Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Westen | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • DFL, 27. September 2019

     
    Trainingslager-Fans: Ein Phänomen im Profifußball

    Wenn sich die Teams der Fußball Bundesliga auf die anstehende Saison vorbereiten, dann geschieht dies in sogenannten Trainingslagern. Weit ab vom alltäglichen Sportgeschehen während der regulären Spielzeit, sind Mannschaft, Coach und Betreuer ganztägig beisammen, was dem Zusammenhalt untereinander förderlich ist. Im Sommertrainingslager steht Österreich ganz hoch im Kurs, nicht nur bei Teams aus Deutschland.

    Besonders anhängliche Fans reisen mit

    Oft schon bevor die Fußballidole ihr Quartier bezogen haben, sind die hartnäckigsten Fans am Ort des Trainingslagers eingetroffen. Je nach Verein reisen zwischen 200 und 800 Anhänger mit. Grund dafür ist die unmittelbare Nähe von Spielern und Fans, die während der Saison so kaum möglich ist. Dieses Phänomen beschert den Ferienorten zusätzliche Einnahmen in beachtlicher Höhe. So wurden beispielsweise am Tegernsee durch die Fans von gleich drei Spitzenteams nahezu 40.000 zusätzliche Übernachtungen gebucht. Und auch die Gastronomie freut sich über die erheblichen Mehreinnahmen.

    Trainingslager-Fans mit unterschiedlichen Zielen

    Beim genaueren Hinschauen lassen sich diese reisefreudigen Fans in zwei große Gruppen einteilen. Die sportlich fokussierten Anhänger lassen keine Trainingseinheit aus und gehören zu den ersten Zuschauer auf den Rängen, ist ein Testspiel angesetzt. Die zweite Fraktion nimmt es gelassener. Abends wird Fußball gequasselt, meist mit reichlich Bier, weshalb diese Fans oftmals erst zum Nachmittagstraining erscheinen. Außerdem ist eine kleine Anzahl Anhänger, die sogenannten Analysten, emsig damit beschäftigt, die Spieler sowie das Training genau zu beobachten und sich dazu ständig Notizen zu machen. Diese Fans besitzen Accounts bei einem PayPal Casino und einem oder mehreren Online-Wettanbietern. An der digitalen Slot-Maschine spielen und gewinnen Sie mit Spaß, und kalkuliert und clever gewettet wird dank der akribischen Insider-Informationen vom Trainingslager im elektronischen Wettbüro.

    Tegernseer und Hohe Tauern sind beliebt

    Den FC Schalke 04 zieht es von Gelsenkirchen in die atemberaubende Naturlandschaft der Hohen Tauern. Bereits zum dritten Mal hielten die Knappen ihr Trainingslager in Mittersill, in einer der schönsten Regionen Österreichs ab. Währenddessen haben sich die Bayern wieder für den Wohnort ihres Vereinspräsidenten entschieden für den Tegernsee, genau gesagt für den beschaulichen Ort Rottach-Egern. Und der Rekordmeister ist dort nicht allein, denn auch Borussia Mönchengladbach und der FC Basel absolvieren in der Gemeinde ihre Übungseinheiten. Rottach-Egern ist unter Fußballprofis derart beliebt, dass der Vereinsvorsitzende des örtlichen Fußballklubs und der Bürgermeister weitere Anfragen ablehnen mussten, darunter europäische Spitzenklubs wie der FC Liverpool sowie Atlético Madrid.

    Wintertrainingslager in aller sonnigen Welt

    Reiselustige Fans begleiten ihr Team ständig, egal wohin die Reise führt. Selbst auf den Promotion-Touren nach Asien 2017 und in die USA 2018, zogen Vereine wie die Bayern oder der BvB Borussia Dortmund eine beachtliche Schar Anhänger hinter sich her. Und sind in der kalten Jahreszeit Orte in Deutschland oder Österreich für ein Trainingslager wenig geeignet, buchen die Bayern-Fans kurzerhand ein Ticket nach Katar. Die Schalker schmücken die spanische Costa Blanca blau und weiß, während der BvB aus Dortmund die Costa del Sol bei Marbella vorzieht. Die Augsburger zieht es auf die Insel Teneriffa, Freiburg nach Cadiz und den VfB Stuttgart nach La Manga. Einzig Belek fehlt inzwischen komplett unter den Adressen für Wintertrainingslager. Die Gemeinde an der Türkischen Riviera bietet zwar nach wie vor optimale Einrichtungen und ein perfektes Umfeld, wird aber seit der politischen Veränderungen von allen Spitzenklubs gemieden. Das ist ein wirtschaftlicher Schlag, denn dort waren Vereine aus Manchester, Gelsenkirchen, München, Berlin, Barcelona, Paris, Frankfurt und Madrid beinahe Stammgäste.

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.