Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Norden | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • SSV Ziethen, 17. November 2008

    Verdienter Sieg für die A-Jugend

    Mit einigem Respekt empfing die A-Jugend des SSV Ziethen im fünften Pokalhalbfinale in Folge die Gäste vom Möllner SV. Die Möllner waren bisher in der Punktrunde (Kreisklasse A) und Pokalrunde ohne Niederlage geblieben. Trotzdem rechnete sich der SSV einiges aus und ging dementsprechend motiviert ins Spiel.

    Was die diesmal zahlreichen Zuschauer dann von unseren Jungs am heutigen Abend geboten bekamen, war beeindruckend. Die Gäste wurden sofort attackiert, wir zeigten eine hohe Laufbereitschaft und anders als sonst, wurden diesmal auch die ersten Torchancen sofort genutzt. Der verdiente Führungstreffer fiel dann nach einer Ecke von ‚Slawa’ Larin durch Timo Kirey in der elften Minute. Es ging weiter nur in Richtung Möllner Tor und bereits in der 15. Minute und in der 27. Minute legte erneut Timo Kirey nach und brachte uns mit einem lupenreinen Hattrick mit 3:0 in Front.

    Die Gäste zeigten sich geschockt und konnten die SSV-Defensive um Kapitän Paul John nie ernsthaft in Gefahr bringen. Unsere Jungs sprühten weiter vor Spielfreude und erzielten ab der 40. Minute innerhalb von vier Minuten durch ‚Dima’ Frasch, ‚Slawa’ Larin und wiederum Timo Kirey weitere drei Treffer zum sensationellen Pausenstand von 6:0.

    Wer nun dachte, wir hätten unseren Torhunger gestillt, sah sich getäuscht. Nur eine Minute nach Wiederanpfiff kam auch ‚Wladi’ Boos nach erneuter Vorarbeit von ‚Slawa’ Larin zu seinem ersten Tor. In der 53. Minute schraubte Timo Kirey, nach schöner Flanke von Andrej Maier, das Ergebnis auf 8:0. Nachdem Timo Kirey in der 61. Minute mit seinem sechsten Tor auch noch das 9:0 erzielte, durfte er den Platz dann vorzeitig verlassen. Bereits kurz zuvor wurde Florian Lüth nach einem Schlag auf den Knöchel vorsichtshalber runter genommen.

    Als dann später auch ‚Slawa’ Larin und Jewgenij Frasch runter durften, kam durch die vielen Wechsel ein kleiner Bruch in unser Spiel, und die Möllner konnten noch ein wenig Ergebniskosmetik betreiben. Das Pokalhalbfinale zwischen dem SSV Ziethen und dem Möllner SV endete dann mit 9:2 (6:0).

    Fazit: Was waren das teilweise für packende und auch überharte Spiele in der Vergangenheit gegen die Möllner? Diesmal sehr faire Gäste hatten heute nicht den Hauch einer Chance gegen wie entfesselnd aufspielende Ziethener. Unter toller Stimmung konnten die Jungs einmal zeigen, was für ein Potenzial in jedem einzelnen steckt, wenn man auch etwas dafür investiert. Als Trainer ist man an solchen Tagen natürlich stolz auf sein Team, aber leider sind solche Tage zu selten. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung aller eingesetzten Spieler ragten der sechsfache Torschütze Timo Kirey (endlich mal die Chancen genutzt) und ‚Slawa’ Larin , der neben einem selbst erzielten Treffer fünf weitere mustergültig auflegte, heraus.

    Bern-Uwe Lange. A-Jugendtrainer

    Geschrieben von:  Ziethener.bube

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.