Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Westen | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • FC Schalke 04, 11. September 2018

     
    Vorschau: FC Schalke 04 – Galatasaray Istanbul (06.11.2018)

    Es ist das Duell der Coaches: Die türkische Trainerlegende Fatih Terim (65) ist beim Team von Domenico Tedesco (33) zu Gast. Der Coach von ‚Gala‘ ist fast doppelt so alt. Und doppelt so erfahren. Kann er die Schalker mit seiner Erfahrung austricksen?

    Der FC Schalke 04 wurde in der ersten Saison unter Trainer Domenico Tedesco prompt Vizemeister. Das bedeutete: direkte Qualifikation für die Champions League. Und in der Auslosung hatten die ‚Knappen‘ auch noch Glück. Den schwersten Gegnern ging man aus dem Weg. Die Gruppe ist mit dem FC Porto, Lokomotive Moskau und Galatasaray Istanbul absolut machbar. Doch hat der FC Schalke auch das Zeug, um in das Achtelfinale einzuziehen? Gegen Istanbul muss ein Sieg her, um die Runde der letzten 16 anpeilen zu können. Die Nachfrage nach Tickets für das Spiel ist immens und beide Fanlager freuen sich bereits jetzt schon auf die Begegnung.

    Der türkische Meister zeigte in der laufenden Saison bereits beide Gesichter. Einige Spiele wurden völlig überlegen gestaltet und klar gewonnen. Auf der anderen verlor die Mannschaft mit 0:4 bei Trabzonspor. Das wahre Leistungsvermögen ist schwierig einzuschätzen. Auch in der Champions League dürfte von Platz 1 bis 4 alles möglich sein. Schalke ist im direkten Duell Favorit. Doch in der Vergangenheit taten sich die „Knappen“ vor heimischer Kulisse im Europapokal oft schwer. Gerät S04 in eine Unsicherheit, könnte ein solches Spiel schnell und unnötig verloren werden. Deshalb ist die Unterstützung der eigenen Fans umso wichtiger. Fussball Tickets für das Spiel kann man sich ganz einfach im Internet sichern.

    1:2 beim VfL Wolfsburg, 0:2 daheim gegen Hertha BSC. Schalke startete schlecht in die Bundesliga-Saison. Haben es die Schalker nach Platz 2 in der Vorsaison zu leicht genommen? Trainer Tedesco steht in der laufenden Saison vor spannenden und großen Herausforderungen. Ein Meisterschaftsanwärter ist das Team aus Gelsenkirchen sicher noch nicht. Soll erneut die Königsklasse erreicht werden, muss noch einiges optimiert werden. Dabei lief die Vorbereitung noch so gut: hervorragende Testspiele, eine grandiose Stimmung und ideale Neuzugänge (Mark Uth, Suat Serdar oder Salif Sané).

    Die Schalker brauchen die Form der Vorsaison

    Die Erfahrung spricht für Galatasaray Istanbul. Das Durchschnittsalter ist aber auch dementsprechend hoch. Routiniers und Leistungsträger sind unter anderem Torwart Muslera (32), Belhanda (28), Maicon (29), Nagatomo (31), Fernando (31) oder Feghouli (28). Die Schalker müssen hoffen, dass Neuzugang Rudy besser integriert wird und Mark Uth seinen Torriecher wieder entdeckt. In der Abwehr werden Naldo und Sané besser harmonieren müssen. Caligiuri, Burgstaller oder Bentaleb müssen wieder in die Form der Vorsaison kommen, um das Schalker Spiel voran zu bringen. Doch Trainer Tedesco besitzt sehr viel Vertrauen bei den Bossen, innerhalb des Teams und bei den Anhängern.

    Unser Tipp: Es wird ein enges Match, das Schalke knapp gewinnen sollte. Springt der Funke auf das Publikum über, kann solch ein Sieg auch dreckig errungen und erkämpft werden. Wir glauben an ein fehlerreiches und deshalb auch torreiches Spiel: 3:2 für Schalke.

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?