Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Atalanta – Folle amore nostro – Die Geschichte der Ultras in Bergamo
Ein 500-seitiges Buch voller Leidenschaft über eine italienische Fanszene.
  • FSV Empor Löbau, 01. September 2008

    Wichtiger Auswärtssieg im ersten Punktspiel der Reserve


    Von:  Erfolgscoach

    Am vergangenen Samstag konnte nun auch die zweite Mannschaft des FSV Empor Löbau das lang erwartete erste Punktspiel der neuen Saison 2008/09 bestreiten. Es wartete ein schweres Auswärtsspiel bei der zweiten Mannschaft von Grün-Weiß Hochkirch. Am Ende konnte sich Löbau II mit 2:1 durchsetzen.

    Empor begann druckvoll, kam allerdings in der Anfangsphase zu keinen echten Tormöglichkeiten. In der achten Minute kam Hochkirch dann zur ersten Chance des Spiels. André Klippel im Löbauer Tor hatte den Ball aber sicher. Eine Minute später erzielte Marcel Puschmann das 1:0 für Löbau nach schönem weitem Zuspiel von Norman Renger. In der 14. Minute ging ein sehenswerter Angriff von Hochkirch ca. ein Meter am Löbauer Tor vorbei. Im Gegenzug konterte Empor und Marcel Puschmann wurde vom letzten Mann böse gefoult. Hierbei verletzte er sich an der Schulter. Eigentlich wäre es eine klare rote Karte gewesen, der Schiedsrichter verwarnte den gegnerischen Spieler Schimmel allerdings lediglich mit Gelb. Der fällige Freistoß war eine sichere Beute für den Torhüter. Drei Minuten danach hatte Löbau erneut einen Freistoß aus ungefähr gleicher Entfernung (ca. 20 Meter). Den Schuss von Norman Renger konnte der Torwart der Gastgeber jedoch parieren.

    Die erste halbe Stunde des Spiels war die stärkste Zeit der Löbauer. In der 23. Minute schlug Martin Wendler eine Flanke in Richtung Hochkirch-Tor, welche nur knapp vorbei ging und in Spielminute 28 wurde ein Schuss noch von einem Abwehrspieler der Hochkirch-Mannschaft abgefälscht und landete genau in den Armen des Torwarts. In der 32. Minute hielt der Keeper der Heimmannschaft noch einen guten Schuss von Martin Wendler und in der 36. Minute konnte eine scharfe Eingabe von Ralf Eichler gerade noch geklärt werden. Sechs Minuten vor dem Pausenpfiff hatte dann wieder Hochkirch eine sehr gute Chance leichtfertig vergeben. In der Schlussphase der ersten Hälfte versuchte es Hochkirch mit vielen Distanzschüssen. Kurz vor der Pause wurde das zweite Tor für Löbau durch Dominik Höhne nicht gegeben, da der Schiedsrichter im Nachhinein auf Abseits entschied. Unmittelbar nach dieser bitteren Entscheidung erzielte Hochkirch das zu diesem Zeitpunkt glückliche 1:1 per Kopf nach schönem Freistoß.

    Die zweite Halbzeit war gekennzeichnet durch viele kleinere Fouls. Drei Minuten nach Wiederanpfiff wurde ein böses Foul an Dominik Höhne nicht geahndet und in der 50. Minute landete ein Freistoß von David Lehmann nur am Pfosten. In Spielminute 70 konnte sich noch einmal der Schlussmann der Heimmannschaft nach einem schönen Kopfball von Marcel Puschmann auszeichnen. Anschließend war wieder Hochkirch am Drücker. So wurde eine Viertelstunde vor Schluss nur das Außennetz getroffen und in der 78. Minute vergab Hochkirch erneut eine sehr gute Chance leichtfertig. Der in der 83. Minute eingewechselte Tuncay Usal erzielte sechs Minuten vor Schluss das spielentscheidende Joker-Tor. Er konnte einen Abpraller nach Schuss von David Lehmann verwerten.

    Über weite Strecken war es ein ausgeglichenes und spannendes Spiel. Löbau hätte den Sack eher zumachen und das in der ersten Hälfte lange Zeit fällige 2:0 erzielen müssen. Alles in allem fiel das entscheidende Siegtor zwar glücklich, aber nicht ganz unverdient. Dieser Auftaktsieg war enorm wichtig für die Moral der Mannschaft, zumal die zweite Vertretung von Grün-Weiß Hochkirch als ernster Konkurrent um den Aufstieg angesehen werden kann. Auch Spieler-Trainer Menzel bewies mit der Einwechslung des Torschützen kurz vor Schluss ein glückliches Händchen.

    Der FSV Empor Löbau II spielte mit: André Klippel, Norman Renger, Ralf Eichler (46. Marcel Jähne), Martin Hentschel, Georg Richter, Martin Wendler (71. Ronny Jahnel), Michael Bittner, David Lehmann, Michael Kyau, Marcel Puschmann (83. Tuncay Usal), Dominik Höhne

    Gelbe Karten: Torsten Schimmel, Daniel Jaster / Martin Wendler
    Zuschauer: 45

    Geschrieben von:  Erfolgscoach

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.