Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Norden | Startseite » Aktuell » Artikel
Kaperfahrten - Mit der Kogge durch stürmische See - Die Fans vom FC Hansa Rostock
Tauche ein in die Fankultur beim FC Hansa Rostock und begleite deren Anhänger von der Saison 1988/89 bis 2019/20.
  • Freizeit, 26. März 2021

     

    Zehn Tipps für erfolgreiche Sportwetten


    Von:  Stephan R.T.

    Sportwetten boomen und immer mehr Menschen haben Spaß daran, ihre Expertise unter Beweis zu stellen. Wie du noch mehr Erfolge erzielen kannst, erfährst du in den folgenden zehn Tipps.


    Bildquelle: https://unsplash.com/photos/Q-fL04RhuMg

    1. Maximalen Bonus mitnehmen

    Bei der Anmeldung gilt es gleich einen Bonus einzufahren. Jeder Buchmacher ist froh, wenn du dich bei ihm anmeldest. Daher bietet er dir einen Bonus. Nutze diese Chance und schau auch gleich noch im Internet, ob du super aktuelle Wettgutscheine findest, die dein Kapital noch weiter erhöhen. Melde dich erst an, wenn du den optimalen Buchmacher für dich gefunden hast.

    2. Bonus ausnutzen in voller Höhe

    Bei der Neuanmeldung wird dir fast immer ein 100-prozentiger Bonus auf eine Einzahlung gewährt. Wenn du es finanziell ermöglichen kannst, solltest du diesen komplett mitnehmen. Die Ersteinzahlung bzw. der Bonus sind ohnehin auf 100 Euro gedeckelt, du erhältst aber satte 200 Euro zum Spielen!

    3. Setze auf Einzelwetten

    Am Anfang lohnt es sich auf Einzelwetten zu setzen und dich gar nicht erst mit den komplexen Kombiwetten auseinanderzusetzen. Kombis sind den Profis vorbehalten und sie bringen oft auch nicht mehr Gewinn als gut platzierte Einzelwetten. Ein Match lässt sich leichter einschätzen als eine ganze Kombination und so kannst du dir nach und nach Erfahrungen aufbauen. Wenn du einmal sicherer geworden bist und dich in Sachen Sportwetten richtig gut auskennst, kannst du dich im Gebiet der Kombiwetten umschauen.

    4. Setze nicht auf Favoriten

    Männer lieben Sportwetten und Männer lieben Fußball. Kaum ein Mann ist nicht wenigstens von einer Mannschaft Fan. Da liegt es natürlich nahe, dass du auf dein Lieblingsteam setzt, schließlich gewinnen die doch immer, oder? Fehler! Du bist nicht objektiv genug, um die Leistung deines Favoritenteams einzuschätzen. Welcher Fan würde schon offen und ehrlich zugeben, dass seine Mannschaft vermutlich das nächste Spiel verliert? Effektiver ist es daher, wenn du auf unbekannte Teams setzt und dich hier mit Statistiken und Informationen versorgst.

    5. Verzichte Live auf Großeinsätze

    Ganz besonders reizvoll gestalten sich Sportwetten im Livemodus. Dank Echtzeittipps wird das Adrenalin durch alle Venen gepumpt und du musst jetzt sofort setzen. Eine Analyse im Vorfeld ist kaum möglich. Das ist auch der Grund, warum du bei Livewetten nie zu tief in die Tasche greifen solltest. Du kannst nicht einschätzen, welche Mannschaft gewinnen oder verlieren wird. Alles was du hast ist deine Intuition. Setze daher bei Livewetten eher kleine Beträge und sehe sie als zusätzliches Vergnügen zu deiner eigentlichen Wettstrategie.

    6. Lass dich nicht hinreißen

    Die Wette ist verloren, auf dem Konto zeigt sich ein tiefes Minus. Ärgerlich, du warst dir mit deinem Tipp doch so sicher. Viele Wetter beginnen nun auf Frust weitere Einsätze zu machen, nur um das Minus möglichst schnell wieder auszugleichen. Lass es bleiben, du wirst damit keinen Erfolg haben. Die Folge von Frustwetten ist nur, dass du deinen Kontostand noch weiter ruinierst und im schlimmsten Fall in einen Teufelskreislauf gerätst. Logg dich aus, schlaf eine Nacht drüber und sortiere dich neu.

    7. Mathematik und Wetten gehören nicht zusammen

    Die sagenumwobene Martingale Strategie wird bis heute noch von vielen Nerds und Laien angewendet, um ein mathematisches System für den Ausgleich von Verlusten zu kreieren. Wenn du nicht weißt, was das ist, umso besser. Kennst du die Strategie und nutzt sie möglicherweise sogar, hör lieber gleich damit auf. Sportwetten sind keine Gleichungen und lassen sich nicht berechnen. Es handelt sich beim Wetten um eine Mischung aus Strategie und Glücksspiel, alles andere ist falsch.

    8. Formkurven zählen beim Derby nicht

    Derbys sind der Renner unter den Fußballspielen. Bei einem Derby sind sämtliche Formkurven der vergangenen Wochen nichts mehr Wert. Derbys laufen aufgrund der Feindschaft völlig anders ab und die Mannschaften überzeugen mit unerwarteten Kräften. Am besten setzt du gar nicht auf Derbys, denn hier einen Gewinner zu prognostizieren ist selbst Experten beinahe unmöglich.


    Bildquelle: https://unsplash.com/photos/6zwP57Z4lTg

    9. Das Wetter beachten

    Was soll das Wetter denn beim Wetten für eine Rolle spielen? Eine ganz große sogar! Insbesondere beim Fußball ist das Wetter oft entscheidend für die Qualität des Spiels. Ein nasser Rasen macht selbst aus Weltklassespielern stolpernde Männer auf dem Rasen. Wenn also die Wetterprognosen ein feucht-stürmisches Duell vorhersagen, solltest du deinen Tipp noch einmal überdenken.

    10. Den Spaßfaktor nicht verlieren

    Hüte dich davor, beim Spielen einen übertriebenen Ehrgeiz zu entwickeln. Wetten soll Spaß machen, ein bisschen Strategie mitbringen und für den ein oder anderen, kleinen Adrenalinschub sorgen. Auf keinen Fall ersetzt Sportwetten deinen Job oder macht dich binnen weniger Wochen zum reichsten Mann in deinem Viertel. Wenn du merkst, dass der Spaß immer mehr verloren geht und sich Suchtanzeichen einstellen, such dir rechtzeitig Hilfe und schließe dich selbst vom Spiel aus.

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.