Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Süden | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • BFV, 07. Februar 2019

     
    Gruppen für Bayerische Hallenmeisterschaft der Frauen ausgelost

    Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hat live auf Facebook die Gruppen für die Bayerische Hallenmeisterschaft 2019 der Frauen ausgelost. Ausrichter SV Frauenbiburg (Regionalliga Süd) und die sieben Bezirksmeister gehen am Samstag, 16. Februar (ab 11 Uhr), in der Dreifach-Sporthalle Höll-Ost in Dingolfing (Gutenbergstraße 27) an den Start. Bayernligist SV Frensdorf trifft im Eröffnungsspiel ab 11 Uhr auf Gastgeber Frauenbiburg. Die Gruppe A komplettieren der SC Regensburg (Regionalliga Süd) und der TSV Schwaben Augsburg (Bayernliga). In Gruppe B spielen der TSV Gilching-Argelsried (Bezirksoberliga), der SV 67 Weinberg (2. Frauen-Bundesliga), der SC Würzburg (Bayernliga) und der FC Ruderting (Landesliga Süd) um den Einzug ins Halbfinale.

    „Das Turnier wird sicherlich eine ganz enge Kiste. Der SV 67 Weinberg zählt als Zweitligist und zweifacher Bayerischer Hallenmeister sicherlich ebenso zum Favoritenkreis wie der SV Frauenbiburg, der sich in den vergangenen beiden Jahren die Hallenkrone sichern konnte und sicherlich heiß auf das erste Triple in der Geschichte der Frauen-Hallenmeisterschaft ist. Die Zuschauer dürfen sich auf ein spannendes Turnier freuen“, erklärte Bernd Schreiber, Mitglied im Verbands-Frauen- und Mädchenausschuss.

    Der Eintritt zum Landesfinale beträgt für Erwachsene drei Euro (ermäßigt: zwei Euro), bis 18 Jahre ist der Eintritt frei.

    Die Gruppen im Überblick

    Gruppe A: SC Regensburg (Regionalliga Süd), SV Frensdorf (Bayernliga), TSV Schwaben Augsburg (Bayernliga), SV Frauenbiburg (Regionalliga Süd)

    Gruppe B: TSV Gilching-Argelsried (Bezirksoberliga), SV 67 Weinberg (2. Frauen-Bundesliga), SC Würzburg (Bayernliga), FC Ruderting (Landesliga Süd)

    Von allen Partien berichtet der BFV auch im Liveticker, abrufbar über die BFV-App oder den Ergebnisbereich auf bfv.de. Das Finale überträgt der BFV ab ca. 16.30 Uhr live auf facebook.com/bfvonline.

    BFV und BR suchen ‚Bayern-Treffer des Monats‘ Januar

    Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) und der Bayerische Rundfunk (BR) suchen ab sofort den ‚Bayern-Treffer des Monats‘ Januar. Sechs Traumtore stehen ab heute (12 Uhr) eine Woche lang bis zum 13. Februar auf bfv.tv und in der BFV-App zur Wahl. Der BR präsentiert die Treffer der Kandidaten auch auf br.de/sport. Der Gewinner erhält neben der ‚Bayern-Treffer‘-Trophäe zwei Freikarten für ein bayerisches Bundesliga-Heimspiel. Am Ende der Saison nehmen alle Monatssieger automatisch an der Wahl zum ‚Bayern-Treffer des Jahres‘ teil.

    Die Kandidaten für den ‚Bayern-Treffer des Monats‘ Januar

    • Lorent Krasniqi (FC Wacker München, U11-Junioren)
    • Karl Heider ((SG) TSV Küps, U15-Junioren)
    • Felix Oswald ((SG) SV Raisting, U17-Junioren)
    • Ian Heller (Baiersdorfer SV, U19-Junioren)
    • Andeson da Costa Silva (ATSV Forchheim)
    • Tobias Strobl (FC Grün-Weiß Ingolstadt)

    Abstimmung: Ab Mittwoch, den 6. Februar (12 Uhr) unter bfv.tv oder in der BFV-App (jeweils Rubrik ‚Bayern-Treffer‘)

    Fabian Frühwirth

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?
    Aktuelle Fußball-News

    Aktuelle Diskussionen

    Fußball-Fans