Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Das Abenteuer Groundhopping geht weiter - Band 2 zu Stadien sammelnden Fußballfans
Ein Buch, das die Leser mit in eine Zeit nimmt, als das Internet noch nicht seine heutige Bedeutung hatte.
  • VFC Plauen, 31. August 2009

    VFC II spielt beim VfL 05 HOT II 1:1


    Von:  Havelländer

    VfL 05 Hohenstein-Ernstthal II – VFC Plauen II 1:1 (0:0)

    Von der Papierform her war das Bezirksliga-Punkspiel in Hohenstein-Ernstthal eine klare Sache, da traf der Tabellenletzte auf den Tabellenersten, die Landesliga- auf die Regionalligareserve. Doch wie es dann meist immer so ist, das Duell der beiden einzigen zweiten Mannschaften der Bezirksliga war lange Zeit ausgeglichen. Was der VFC an Chancen vergab, machte der VfL auch nicht besser. Aber ausgehend von der Güte der Tormöglichkeiten sowie von den einleitenden Spielzügen, wäre ein Sieg in jedem Fall verdient gewesen.
    Den ersten Torschuss wagten in der 2. Minute die Gastgeber, doch Weises Versuch bildete für Schüler kein Problem. Nur eine Minute später war aber auch schon der VFC da. Matthes Kopfball nach Flanke von Tens klatschte an die Querlatte. In der 7. Minute dribbelte Matthes sich erneut in den gegnerischen Strafraum hinein, doch sein Schuss ging ans Außennetz.
    In der 16. Minute klaffte dann bereits die erste große Lücke in der VFC-Abwehr. Der Kubaner Yombel Aguado Crusellas wurde laufen gelassen und stand frei und unbedrängt vor Schüler. Sein Kopfball landete jedoch weit neben dem Tor. In der 22. Minute war es Wander, der allein vor Schüler auftauchte. Fast schien es, als hätte er den Tormann schon umkurvt und bräuchte nur noch einzuschieben, da bekam Schüler im allerletzten Augenblick noch den Fuß an den Ball. Eine ebenso gute Torchance wurde den Plauenern auf der anderen Seite vereitelt, als nach einer Ecke zunächst Patrick Schröters Kopfballverlängerung, und dann auch Thieles Nachschuss von der Torlinie geschlagen wurden. Einsetzende Hektik im Offensivspiel der Plauener verhinderten den längst fälligen Führungstreffer noch vor der Pause. So kam schließlich nach verlorenen Bällen auch die Abwehr unter Bedrängnis. Nachdem Tenner am Herausschlagen des Balles gehindert wurde, war es Thiele, der Aguado Crusellas das Leder noch vom Fuß spitzelte.
    Nach der Halbzeitpause agierte der vor der Saison vom VFC Plauen zum VfL gewechselte Christoph Wander deutlich offensiver und auch aktiver. Somit wurde er neben Aguado Crusellas gefährlichster Angreifer seiner Elf. Natürlich waren die VFC-Spieler bemüht, ihren Ex-Kollegen nicht zum Torschuss kommen zu lassen. Bis auf ein Mal schafften sie es auch. In der 63. Minute Siebert ging von rechts in den Plauener Strafraum, spielte quer auf Wander. Der schoss das Leder unhaltbar direkt unter die Querlatte. Dieser Stachel saß tief. Der VFC verstärkte seine Angriffe und erzielte nur sechs Minuten nach dem 1:0 durch Patrick Schröter den Ausgleich. Da aber in der Folgezeit Dave Schröters Schuss (71.) gehalten wurde, Sebastian Tens seinen Freistoß (75.) an die Lattenunterkante knallte, Daniel Thiele neben das Tor köpfte (83.) und Patrick Schröter freistehend, aber überhastet das Tor verfehlte (84.), blieb es bei dem 1:1.
    Nachdem er in den ersten Minuten mit der Chancenverwertung haderte, sah Trainer Thomas Wolfrum die Sache schon wieder etwas entspannter: „Wir müssen auch mal mit einem Punkt leben können. Dass das beim Tabellenletzten passiert, sieht einwenig blöd aus. Wir haben teilweise gut gespielt, aber es gibt noch Dinge, die wir besser machen können.“ Fazit: Spiel bestimmt – Chancen nicht verwertet – trotzdem nicht verloren. Bei einem Spitzenverein der Bezirksliga wäre das mit Sicherheit anders gelaufen.

    VfL II: Kreiner – Fraustadt, Weigel, Ulbricht, Ebert (81. Mühleisen) – Schmidt, Wander, Weise/V, Hartig – Aguado Crusellas, Siebert.
    VFC II: Schüler – Tens, Thiele, Tenner, D. Schröter – Block (90. Graupner), Riedel, Häschel, Matthes/V – Hadam (46. Rotthoff), P. Schröter.
    Schiedsrichter: Mittmann (Leubsdorf).
    Zuschauer: 70.
    Tore: 1:0 Wander (63.), 1:1 P. Schröter (69.).

    Geschrieben von:  Havelländer

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.