Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Das Abenteuer Groundhopping geht weiter - Band 2 zu Stadien sammelnden Fußballfans
Ein Buch, das die Leser mit in eine Zeit nimmt, als das Internet noch nicht seine heutige Bedeutung hatte.
  • VFC Plauen, 27. September 2009

    VFC II mit 2. Niederlage


    Von:  Havelländer

    FC 1910 Lößnitz – VFC Plauen II 3:0 (2:0)

    Nach ihrem 2:0-Sieg gegen Schneeberg vor zwei Wochen sowie der 1:4-Niederlage der Plauener danach gegen den gleichen Gegner traten die Lößnitzer natürlich mit breiter Brust an. Sie spielten mit einem für Bezirksligaverhältnisse recht bemerkenswertem System. Die Außenpositionen rückten im Vorwärtsgang jeweils konsequent nach vorn auf. Dadurch standen im Angriff jeweils vier, manchmal fünf Offensivspieler auf einer Linie. Das machte das Spiel der Lößnitz unberechenbar. Die Hereingaben von Koch und Küllig fanden meist einen Mitspieler. Zusätzlich sorgte noch die ständigen Wechsel von Koch und Küllig für große Unruhe in der VFC-Abwehr.
    Genau so hatte sich der Lößnitzer Trainer sicherlich vorgestellt, Tore schießen zu lassen. Und es funktionierte. Vor den ersten beiden Toren kamen die Flanken jeweils von Koch und wurden letztlich von Britsche verwandelt, ein Mal aus zentraler Position, ein Mal aus halblinker. Dabei bekam der Lößnitzer Coach Mike Welwarsky gar nicht mit. Er kam erst Mitte der ersten Hälfte mit Schlips und Kragen von der Arbeit.
    Die junge Plauener Mannschaft, wegen Personalmangels übrigens nur mit 13 Spielern angereist, profitierte in der ersten halben Stunde davon, dass Günther an diesem Tage glücklos agierte. Einen Kopfball setzte er nach einem Freistoß allein vor Schüler weit neben das Tor. Einen weiteren platzierte er unter der Querlatte, doch dieser wurde von Schüler noch zur Ecke gelenkt.
    Es war nicht so, dass die Plauener in der ersten Hälfte chancenlos waren. Block besaß in der 8. Minute die erste Torchance, schoss allerdings zu hoch. In der 37. Minute ließ Matthes die Lößnitzer Abwehr mächtig alt aussehen. Er konnte sich gegen vier Abwehrspieler durchsetzen und zog seinen Schuss auf das lange Eck. Torwart Weiß musste sich lang machen, um den Ball noch zur Ecke zu lenken. Auch Würfels Schuss kurz vor der Pause war gefährlich, wurde aber gehalten.
    Nachdem Tenner in der 54. Minute dem einschussbereiten Stopp den Ball gerade noch vom Fuß schlagen konnte, hatte auch der VFC eine kurze Druckphase, in der die Lößnitzer Abwehr ins Schwimmen geriet. Nach einer Stunde erlebten die Zuschauer den Knackpunkt des Spiels. Der war mit viel Pech für den VFC verbunden. Nachdem Würfel mit seinem satten Schuss die Querlatte traf, prallte der Ball an den Kopf des Torwarts und von dort in das Toraus. Im Gegenzug fiel die Entscheidung, als Graupner den Ball an Stopp verlor und dieser zu Junghanns schob. Wegen ständigen Meckern schickte der Schiri kurz darauf Matthes vom Platz. Aus dem gleichen Grund unterbrach er das Spiel in der 70. Minute, um Schüler Gelb zu zeigen. Dazu gab er indirekten Freistoß an der 5-Meter-Linie. Aber Köhler jagte das Leder über Mauer und Tor hinweg in den blauen Himmel.
    In den letzten Spielminuten „schenkte“ Trainer Wolfrum dem zweiten Torwart seinen Abschiedseinsatz. Benjamin Benkert wird ab 1. Oktober in Niedersachsen eine Polizeiausbildung absolvieren. Das Spiel beurteilte der Coach so: „Wir haben die erste Viertelstunde verschlafen, sind dann aber in Spiel gekommen. Im Abschluss waren wir leider nicht erfolgreich, obwohl die Abwehr der Lößnitzer nicht sattelfest war.“

    Lößnitz: Weiß – Flemig/V, Vogel, Mühle, Küllig (78. Brunheim) – Koch, Deland, Günther (52. Stopp), Köhler/V (84. Mittmann) – Junghanns, Britsche.
    VFC II: Schüler/V (81. Benkert) – Graupner, Riedel/V, Tenner, Schröter – Block/V, Häschel/V, Matthes, Würfel – Rotthoff (78. Hadam), Schmidt.
    Schiedsrichter: Kosmale (Zwickau).
    Zuschauer: 80.
    Tore: 1:0/2:0 Britsche (4./15.), 3:0 Junghanns (60.).
    Gelb-Rote Karte: Matthes (VFC Plauen II) wegen wiederholten Reklamierens (63.)

    Geschrieben von:  Havelländer

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.