Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Atalanta – Folle amore nostro – Die Geschichte der Ultras in Bergamo
Ein 500-seitiges Buch voller Leidenschaft über eine italienische Fanszene.
  • SG Grün-Weiß Rehfelde, 17. April 2011

    Zweite Mannschaft holt wichtigen Sieg beim FC Herrensee


    Von:  Elton

    Bei herrlichstem Fußballwetter trafen die Rehfelder auswärts, aber in Rehfelde auf den FC Herrensee, die in dieser Saison einfach nicht vorwärts kommen, da sie gute Spiele machen, aber am Ende nichts Zählbares bei raus kommt! Die ersten Minuten begannen recht umkämpft und ‚temporeich‘, da immer wieder mit schnellen Pässen in die Spitzen versucht wurde, die gegnerische Abwehr auszuhebeln, was aber in den ersten zwanzig Minuten keiner Mannschaft gelang. Dann kam es urplötzlich zu einem langen Ball aus der Rehfelder Abwehr, den sich T. Neumann im Sturm holen wollte und auch bekam und zum 1:0 einnetzte (die Frage war nur, warum der Torwart nicht raus kam, denn dann wäre das so nicht passiert)!

    So ging Rehfelde in dieser Phase des Spiels als Sieger hervor und hatte nun das eine Quäntchen Glück mehr gehabt. Ca. zehn Minuten später war es wieder der Keeper der Herrenseer, der im Mittelpunkt stand. Einen Schuss aus halblinker Position wollte der Torwart fangen, ließ ihn dann aber von seiner Brust unglücklich abtropfen und M. Wohlfahrt schob aus kurzer Distanz zum 2:0 ein. Auch jener M. Wohlfahrt markierte mit seinem zweiten Tor an diesem Tage den 3:0-Halbzeitstand.

    Nach der Halbzeit kamen die Rehfelder auf zwei Positionen verändert wieder aus der Pause und machten da weiter, wo sie aufgehört haben. Der FC Herrensee, der in der ersten Halbzeit noch sehr gut mitspielte (1x Alu nach Freistoß) und einige andere gute Chancen, hatte im zweiten Durchgang (auch aufgrund von keinem Wechselspieler) langsam die Kräftegrenze erreicht, sodass das Spiel so etwas vor sich hinplätscherte und die guten Chancen, die die Rehfelder hatten, auch nichts Zählbares einbrachten.

    In der 80.Minute dann der letzte Wechsel bei den Grün-Weißen, der noch mal etwas frischen Wind in die letzten zehn Minuten bringen sollte. Der neu eingewechselte S. Schulz kam auf der linken Außenseite und bekam nach nur zwei Minuten einen Ball von N. Weiske so zugespielt, dass dieser ihn im 16er nur annahm und in den linken oberen Winkel schlenzte (auch hier denke ich ein Ball, den man halten kann). Dadurch noch mal beflügelt kamen die Rehfelder in der 88. Minute zu ihrem fünften Tor. Wieder setzte sich N. Weiske über die rechte Außenbahn durch und legt mustergültig auf S. Marcincik ab, der aus fünf Metern nur noch einnetzen muss. Alles in allem ein faires Spiel und ein Sieg, der so in Ordnung geht.

    Die zweite Mannschaft der SG Grün-Weiß Rehfelde spielte mit: M. Püschel – S. Venz, B. Ewald, K. Bender, Ch. Klietsch (45. Ch. Berg) – P. Schäbitz (80. S. Schulz), D. Merten, S. Marcincik, K. Bach – T. Neumann, M. Wohlfahrt (45. N. Weiske)

    Tore: 1:0 T. Neumann, 2:0 M. Wohlfahrt, 3:0 M. Wohlfahrt, 4:0 S. Schulz, 5:0 S. Marcincik

    Geschrieben von:  Elton

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.