Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Westen | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • SC Fortuna Köln, 04. April 2019

     
    Noch darf geträumt werden – Der F.C. Hansa Rostock im Gegnercheck

    Am Sonntag gastiert mit dem F.C. Hansa Rostock eine Mannschaft im Südstadion, die den Aufstieg und somit das ausgegebene Saisonziel wohl verpassen wird. Doch rechnerisch ist noch alles möglich. Denn die Kogge hat sich mit sechs ungeschlagenen Partien am Stück auf Rang fünf vorgearbeitet und spielt aktuell sehr erfolgreich auf. Damit ist die Ausgangslage beider Teams vor der Partie sehr unterschiedlich.

    Die aktuelle Lage

    Mit 18 Punkten aus den letzten neun Spielen hat sich der F.C Hansa Rostock nach zwischenzeitlicher Talfahrt wieder in der Tabelle hochgearbeitet. Zuletzt bezwang die Mannschaft um Trainer Jens Härtel den FSV Zwickau mit 3:1 im eigenen Stadion und erkämpfte sich auswärts beim KSC einen Punkt. Hinzu kommt, dass die Rostocker im vorherigen Monat bereits das Halbfinale im Landespokal Mecklenburg-Vorpommerns erreichten. Damit die Spieler trotzdem hochmotiviert in den Saisonendspurt gehen, hat Hansa-Manager Martin Pieckenhagen den vierten Tabellenplatz als neues Saisonziel ausgegeben. Neben der direkten Qualifikation für den DFB-Pokal wäre das auch die beste Drittliga-Platzierung seit dem letzten Abstieg aus der zweiten Liga im Jahr 2012.

    Kaderplanung

    Durch die erfolgreichen letzten Wochen konnte beim F.C. Hansa der Klassenerhalt frühzeitig eingetütet werden. Nachdem auch die Aufstiegsränge wohl fast außer Reichweite sind, besitzen die Verantwortlichen genügend Zeit, die nächste Drittliga-Saison zu planen. Mit zwölf auslaufenden Verträgen gibt es auch reichlich zu tun. Insbesondere um Kapitän Oliver Hüsing ranken sich seit Monaten mehrere Abwanderungsgerüchte. Mit Union Berlin und dem VfL Bochum haben gleich mehrere Zweitligisten Interesse am 26-Jährigen bekundet. Oder glaubt der F.C. Hansa Rostock doch noch an den Aufstieg? Falls ja, ist eine Sache klar: Dann steht das Team unter Druck und muss in Köln unbedingt gewinnen.

    Anschlusstreffer kommt zu spät

    Durch die Tore von Kapitän Oliver Hüsing (11.), Kai Bülow (25.) und Merveille Biankadi (36.) geriet die Fortuna am 27. Oktober beim Hinrundenspiel im Ostseestadion regelrecht unter die Räder. Die Mannschaft spielte damals nach dem Weggang von Uwe Koschinat verunsichert und stemmte sich kaum gegen die Niederlage. Der späte Anschlusstreffer von Maik Kegel (69.) diente lediglich zur Ergebniskosmetik. Nach dem Spiel verpflichtete Fortuna Köln Tomasz Kaczmarek als neuen Trainer.

    Spieler im Fokus: Merveille Biankadi

    Ein Spieler stand zuletzt besonders für den Aufschwung der Rostocker. Merveille Biankadi schnürte am vergangenen Wochenende den Dreierpack und schoss Zwickau gewissermaßen im Alleingang ab. Der pfeilschnelle Offensivmann scheint nach seinem Wechsel aus Erfurt vor der Saison, endlich angekommen zu sein. Im Nachgang wurde der 23-jährige Kongolese von den Nutzern des liga3-online Portals zum Spieler des Spieltages gewählt.

    Die Bilanz gegen den SC Fortuna Köln

    In 16 Duellen standen sich der SC Fortuna Köln und der FC Hansa Rostock bereits gegenüber. Fünf Spiele konnte die Fortuna siegreich gestalten, sechs gewannen die Rostocker. Fünf weitere Partien endeten unentschieden.

    Hinweise zum Spiel

    Anpfiff der Begegnung des 32. Spieltages ist am Sonntag um 13 Uhr im Südstadion in Köln. Die Begegnung wird live bei Magenta Sport übertragen. Zudem besteht die Möglichkeit, das Geschehen auf dem Platz über den Live-Ticker auf der Fortuna-Homepage zu verfolgen. Dieser startet etwa um 12.30 Uhr. Zudem wird das Fanradio der Südstädter vor Ort sein.

    Fortuna

    Zur Tabelle der dritten Liga

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.