Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Westen | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • SC Fortuna Köln, 21. April 2019

     
    Trennung von Trainer Tomasz Kaczmarek

    Der Drittligist SC Fortuna Köln und Trainer Tomasz Kaczmarek gehen künftig getrennte Wege. Diese Entscheidung teilte Michael W. Schwetje, Geschäftsführer der Fortuna Köln Spielbetriebsgesellschaft mbH, dem Ende Oktober verpflichteten Trainer in einem persönlichen Gespräch mit.

    Die unter der Leitung von Tomasz Kaczmarek erzielten 21 Punkte aus 21 Spielen sowie der aktuelle Tabellenplatz 17 sind eine Bilanz, die den Klassenerhalt akut gefährden.

    „Die Mannschaft hat gegen Unterhaching eine enttäuschende Vorstellung gezeigt, sodass der Trainerwechsel als Impuls von außen leider unvermeidlich geworden ist, um für den Klassenerhalt noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren“, begründet Michael W. Schwetje die Trennung von Kaczmarek. „Es tut mir für Tomek ehrlich leid, da er in seiner Zeit bei Fortuna Köln stets mit hohem Engagement für den sportlichen Erfolg gearbeitet hat. Er hat als Nachfolger von Uwe Koschinat eine sehr herausfordernde Aufgabe übernommen und einen extrem schweren Start gehabt. Seine Arbeit ist daher insbesondere zu Beginn von vielen nicht fair bewertet und die besonderen Umstände nicht angemessen berücksichtigt worden. Trotzdem hat er gegen alle Widerstände gekämpft und sich nicht unterkriegen lassen. Ich habe sehr vertrauensvoll mit ihm zusammengearbeitet und es war daher für mich persönlich eine schwere Entscheidung, ihn über die Trennung zu informieren. Letztendlich geht aber der Kampf um den Klassenerhalt vor und alles hat sich diesem Ziel unterzuordnen. Der Trainerwechsel ist unsere letzte Patrone“, erläutert Schwetje seine Entscheidung.

    Fortuna

    Zur Tabelle der dritten Liga

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.