Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • SV Lok Nossen, 13. Mai 2008

    Zweite Mannschaft untermauert Tabellenführung

    Am vergangen Spieltag hatte der SV Lok Nossen II die Aufgabe, im Heimspiel gegen den 1. FC Radebeul II die gewonnene Tabellenführung vom letzten Spieltag zu verteidigen.

    Das Geschehen der ersten Halbzeit ist schnell erzählt. Nossen bestimmte von der ersten Minute an das Spiel und erarbeitete sich große Feldvorteile, welche dieses Mal auch endlich in ein schnelles Tor umgemünzt wurden. König lief nach einem weiten Einwurf von Ullmann durch die komplette Abwehr der Gäste und schob locker zum 1:0 für die Gastgeber ein (5.). Im weiteren Spielverlauf nutzte man weiter seine Möglichkeiten und konnte durch einen Abstauber von Ehrlich (15.) und einem tollen Drehschuss unter die Latte von J. Mühlberg (38.) die Führung bis zur Pause auf 3:0 ausbauen.

    Die zweite Hälfte hatte neben einer geschlossen Mannschaftsleistung vor allem zwei Protagonisten. Ein völlig entfesselt aufspielender P. Kunze nutzte seine Räume auf dem sehr gut zu spielenden Rasenplatz und bereitete die nächsten zwei Treffer mustergültig vor. F. Mühlberg nutzte seine Chance und traf in der 50. und 58. Minute zum 4:0 und 5:0. Dabei ließ er aber auch drei weitere Hundertprozentige aus und hätte allein in der zweiten Hälfte zwei Hattricks erzielen können – beim nächsten Mal. P. Kunze ließ kurz darauf zwei weitere Treffer folgen (60., 65 ), dabei ein Tor schöner als das andere. Leider vergaß die Mannschaft dann das Vorgenommene, nämlich das fünfte Mal in Folge zu Null zu spielen. Zehn schwächere Minuten nutzten die völlig überforderten Gäste für zwei Anschlusstreffer. Danach kam wieder Ordnung ins Spiel und man hätte das Ergebnis noch höher gestalten können, doch bei einem 7:2 überwiegt doch die Freude.

    Mit diesem klaren Sieg und der verteidigten Tabellenführung kann man beruhigt ins spielfreie Pfingstwochenende gehen und den kommenden Aufgaben positiv entgegen blicken.

    Der SV Lok Nossen II spielte mit: Klein – M. Kunze, Flachenecker, Haschick, Pietzsch – Kohlstrunk, Ehrlich, Ullmann ( 70. Jänke ), König – J. Mühlberg ( 46. F. Mühlberg ), P. Kunze ( 80. Grundmann )

    Jens Mühlberg

    Geschrieben von:  Vollzahler

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.