Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Süden | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • FC Eintracht Bamberg 2010, 07. Februar 2019

     
    U15-Junioren sind Oberfränkischer Fußball Hallenmeister 2019 – Baumgartl schießt FCE-Kicker zum Titel

    Die U15 Juniorenfußballer des FC Eintracht Bamberg sind Hallenmeister 2019. Als am Samstag (2. Februar) Nico Baumgartl im Endspiel gegen den FC Coburg zwei Minuten vor dem Ende das 2:0 gegen das NLZ-Team des FC Coburg erzielte, krönte er nicht nur seine überragende Turnier-Leistung, sondern schoss die U15-Junioren vom FC Eintracht Bamberg 2010 zum Oberfränkischen Hallentitel. Die Jungs und Mädels der Trainer Philipp Lautenschläger und Niklas Racjzyk spielten ein grandioses Turnier, blieben ungeschlagen und kassierten in sechs Spielen lediglich vier Gegentore.

    Bereits der Start in die hochklassig besetzte Bezirksmeisterschaft gelang nach Maß. Mit 4:0 setzten sich die Domstädter gegen die JFG Stiftland durch. Im zweiten Gruppenspiel wartete mit der SpVgg Bayern Hof ein echter Brocken. Doch die FCE-Offensive um Sebastian Herold und Nico Baumgartl trumpfte ordentlich auf, so dass es nach wenigen Minuten schon 2:0 stand. Die Hofer steckten keineswegs auf und schafften mit dem zwischenzeitlichen 1:2 und 2:3 immer wieder den Anschlusstreffer. Am Ende setzten sich die Bamberger aber verdient mit 4:3 durch. Nach einem souveränen 4:0 Sieg gegen die JFG Rödental war der Kurs in Richtung Habfinale aufgenommen. Im Letzten Gruppenspiel bezwang der FCE die JFG Steigerwald mit 3:1. Verlustpunktfrei trat das Team um Kapitän Luca Auer im Halbfinale der SpVgg Bayreuth gegenüber. Wie schon bei der Kreismeisterschaft vor vierzehn Tagen entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe, in der jeder Zweikampf hart an der Grenze geführt wurde. Sebastian Herold war es, der den FCE in Führung brachte und so den Grundstein für den Finaleinzug legte. Bis zum Schluss blieb es spannend, Bambergs Keeper Lucas Rebhan parierte kurz vor dem Ende mehrmals überragend und verhinderte so den Ausgleich.

    Im Endspiel gegen den FC Coburg wuchsen die Blau/Violetten über sich hinaus. Der starke Coburger-Angriff fand in der Eintracht-Defensive kein Durchkommen, Hannes Reichel und Luca Auer verteidigten aufopferungsvoll und leidenschaftlich. Schaffte es der Titelverteidiger doch mal vor das Tor, dann war Goalie Lucas Rebhan zur Stelle und entschärfte. Auf der Gegenseite wuchs vor allem ein Spieler über sich hinaus: Nico Baumgartl. Er entschied mit seinen beiden Toren das Endspiel und schoss den FC Eintracht Bamberg 2010 zum Titel. Weiter geht es für die Lautenschläger-Elf am 16. Februar mit der Bayerischen Meisterschaft in Neuburg.

    Für den FC Eintracht Bamberg spielten: Lucas Rebhan, Maurice Räder, Luca Auer, Hannes Reichel, Nico Baumgartl, Niklas Hohner, Emma Kusch, Damian Warter, Sebastian Herold.

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?
    Aktuelle Fußball-News

    Aktuelle Diskussionen

    Fußball-Fans