Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 12,90 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • 1. FC Magdeburg, 17. September 2020

     
    Thore Jacobsen kehrt zurück – Erneute Leihe des Defensivspielers

    Von:  Stephan R.T.

    Am heutigen Donnerstag, 17. September 2020, begrüßt der 1. FC Magdeburg Mittelfeldspieler Thore Jacobsen zurück in der Ottostadt. In Übereinkunft mit Bundesligist SV Werder Bremen wird Thore Jacobsen das Drittliga-Team für die Spielzeit 2020/21 als Leihgabe verstärken und kann damit weitere Spielpraxis in der dritten Liga sammeln.

    Thore Jacobsen ist flexibel einsetzbar und kann im Mittelfeld oder als Verteidiger eingesetzt werden. Für den 1. FC Magdeburg lief der Defensivspieler in der vergangenen Saison vorrangig im defensiven Mittelfeld auf. Hier wurde er zum Leistungsträger und absolvierte 32 Partien in der 3. Liga (1 Tor am vorletzten Spieltag gegen FC Ingolstadt) sowie eine Partie im DFB-Pokal gegen Bundesligist SC Freiburg. Insgesamt erreichte der Linksfuß 2.500 Einsatzminuten beim 1. FC Magdeburg.

    Zum Werdegang: Thore Jacobsen wurde 1997 in Henstedt-Ulzburg (nördlich von Hamburg) geboren und ist 1,82 Meter groß. Neben der Linksverteidigerposition ist der Spieler flexibel im linken und defensiven Mittelfeld einsetzbar. Der noch junge Akteur durchlief die Nachwuchsteams der HSV Young Talents und blickt auf 16 Einsätze für die deutsche U-Nationalelf.

    2015 wechselte er zum SV Werder Bremen, wo er seither u.a. zehn Regionalliga- und 81 Drittliga-Einsätze für Werders U23 bestritt (insgesamt vier Tore, sechs Torvorlagen). Seit 2017/18 gehörte Jacobsen zum Bundesliga-Kader des SV Werder und kommt erneut nach 2019/2020 für eine Saison an die Elbe, um sich weiterzuentwickeln. Für den 1. FC Magdeburg trägt Thore Jacobsen künftig die Rückennummer 22.

    In den Farben vereint: Blau-Weiße Partnerschaft zwischen 1. FC Magdeburg und IN-Software GmbH ausgebaut

    Nach dem erfolgreichen Start der gemeinsamen Partnerschaft in der vergangenen Saison verlängert das Software-Unternehmen aus dem badischen Karlsbad die SILBERPartnerschaft beim 1. FC Magdeburg. Neben der deutschlandweiten TV-Reichweite über LED-Bandenwerbung im Stadion wird es auch in der neuen Saison eine Fortführung der Projekte zur Aktivierung der Partnerschaft vor Ort geben.

    „Der 1. FC Magdeburg hat uns im ersten Jahr der Partnerschaft komplett überzeugt. Sowohl die überregionale Präsenz des Vereins als auch die professionelle Umsetzung der Aktivitäten in der MDCC-Arena haben uns bewogen, dies in der Saison 2020/21 fortzuführen“, sagt Timo Paul, Sportmarketingleiter der IN-Software GmbH.

    Stephan Lietzow, Leiter Marketing & Vertrieb beim 1. FC Magdeburg, ergänzt: „Wir sind stolz, dass wir mit der IN-Software GmbH einen weiteren überregionalen Partner für eine Verlängerung seines Engagements bei uns begeistern konnten. Im zweiten Jahr der Partnerschaft wird IN-Software sein werbliches Engagement in der MDCC-Arena deutlich ausbauen. Zugleich können sich auch alle Wirtschaftspartner des 1. FC Magdeburg auf eine Neuauflage des erfolgreichen Handwerkerevents in unserer MDCC-Arena freuen.“

    Die IN-Software GmbH wurde 1986 gegründet und feierte 2016 ihr 30-jähriges Firmenjubiläum. Das inhabergeführte mittelständische Unternehmen mit Stammsitz in Karlsbad bei Karlsruhe ist an drei Standorten vertreten. Zum Kundenkreis zählen sowohl kleine und große Handwerksbetriebe als auch kleinere Industrie- und Fertigungsbetriebe. Mit ca. 150 Mitarbeitern betreut IN-Software GmbH über 40.000 zufriedene Anwender in Deutschland, Polen und den deutschsprachigen Nachbarländern. Weitere Informationen zur IN-Software GmbH finden sich auf in-software.com.

    FCM

    Zur Tabelle der dritten Liga

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.