Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Norden | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • TSV Havelse 1912, 10. Juni 2018

     
    Plume und Kyereh künftig in der dritten Liga unterwegs – Athletiktrainer Fischer zieht es in die Bundesliga

    Der TSV Havelse ist seit Jahren bekannt dafür, dass er für ambitionierte Sportler ein gutes Sprungbrett auf dem Weg in den Profifußball darstellt.

    Auch mit Abschluss der Saison 2017/18 haben erneut drei Havelser diesen positiven Ruf weiter gestärkt. Athlethikcoach Dennis Fischer gehört künftig zum Trainerteam von Ex-Havelse-Trainer André Breitenreiter bei Hannover 96. Mit Noah Plume (21) und Daniel-Kofi Kyereh (22) haben zwei Havelser Youngsters ebenfalls ihren ganz persönlichen Traum erfüllt und ihre ersten Profiverträge unterschrieben. Beide begannen ihre Havelser Fußballkarriere bereits in der TSV-Jugend: Plume 2010 in der U15, Kyereh 2015 im U19-Team, um dann jeweils vier und drei Jahre in der Regionalligamannschaft aufzulaufen.

    Beide Havelser Eigengewächse dürfen sich künftig in der dritten Liga beweisen. Plume wechselt, wie vor ihm bereits vier andere Havelser Akteure, zu den Sportfreunden nach Lotte. Kyereh, mit elf Treffern bester Torschütze der vergangenen Saison, unterschrieb einen Vertrag beim Drittliga-Spitzenteam vom SV Wehen-Wiesbaden.

    „So schmerzvoll die Verluste für uns auch Jahr für Jahr sein mögen. Genau aus diesem Grund spielen diese Jungs beim TSV Havelse. Auf jeden einzelnen, der den Sprung in den Profifußball schafft, sind wir sehr stolz und jeder einzelne ist eine Bestätigung für die hier geleistete Arbeit“, so TSV-Manager Stefan Pralle.

    Havelses Athletiktrainer Fischer zieht es in die Bundesliga – André Breitenreiter ergänzt sein Trainerteam um ehemaligen Havelser Weggefährten

    Erneut zieht es einen Trainer vom TSV Havelse in die Erste Bundesliga. Zwölf Jahre war Dennis Fischer nebenberuflich Athletiktrainer beim Regionalligisten und arbeitete in dieser Zeit von 2011 bis 2013 über zweieinhalb Jahre erfolgreich mit Cheftrainer André Breitenreiter und seinem Co-Trainer Volkan Bulut zusammen. Jetzt erhält der 43-jährige die ganz besondere Gelegenheit, seine Tätigkeit in dieser Konstellation hauptamtlich in der höchsten deutschen Liga fortzusetzen: Hannover 96 verpflichtete Fischer, um die Lücke zu schließen, die nach dem Karriereende von Edward Kowalczuk bei dem Bundesligisten entstanden ist.

    Zitat Stefan Pralle: „Zunächst einmal ist das eine großartige Gelegenheit für Dennis und es gibt beim TSV Havelse sicherlich niemanden, der sich für ihn nicht freut. Er ist nicht nur ein besonderer Mensch und Freund, sondern war über viele Jahre eine Havelser Konstante und wichtiger Erfolgsfaktor. Mit seiner Empathiefähigkeit und Art der Ansprache versteht er es, die Spieler für sich und seine Arbeit zu begeistern. Er wird uns fehlen und Hannover 96 bereichern.“

    Zitat Dennis Fischer: „Es ist eine großartige Möglichkeit, künftig für Hannover 96 und in der Ersten Bundesliga arbeiten zu dürfen. Der Schritt weg vom TSV Havelse ist dabei emotional sicherlich nicht einfach. Es war eine schöne und intensive Zeit und ich bin sehr dankbar, dass ich mich dort über so viele Jahre einbringen durfte.“

    Jendrik Wüstenberg

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?