Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Westen | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • SC Fortuna Köln, 01. Februar 2019

     
    Stürmer aus Frankreich verpflichtet – Anatole N'Gamukol unterschreibt Vertrag

    Kurz vor dem Ende der Transferperiode hat der SC Fortuna Köln einen weiteren Spieler verpflichtet. Der Drittligist aus der Südstadt hat den französischen Torjäger Anatole N'Gamukol unter Vertrag genommen.

    „Es ist im Winter immer eine große Herausforderung, Spieler zu verpflichten, die kurzfristig weiterhelfen. Ich bin froh darüber, dass wir kurz vor Transferschluss noch einen torgefährlichen Stürmer für uns gewonnen haben“, sagt Michael W. Schwetje, Geschäftsführer der Fortuna Köln Spiel­betriebs­gesell­schaft mbH. „Wir sind überzeugt, dass er uns mit seinen Qualitäten im Kampf um den Klassenerhalt helfen wird. Es ist auch ein klares Signal an alle Fortuna-Fans, dass kurzfristig das sportliche Überleben die höchste Priorität hat.“

    N'Gamukol ist 31 Jahre alt. Zuletzt stand er beim französischen Erstligisten Stade Reims unter Vertrag. Im bisherigen Verlauf seiner Karriere ging er in seinem Geburtsland Frankreich, in Spanien und in der Schweiz – unter anderem für Grasshopper Zürich und den FC Thun – auf Torejagd.

    Tomasz Kaczmarek, Trainer von Fortuna Köln: „Mit Anatole haben wir einen Spieler gefunden, der sehr gut zu unserem Offensivspiel und den Fähigkeiten der anderen Spieler passt. In drei, vier Wochen – wenn er seinen Trainingsrückstand aufgeholt hat – wird er sicher mit seiner Torgefahr für wichtige Impulse sorgen.“

    Fortuna verpflichtet Komolong und Kraft

    Zwei weitere neue Spieler für Fortuna Köln: Die Südstädter nehmen Abwehrspieler Alwin Komolong (24) und Torhüter Florian Kraft (20) unter Vertrag.

    Komolongs spielerischen Wurzeln liegen in Papua-Neuguinea. Später ging er in die Vereinigten Staaten, um dort Fußball zu spielen. Im Juli 2017 wechselte er in die Regionalliga Südwest zu den Stuttgarter Kickers. „Ich kenne ihn noch aus meiner Zeit dort“, berichtet Fortuna-Coach Tomasz Kaczmarek. „Alwin ist ein Spieler, der in einer Dreierkette auf allen drei Positionen einsetzbar ist.“

    Zuletzt war Komolong, der bereits einige Male für den Inselstaat Papua-Neuguinea in der A-Nationalmannschaft im Einsatz war, vertragsfrei. Seit Jahresbeginn hielt sich der Abwehrspieler, der auch die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, bei Fortuna Köln fit. „Für ihn ist der Vertrag bei Fortuna eine große Chance. Um der Mannschaft helfen zu können, muss er weiter hart an sich arbeiten“, so Kaczmarek.

    Gleiches dürfte für Florian Kraft gelten. Der 20-Jährige stand zuletzt in Diensten des VfL Bochum, kam beim Zweitligisten aus dem Ruhrgebiet aber nicht so recht zum Zug. In den in Marl geborenen Torhüter setzt Kaczmarek große Hoffnungen. „Ich freue mich sehr, dass wir nach der Verletzung von Jannik Bruhns so kurzfristig fündig geworden sind. Florian ist ein Mann mit Perspektiven, der den Druck auf unsere Nummer eins verstärken wird.“

    Fortuna

    Zur Tabelle der dritten Liga

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.