Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Vereine » 1. FC Union Berlin
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
1. FC Union Berlin

1. FC Union Berlin

Liga: 2. Bundesliga | Fußballkreis: Treptow/Köpenick

Besucher dieses Vereinsprofils: 42580

Gästebuch  (1)


Informationen

Gründungsdatum:
20.01.1966

Vereinsfarben:
Rot-Weiß

Mitglieder:
7.000 ( Stand: 27.05.2011 )
Adresse:
Hämmerlingstraße 80-88
12555 Berlin
Webseiten:
www.fc-union-berlin.de

Fanseiten:
www.alt-unioner.de
www.textilvergehen.de
www.immerunioner.de
www.fcub.de
www.hammerhearts.de
www.schoenereisern.de
www.bb-haie.de
www.fc-fliegender-koffer.de
www.koma-karlshorst.gmxhome.de
www.eiserner-virus.de
www.eisern-union.de/union-liga/index.htm
www.ufc-potsdam-sanssouci.de
www.rasenkrieger.de
www.union-fanatics.de
www.ailienpoese.de/indexfrauen.html
www.wuhlheide79.de
www.wuhlesyndikat.de

Die Chefs
Präsident/Vorsitzender: Dirk Zingler
Vorstand: Dirk Zingler, Dirk Thieme, Jörg Hinze
Aufsichtsrat: Dr. Antonio Hurtado, Hans-Joachim Lesching, Joachim Müller, Thomas Koch, Uwe Doering, Karlheinz Nolte
Geschäftsführer: Oskar Kosche
Fanbetreuer: Lars Schnell
Pressesprecher: Christian Arbeit
Stadionsprecher: Christian Arbeit

Größte Erfolge:
FDGB-Pokal-Sieger 1968, DFB-Pokal-Finalist 2001
Rivalen:
BFC Dynamo
Spielort:
Stadion an der Alten Försterei

Eintrittspreise
Stehplätze 10/11€ (erm. 8/9,50€, Kinder 4,50/5,50€), Sitzplätze 16/20/26 € (erm. 14/18/24€)

Geschichte des Stadions:
Der 1. FC Union Berlin trägt seine Heimspiele im Stadion "An der Alten Försterei" in der Wuhlheide (Berlin-Köpenick) aus. Das Fassungsvermögen des am 17. März 1920 eingeweihten reinen Fußballstadions beläuft sich aktuell auf 18.955 Zuschauer (15.955 Steh- und 3.000 Sitzplätze, komplett überdacht). Seit dem 6. Dezember 2000 besitzt das Stadion zudem eine Flutlichtanlage, die mit dem Paul-Rusch-Pokalspiel gegen NNW 98 am 12. Dezember eingeweiht wurde. In der Saison 2008/09 wurde das Stadion öffentlichkeitswirksam unter tatkräftiger Utnerstützung der Vereinsmitglieder renoviert, umgebaut und schließlich komplett überdacht. Die Einweihung fand vor ausverkauftem Haus am 08.07.2009 gegen Hertha BSC statt (3:5). Der Baubeginn der neuen, etwa 5.000 Sitzplätze fassenden Haupttribüne ist für 2011 angedacht.

Anfahrt mit dem Auto:
Auf der Autobahn führt der Weg aus allen Richtungen über den "Berliner Ring" (A10) und von dort über das AK Berlin-Schönefeld (A13, A113, A10) in Richtung Berlin. Dort in Richtung "Berlin-Zentrum" (A113) abbiegen. Von der Abfahrt "Berlin-Treptow" gelangt man auf das "Adlergestell". Dort fährt man am besten bis zum S-Bhf Adlershof und biegt nach rechts in die Dörpfeldstraße ab. Diese immer geradeaus und am S-Bhf Spindlersfeld nach rechts auf die Oberspreestraße in Richtung Altstadt Köpenick. Durch eben diese Altstadt fährt man durch, nachdem man die Lange Brücke und den Schloßplatz hinter sich gelassen hat. Das Ende der Fahrt nähert sich, wenn man die Altstadt hinter sich gelassen hat und über die Dammbrücke weiter geradeaus auf der Wuhlheide gelandet ist. ACHTUNG: In der unmittelbaren Umgebung des Stadions gibt es nur wenige Parkplätze!

