Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Süden | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • KSV Hessen Kassel, 26. Februar 2019

     
    Tobias Cramer verlässt die Löwen zum Saisonende

    Der KSV Hessen Kassel gibt bekannt, dass der zum Saisonende auslaufende Vertrag mit Cheftrainer Tobias Cramer nicht verlängert wird. Vorstand und Aufsichtsrat haben auf ihrer jährlichen Klausurtagung die Zielsetzung des Vereins für die kommende Saison festgelegt: spätestens in der Saison 2019/20 soll der Aufstieg in die Regionalliga gelingen.

    Cheftrainer Tobias Cramer informierte die Gremien, dass er in der kommenden Saison die Ausbildung zum Fußballlehrer anstrebt. Der KSV Hessen Kassel möchte dem Weiterbildungswunsch seines Trainers nicht im Wege stehen. Um das Ziel Aufstieg zu erreichen, sieht der Verein jedoch die Notwendigkeit, auf die Dienste des Trainers in Vollzeit zurückzugreifen. „Wir wollen den eingeschlagenen Weg, junge und regionale Talente bestmöglich auszubilden, an die erste Mannschaft heranzuführen und in das Team zu integrieren, fortsetzen. Der von Tobias Cramer begonnene Weg der Regionalität, Bodenständigkeit und vor allem der Fokus auf die Ausbildung junger Talente bleibt Maßstab unseres Handelns“, kommentiert Aufsichtsratsvorsitzender Enrico Gaede die Entscheidung der Gremien. „Sollten wir noch in dieser Saison den Aufstieg schaffen, ist davon auszugehen, dass wir in der Regionalliga das sportliche Ziel Klassenerhalt haben, auch hierfür setzen wir auf die zeitliche Verfügbarkeit unseres Trainers“, so Gaede weiter.

    „Tobias Cramer erhielt in den vergangenen Tagen vom DFB die Einladung zum Eignungstest für den Lehrgang, sodass wir nun mit der frühzeitigen Bekanntgabe Klarheit für alle Beteiligten schaffen wollen, um rechtzeitig mit den sportlichen Planungen zur Erreichung des Ziels Aufstiegs in die Regionalliga beginnen zu können“, ergänzt KSV-Vorstand Jens Rose. „Wir wünschen uns eine starke Restrückrunde und wollen gemeinsam mit Tobias Cramer die Saison auf Platz zwei beenden“, führt Rose fort.

    „Ich akzeptiere die Entscheidung der Gremien! Bis zum 30. Juni 2019 werde ich dem KSV, dem ich viel zu verdanken habe, meine gesamte Energie zur Verfügung stellen, um das Ziel Platz zwei und den damit verbundenen Relegationsplatz noch zu erreichen“, sagt Tobias Cramer.

    Löwen starten mit Sieg gegen die SpVgg Neu-Isenburg in die Restrückrunde

    Vor 1.500 Zuschauern gelang den Löwen im ersten Spiel nach der Winterpause ein 3:1 (2:1) Heimsieg gegen die Spielvereinigung Neu-Isenburg. Die Tore für die Löwen schossen Neuzugang Mahir Saglik, Jon Mogge und Neal Najjar.

    Alexandra Berge

    Zur Tabelle der Regionalliga Südwest

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.