Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Süden | Startseite » Aktuell » Artikel
Boycott Qatar 2022 - Das Shirt zum Winter-Turnier
  • FC Eintracht Bamberg 2010, 13. März 2022

     

    Torhüter Ben Olschewski und der FCE – „Teamspirit ist überragend“


    Von:  Stephan R.T.

    In der Winterpause wechselte Ben Olschewski von der DJK Don Bosco Bamberg zum FC Eintracht Bamberg. Sein Debüt ging am Samstag jedoch in die Hose, im Heimspiel der Fußball Bayernliga Nord unterlagen die Domreiter als Tabellenzweiter mit dem 18-Jährigen im Gehäuse dem Tabellenletzten ASV Cham mit 2:3. Dennoch, der neue Torhüter ist in Bamberg-Ost gut angekommen: „Ja, sehr gut. Dabei hat die Mannschaft einen großen Beitrag geleistet. Schon beim ersten Training habe ich gemerkt, dass der Teamspirit hier beim FC Eintracht überragend ist.“

    Olschewski ist gerade einmal 18 Jahre alt und gilt als eines der größten Torhütertalente der Region. Mit Fabian Dellermann hat er jedoch einen erfahrenen Bayernliga-Torwart vor der Nase. Den Kampf um die Nummer eins nimmt er jedoch eher gelassen an: „Druck verspüre ich mit meinen 18 Jahren allerdings nicht. Ich habe ja noch genügend Zeit, mich weiter zu verbessern.“ Jan Griebel, der den FCE berufsbedingt zur Halbserie verlassen hat, wechselte sich mit Fabian Dellermann bis dahin immer im Tor ab, so hat es Trainer Julian Kolbeck gehalten. Ben Olschweski: „Natürlich will jeder spielen – und auch ich will so oft wie möglich auf dem Rasen stehen und meine Leistung bringen. Aber für mich ist es in erster Linie wichtig, immer 100 Prozent zu geben. Und dann bin ich mir sicher, dass ich meine Einsätze weiter bekommen werde. Wann das genau sein wird, entscheidet am Ende der Coach.“

    Apropos Coach. „Fördern, aber auch gut fordern“, lautet das Motto von Torwarttrainer Christian Cana. Die Zusammenarbeit mit ihm „in unserem Torwartteam ist wirklich super. ‚Delle‘ und ich pushen uns regelmäßig im Training gegenseitig, um die Messlatte stets ein wenig höher zu hängen. Trotz des guten Verhältnisses hilft – glaube ich – der Konkurrenzkampf letztlich beiden, Top-Leistungen zu bringen. Von unserem Torwarttrainer Christian Cana kann ich auf jeden Fall noch eine Menge lernen und mein Torwartspiel immer weiter verbessern“, gibt der 1,97 Meter große Hüne zu Protokoll.

    Bleibt noch die Frage, wie Ben Olschewski seinen persönlichen Zukunftsplan sieht: „Ich glaube, jeder Fußballer mit ein bisschen Ehrgeiz will so weit nach oben, wie es nur geht. Mir gefällt die Philosophie von Trainer Julian Kolbeck wirklich sehr, dass das Alter letztlich keine Rolle spielt. Ich möchte in den nächsten Jahren immer mein Bestes geben – und dann wird sich herausstellen, wofür es am Ende reicht. Der Aufstieg in die Regionalliga mit den Domreitern wäre sicher ein guter Anfang dafür.“

    Inzwischen haben sich die FCE-Verantwortlichen tatsächlich mit dem Thema Regionalliga beschäftigt. Die Unterlagen wurden beim Bayerischen Fußball-Verband (BFV) eingereicht – ein normaler Vorgang eines Tabellenzweiten. Als Spieler, so Ben Olschewski, hat man „natürlich die Regionalliga als das große Ziel im Kopf. Aber als Mannschaft denken wir von Spiel zu Spiel und schauen dabei auf uns, und nicht auf die anderen Teams. Ich weiß, was ich kann. Und daher mache ich mir deshalb in einer möglichen Regionalligasaison auch keine Sorgen.“

    Weiter geht es für den FC Eintracht Bamberg am kommenden Samstag, 19. März, mit dem Spitzenspiel bei der SpVgg Ansbach. Das nächste Heimspiel wird ausgetragen am Samstag, 26. März, gegen die DJK Gebenbach. Karten für die Heimspiele gibt es im Vorverkauf beim bvd Kartenservice Bamberg (Lange Straße 39/41), am Kartenkiosk Bamberg an der Brose Arena (Forchheimer Straße), bei Lotto Hümmer Hallstadt (Emil-Kemmer-Straße 19), im Reisebüro Ebern (Ritter-von-Schmitt-Straße 8), in Annett´s Reisebüro Hirschaid (Kirchplatz 5) oder online im Ticketshop des FC Eintracht Bamberg unter fce2010.de. Zudem hat die Tageskasse geöffnet. Die Heimspieltermine in der Übersicht: 26. März gegen die DJK Gebenbach, 9. April gegen die DJK Ammerthal, 23. April gegen die DJK Vilzing, 7. Mai gegen den ASV Neumarkt, 14. Mai gegen den SC Feucht.

    Eintracht Bamberg

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.