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Wenn man Berlin per Zug erreicht und an den Bahnhöfen Zoo, Charlottenburg oder Ostbahnhof ankommt, nimmt man die S-Bahn S3 Richtung Erkner. Vom Bahnhof "Köpenick" aus geht es anschließend in etwa 5 Minuten per Fuß am Bahndamm entlang zum Stadion. Vom Bahnhof Berlin-Lichtenberg geht es zunächst mit der S5, S7 oder S75 Richtung Spandau bzw. Potsdam Hbf zunächst bis "Ostkreuz" (zwei Stationen). Dort den Bahnsteig wechseln und wie oben beschrieben die S-Bahn-Linie S3 nutzen. Eine weitere Möglichkeit ist, dass man am Bahnhof Schönefeld oder Schöneweide ankommt. Sollte man in Schönefeld ankommen, nimmt man die S9 Richtung Westkreuz oder S45 Richtung Westend. Mit der S-Bahn fährt man bis Schöneweide und von dort mit der Tram Linie 67 oder 61 Richtung Krankenhaus Köpenick bzw. Rahnsdorf Waldschänke bis zur Haltestelle "Alte Försterei". Von dort sind es noch etwa 5 Minuten Fußweg.

Stadionprogramm:
Die PROGRAMMierer (1,50 Euro)
Essen & Trinken:
Bratwurst (€2), Steak (€2,5), diverse Fischbröltchen (€1,6-€3,5), Crêpes, HotDogs, Brezeln, Quarkkeulchen, Kuchen

Bier (€3,50/0,5) Cola, Fanta, Säfte, Wasser, im Winter Punsch, Tee, Kaffee
Saison Liga Platz Tore Punkte
 
1979/80 DDR-Oberliga 13 18:44 16:36
1980/81 DDR-Liga Staffel B 1 54:19 35:9
1981/82 DDR-Liga Staffel B 1 53:17 35:9
1982/83 DDR-Oberliga 12 23:50 17:35
1983/84 DDR-Oberliga 13 27:55 14:38
1984/85 DDR-Liga Staffel A 1 81:29 50:18
1985/86 DDR-Oberliga 7 32:31 27:25
1986/87 DDR-Oberliga 11 26:52 19:33
1987/88 DDR-Oberliga 11 35:54 22:30
1988/89 DDR-Oberliga 14 22:53 15:37
1990/91 NOFV-Liga Staffel Nord 1 68:30 42:18
1991/92 Oberliga Nordost-Mitte 1 100:23 69:7
1992/93 Oberliga Nordost-Mitte 1 100:21 54:10
1993/94 Oberliga Nordost-Mitte 1 107:11 54:6
1994/95 Regionalliga Nordost 3 75:36 47:21
1995/96 Regionalliga Nordost 2 72:23 72
1996/97 Regionalliga Nordost 5 51:37 62
1997/98 Regionalliga Nordost 6 46:36 54
1998/99 Regionalliga Nordost 6 57:27 57
1999/00 Regionalliga Nordost 1 53:23 77
2000/01 Regionalliga Nord 1 62:23 73
2001/02 2. Bundesliga 6 61:41 56
2002/03 2. Bundesliga 9 36:48 45
2003/04 2. Bundesliga 17 43:53 33
2004/05 Regionalliga Nord 19 32:50 27
2005/06 Oberliga Nordost Nord 1 73:22 69
2006/07 Regionalliga Nord 12 45:39 48
2007/08 Regionalliga Nord 4 67:49 60
2008/09 3. Liga 1 59:23 78
2009/10 2. Bundesliga 12 42:45 44
2010/11 2. Bundesliga 11 39:45 42
2011/12 2. Bundesliga 7 55:58 48
2012/13 2. Bundesliga 7 50:49 49
2013/14 2. Bundesliga 9 48:47 44

Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.