Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Norden | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • VfL Osnabrück, 23. August 2018

     
    Verfahren beendet, Heider freigesprochen

    Das Verfahren wegen versuchter Spielmanipulation und möglicher Erpressung bzw. Beihilfe zur Erpressung am heutigen Donnerstag am Amtsgericht Osnabrück ist beendet. Marc Heider wurde von der zuständigen Richterin freigesprochen, für eine gegenteilige Bewertung der Sachlage sah sie für keinen der im Raum stehenden Vorwürfe eine Rechtsgrundlage.

    Das Amtsgericht Osnabrück hatte das Verfahren gegen Marc Heider und die ehemaligen VfL-Spieler Addy Menga und Tobias Willers erst im zweiten Anlauf eröffnet, nachdem die Staatsanwaltschaft dies beim Landgericht erwirkt hatte. Die Richterin konnte der von der Staatsanwaltschaft vorgetragenen Argumentation nicht folgen und sprach Marc Heider erwartungsgemäß frei. Damit sind die Vorwürfe, die im Zusammenhang mit dem letzten Heimspiel der Saison 2016/17 gegen den SV Werder Bremen II gegen ihn und die anderen beiden Spieler im Raum standen, unbegründet und entkräftet. Drei geladene Zeugen haben die Ausführungen von Heider während des Prozesses in allen Punkten bestätigt.

    „Wir sind froh, dass das Gericht unsere Rechtsauffassung teilt und uns dieses Thema nach 15 Monaten nicht länger begleitet. Marc ist hinsichtlich sämtlicher Vorwürfe freigesprochen worden und nun auch formal rehabilitiert“, erklärt VfL-Geschäftsführer Jürgen Wehlend, der den Prozess im Sitzungssaal vor Ort verfolgte.

    Auch die ehemaligen Spieler der Lila-Weißen, Addy Menga und Tobias Willers, wurden freigesprochen.

    Hinweise zum Derby gegen den SC Preußen Münster

    DAS Derby wirft seine Schatten voraus! Am kommenden Samstag erwartet der VfL Osnabrück den Erzrivalen SC Preußen Münster an der Bremer Brücke. Ab 14 Uhr rollt der Ball an der Bremer Brücke. Eintrittskarten sind weiterhin erhältlich, Teilbereiche sind bereits ausverkauft!

    Tickets

    Tickets sind im Vorverkauf über den Fanshop an der Bremer Brücke, das L&T Sporthaus den Online-Shop, die Ticket-Hotline und die externen Vorverkaufsstellen erhältlich. Alle Tribünenbereiche (außer des bereits ausverkauften Affenfelsens) sind noch verfügbar! Einzelne Bereiche sind aber bereits nahezu ausgelastet. Für die Ostkurve stehen noch rund 700 Tickets zur Verfügung (Stand: Donnerstag, 12 Uhr). Auf der Stadtwerke Osnabrück-Südtribüne sind noch rund ca. 400 Eintrittskarten erhältlich, auch die GiroLive-Nordtribüne ist bereits zu 95 Prozent ausgelastet. Am meisten ‚Spielraum‘ besteht noch in der DFT-Westkurve. Hier stehen noch rund 1.500 Tickets zur Verfügung. Auch am Spieltag ist ein Ticketkauf möglich – ab 10 Uhr im Fanshop und ab 12.30 Uhr an den Tageskassen – dann allerdings mit Tageskassenaufschlag.

    Eintrittskarten können aber auch bequem und bis zum Anpfiff ohne Gebühren online via print@home gebucht und zu Hause ausgedruckt werden! Der VfL Osnabrück rechnet mit rund 1.200 Münsteraner Fans, insgesamt ist ein Zuschaueraufkommen von rund 14.500 Fans zu erwarten. Der VfL Osnabrück empfiehlt allen Fans eine möglichst frühzeitige Anreise um lange Warteschlagen an den Tageskassen zu vermeiden.

    Hinweis: Erkennbare Fans des SC Preußen Münster werden an den Heimeingängen abgewiesen.

    Rund ums Stadion

    Die Tore der Bremer Brücke öffnen um 12.30 Uhr. Die Oststraße wird ab ca. 10.30 Uhr aufgrund des großen Gästeandrangs komplett für Osnabrücker Fans und den PKW-Verkehr gesperrt. Die Parksituation am Spieltag ist sehr eingeschränkt: Aufgrund eines parallel stattfindenden Flohmarkts können Fahrzeuge auf dem gebührenpflichtigen Parkplatz an der Halle Gartlage nur eingeschränkt geparkt werden. Der VfL Osnabrück empfiehlt daher unbedingt die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Dazu kann eine Dauer- oder Tageskarte als Kombi-Ticket genutzt werden, das in der Tarifzone 100 ab drei Stunden vor bis drei Stunden nach dem Spiel zur kostenlosen Mitfahrt berechtigt.

    René Kemna

    Zur Tabelle der dritten Liga

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?
    Aktuelle Fußball-News

    Aktuelle Diskussionen

    Fußball-Fans