Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Norden | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • Borussia 93 Rendsburg, 03. März 2009

    VfR Eckernförde – Borussia 93 Rendsburg 3:2 (3:1)

    Anspruch, Potenzial und die Realität stehen nicht im Einklang! Die Rendsburger Borussen haben die erste Halbzeit komplett verschlafen. Immer wieder waren sie den berühmten Schritt zu spät, was leider die einzige Konstante in der ersten Halbzeit im Spiel der Rendsburger war. Von diesem Dornröschenschlaf der Rendsburger profitierte der Topgoalgetter der 1. Kreisliga Hannes Buchholz im Dress des VfR Eckernförde, der mit Saisontreffer 18, 19, 20 seine Führung in der Torjägerliste ausbauen konnte, wo er jeweils völlig frei stehend im Rendsburger Strafraum zum Schuss kam. Pech hatten die Borussen auch, so mussten in der ersten Halbzeit die Rendsburger Sven Reiser und Kapitän Dirk Fischoeder verletzt das Feld verlassen.

    In der zweiten Halbzeit stellte Borussen Coach Rolf Storr um, so nahm Robert Schmudde nun den Eckernförder Goalgetter Hannes Buchholz erfolgreich in Manndeckung. Borussia 93 Rendsburg nahm nun den Kampf besser an und erspielte sich zahlreiche Torchancen. Der VfR Eckernförde kam nun nur noch sehr schwer ins Spiel und beschränkte sich überwiegend aufs Verteidigen. Aber die Rendsburger waren nicht in der Lage, aus den zahlreichen Torchancen, die sich nun ergaben, Kapital zu schlagen. Benjamin Kohlmorgen vergab die besten Einschussmöglichkeiten. In der 77. Minute konnte Sven Peters zwar noch auf 3:2 verkürzen, aber der erhoffte Ausgleich wollte für die Rendsburger nicht mehr fallen.
    Fazit: In einem über 90 Minuten gesehenen ausgeglichenen Spiel hatte der VfR Eckernförde mehr Fortuna auf seiner Seite, womit die Punkte beim VfR Eckernförde blieben.

    VfR Eckernförde: Valente, T. Kommorovski, Köhler, Behr, Ma. Marten, Mi. Marten, Carl, Moor, Buchholz, M. Schröder, C. Kommorovski.
    Bank: Vollmer, Pergul, J. Kommorovski, T. Schröder, Wöhlk, Lahann (2.TW)

    Borussia 93 Rendsburg: Hochweiss, Zukowski, K. Fischoeder, Haller, Mühling, Schmudde, Reiser (ab 15. Peters), Rahn, D. Fischoeder (ab 29. Schadewaldt), Matthiessen, Kohlmorgen.
    Bank: Peters, De Carvalho, Schadewaldt

    Zuschauer:
    100
    Chancenverhältnis:
    9/11
    Torfolge:
    1:0 Buchholz (5.), 1:1 Kohlmorgen (23.), 2:1 Buchholz (31.), 3:1 Buchholz (33.), 3:2 Peters (77.)

    Geschrieben von:  grosenick87

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.