Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Westen | Startseite » Aktuell » Artikel
Kaperfahrten - Mit der Kogge durch stürmische See - Die Fans vom FC Hansa Rostock
Tauche ein in die Fankultur beim FC Hansa Rostock und begleite deren Anhänger von der Saison 1988/89 bis 2019/20.
  • Rot-Weiss Essen, 21. Oktober 2020

     
    Zusätzliche Fan-Verstärkung gegen Rot-Weiß Oberhausen – 500 Zuschauer dürfen Heimspiel am Samstag besuchen

    Von:  Stephan R.T.

    Rot-Weiss Essen wird am kommenden Samstag mit 500 Zuschauern ins Spiel gegen Rot-Weiß Oberhausen gehen. Trotz der aktuellen Corona-Entwicklung kann RWE somit mehr Dauerkarteninhabern das Hafenstraßen-Erlebnis ermöglichen als noch gegen den SC Preußen Münster.

    „Das ist in dieser schwierigen und unübersichtlichen Zeit sicherlich ein positives Zeichen. Im Rahmen der neuen NRW-Corona-Schutzverordnung können bei einem entsprechenden Hygienekonzept Veranstaltungen unter freiem Himmel von maximal 500 Menschen besucht werden. Unser Konzept hat sich jetzt mehrfach bewährt, so dass wir diesen Maximal-Rahmen gerne nutzen und damit 200 Rot-Weisse mehr zu Derby gegen RWO zulassen können. Ich möchte alle Zuschauer darum bitten, weiter diszipliniert zu bleiben und sich an alle Regeln zu halten. Wir werden alles dafür tun, unseren bislang erarbeiteten positiven Ruf in Sachen Corona-Disziplin zu erhalten", sagt RWE-Vorstand Marcus Uhlig.

    Wie bereits gewohnt, werden die Dauerkarteninhaber vor der Partie per Zufallsprinzip ausgewählt und rechtzeitig kontaktiert. Alle anderen Inhaber eines RWE-DoppelPasses erhalten für das Nachbarschaftsduell freien Zugang zum Hafenstraßen-Livestream. Rot-Weisse, die nicht im Besitz eines DoppelPasses sind, haben die Option zur Einzelkartenbuchung, um das Spiel aus den eigenen vier Wänden zu verfolgen.

    Geöffnet wird am Spieltag nur die Sparkassen-Tribüne. Rahn- und Stadtwerke-Tribüne sowie die WAZ-Westkurve bleiben geschlossen. Jeder Essener muss den ihm auf dem Ticket zugewiesenen Platz einnehmen, es gilt keine freie Platzwahl. Rot-Weiss Essen bittet Fans aus Gründen des Infektionsschutzes das Mindestabstandsagebot von 1,50 Metern zu achten. Auf dem gesamten Stadiongelände, wie auch am Sitzplatz, gilt die Maskenpflicht.

    Auch zum Heimspiel gegen RWO erhalten Essener die Gelegenheit, ihren mit ihrer Fahne auf der Rahn-Tribüne symbolisch zu unterstützen. Weitere Informationen hierzu gibt die Fan- und Förderabteilung (FFA) von Rot-Weiss Essen per Mail an ffa@rot-weiss-essen.de oder Privatnachricht an die Facebook-Seite der FFA.

    WDFV terminiert Spieltage 18 bis 20 – Zwei Mal samstags, sonntags gegen Alemannia Aachen

    Der Westdeutsche Fußballverband (WDFV) hat die Regionalliga-Spieltage 18 bis 20 zeitgenau angesetzt. So findet das Traditionsduell gegen Alemannia Aachen auf dem Tivoli am Sonntag, den 29. November um 14 Uhr statt.

    Der Weihnachtsmonat Dezember beginnt für RWE dann am Samstag, den 05. mit dem Aufeinandertreffen gegen die zweite Mannschaft des 1. FC Köln (14.00 Uhr). Am Samstag, den 12. Dezember reist RWE dann zu den Sportfreunden Lotte ans Lotter Kreuz. Anpfiff der Begegnung mit der Wübbenhorst-Elf ist ebenfalls um 14.00 Uhr.

    Die neuen Regionalliga West-Terminierungen in der Übersicht

    18. Spieltag: So, 29. November, 14.00 Uhr: Alemannia Aachen (Tivoli)
    19. Spieltag: Sa, 05. Dezember, 14.00 Uhr: 1. FC Köln U21 (Stadion Essen)
    20. Spieltag: Sa, 12. Dezember, 14.00 Uhr: Sportfreunde Lotte (Stadion am Lotter Kreuz)

    Rot-Weiss Essen

    Zur Tabelle der Regionalliga West

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.