gibt sich der Abwehrspieler bereits für die Zukunft optimistisch. Kreuzer, der in der aktuellen Spielzeit 2018/19 bisher acht Zweitligaspiele sowie das DFB-Pokalduell beim SV Rödinghausen absolviert hat, ist bereits nach Dresden zurückgekehrt und wird vorerst ein individuelles Reha-Programm absolvieren.

    Philip Heise nicht im Kader für das Spiel beim MSV Duisburg

    Weiterhin gaben die Dynamo-Verantwortlichen bekannt, dass Philip Heise zunächst bis Jahresende vom Mannschaftstraining des Fußball-Zweitligisten freigestellt wurde und somit auch nicht zum Auswärtsspiel beim MSV Duisburg reisen wird. Der 27-jährige Linksverteidiger, der in der laufenden Saison bisher auf 15 Einsätze in der Liga und einem im DFB-Pokal kommt, wird daher bis auf Weiteres individuelle Übungseinheiten bei der SGD absolvieren.

    „Ich bin mir sicher, dass er in der Wintervorbereitung wieder mit 100 Prozent attackieren wird. Das heißt nicht, dass wir die enttäuschenden Leistungen der letzten Wochen an einer Person festmachen. Auf diesen Holzweg sollte sich keiner begeben, wenn wir hier gemeinsam eine Trendwende schaffen wollen“, macht Dynamos Cheftrainer Maik Walpurgis dem Abwehrspieler auf der Vereinshomepage noch Hoffnung für die Zukunft.

    Am 17. Februar gegen den SSV Jahn Regensburg

    Nach dem Auswärtsspiel beim MSV Duisburg geht es für die Dynamos in die Winterpause. Trotzdem bieten viele Wettanbieter auch in dieser Zeit weiterhin interessante Angebote bereit. Weiter geht es für die SGD dann erst wieder am 17. Februar, wenn das Heimspiel gegen den SSV Jahn Regensburg ansteht. Dieses wird an diesem Tag um 13.30 Uhr im Rudolf-Harbig-Stadion angepfiffen. Weiterhin legte die DFL in dieser Woche auch die Termine für das Auswärtsspiel beim SV Darmstadt 98 (23. Februar, 13 Uhr), für das Heimduell gegen den VfL Bochum (3. März, 13.30 Uhr) sowie für das Gastspiel bei der SpVgg Greuther Fürth (10. März, 13.30 Uhr) fest. Das traditionsreiche Elbduell zwischen der SG Dynamo Dresden und dem 1. FC Magdeburg kommt am 16. März zur Austragung. Ab 13 Uhr wird dann der Ball in der sächsischen Metropole rollen. Details zum Kartenverkauf der jeweiligen Partien werden durch den Verein rechtzeitig bekannt gegeben.

    Zusammenarbeit mit dem FC Bayern München

    Neues gibt es auch von der digitalen Ausrichtung der Schwarz-Gelben. Dabei werden die Sachsen künftig sehr eng mit dem FC Bayern München zusammen arbeiten. Die Kooperation mit dem deutschen Rekordmeister ist dabei breit gefächert und betrifft sämtliche Geschäftsfelder der SGD. Dazu gehört dann auch die Merchandising GmbH, die Ticketplattform Etix aber auch sportliche Bereiche wie die Datenbank zur Scoutinganalyse. Dabei wird zum Beispiel künftig die Mitglieder- und Finanzabteilung über die vom FC Bayern München in enger Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom AG und SAP entwickelten Strukturen und Systeme laufen.

    „Wir sind sehr froh, dass wir ab sofort mit dem FC Bayern München einen großartigen Partner an unserer Seite haben, der uns ideale Voraussetzungen bietet, um die technischen Herausforderungen der digitalen Zukunft mit guten Lösungen meistern zu können. Wir sind davon überzeugt, dass dieser immens wichtige Schritt vor allem in Bezug auf die Digitalisierung ein weiterer Meilenstein für Dynamo Dresden sein wird“, zeigte sich Dynamos Aufsichtsratsvorsitzender Jens Henig zufrieden.

    Die Zusammenarbeit zwischen dem sächsischen Zweitligisten und den Bayern läuft zunächst bis 2024. Weitere Partner der erst vor einem halben Jahr gegründeten FC Bayern Digital & Media Lab GmbH sind unter anderem der FC Basel und der FK Austria Wien. „Wir investieren jetzt in die Zukunft unseres Vereins und werden unsere Mitglieder, Fans und Partner auf diese Reise mitnehmen. Das bedeutet für uns auch, dass wir die selbstgegebenen Werte und Leitlinien unserer Sportgemeinschaft auch bei dieser wichtigen Partnerschaft und allen damit zusammenhängenden Projekten achten werden“, freute sich Michael Born, kaufmännischer Geschäftsführer der SGD, auf die künftigen Projekte.

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.