Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • BFC Dynamo, 04. November 2014

    „Wir haben viele gute Charaktere“

    Im Sommer 2013 wechselte Christof Köhne vom 1. FC Magdeburg zum BFC Dynamo. Dort hatte der 25-jährige Linksverteidiger mit 28 Einsätzen großen Anteil am Aufstieg der Hohenschönhausener. Am kommenden Samstag (Anstoß 13.30 Uhr im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark) trifft er nun mit seinem neuen Verein erstmals auf seinen alten Club. Vorher stand er aber noch kurz Rede und Antwort.

    Hallo Christof, bei der WM wurde auf Deiner Position, linker Verteidiger, von Jogi Löw mit Höwedes ein gelernter Innenverteidiger eingesetzt. Warst Du sehr überrascht? Wird Deine Position in Zukunft im deutschen Fußball nicht mehr gebraucht?

    Überrascht ja, weil Höwedes als Wackelkandidat galt. Ich denke schon, dass die Position noch gebraucht wird, über Außen entstehen die Tore und in der Mitte fallen sie, von daher ist es wichtig auf den Außen gut besetzt zu sein.

    Wird der gewonnene WM-Titel Auswirkungen auf den Fußballalltag in Deutschland, z.B. auf den Regionalligafußball, haben?

    Ich denke nicht auf den Regionalfußball, aber auf die Jugendarbeit schon. Ich kann mir vorstellen, dass viele junge Spieler ihren Vorbildern nacheifern wollen.

    Du bist ein Altmärker, in Osterburg geboren, hast in der U19 bei Blau-Gelb Goldbeck gespielt. Stimmt das und hast Du dort auch das Fußball-ABC erlernt?

    Ja, ich habe meine ganze Jugend in Goldbeck gespielt. Nur in der Saison 2000/2001 war ich bei Lok Stendal.

    Erst im Sommer 2009, also mit zwanzig Jahren, bist Du zum berühmten 1. FC Magdeburg gekommen. Wollten die Dich nicht schon vorher?

    Ja, ich glaube schon, aber der Kontakt kam erst 2008 zustande, in der Saison 2008/2009 bin ich dann gewechselt.

    Ich nehme an, für jeden jungen Kicker im ehemaligen Bezirk Magdeburg war der Verein ein schönes Ziel?

    Ziel eher nicht, da ich nie damit gerechnet habe, mal höher klassig zu spielen. Habe eine Ausbildung zum Vermessungstechniker gemacht. Ein ehemaliger Mannschaftskollege hat mir dann das Probetraining beim 1. FC Magdeburg vermittelt.

    Hattest Du Dich vorher mit der ruhmreichen Vergangenheit des 1.FCM beschäftigt? Waren Dir Spieler wie Pommerenke, Sparwasser, Hoffmann, Tyll, Steinbach Begriffe?

    Ein wenig schon, aber nicht so intensiv. Herr Hoffmann war A-Jugendtrainer als ich zum 1. FC Magdeburg kam.

    Du hast dann erst in der U23 gespielt, aber schon ab 2011 in der ersten Mannschaft. Worauf führst Du diese scheinbar schnelle Eingewöhnung zurück?

    Die Anfangszeit war nicht leicht, ich musste mich erst an das Tempo, Taktik usw. gewöhnen. Als es dann gut lief, hatte ich hervorragende Unterstützer mit Herrn Middendorf – U23-Trainer – und Herrn Pape – sportliche Leitung – und auch die damalige Mannschaft war toll.

    War die Position des linken Verteidigers in Magdeburg und auch schon vorher Deine Position?

    Nein, vorher habe ich eigentlich überall gespielt, öfters im zentralen Mittelfeld beim FCM und in Goldbeck sogar Libero.

    Du hast in anderthalb Spielzeiten immerhin 35 Einsätze in der Regionalliga gehabt. Also warst Du Stammspieler beim 1. FC Magdeburg?

    Im ersten Jahr 2010/2011 spielte ich häufiger, in der zweiten Saison lief es dann nicht mehr rund und ich kam nur noch auf 15 Einsätze meist nur Kurzeinsätze.

    Trotzdem bist Du im Sommer 2012 zum BFC Dynamo gekommen. Der spielte damals nur in der Oberliga. Wer hat Dich denn auf die verrückte Nummer gebracht?

    Mein Berater hat mir die ‚verrückte‘ Nummer nahe gelegt.

    Mit welchen Erwartungen bist Du in die Hauptstadt gewechselt? Haben sie sich erfüllt?

    Die Erwartungen haben sich zu 100 Prozent erfüllt. Wir wollten aufsteigen, dass haben wir in der vergangenen Saison grandios geschafft und in der Saison zuvor den Pokal gewonnen.

    Um den BFC herum tummeln sich allerhand Klischees und Vorurteile. Stimmen diese oder kanntest Du gar keine?

    Vorteile kannte ich nicht, aber in den zwei Jahren die ich nun hier in Berlin bin, kann ich nur positives über die Fans und den Verein berichten.

    Wenn Du das Training in Magdeburg und beim BFC vergleichst, zu welchen Ergebnissen kommst Du dann?

    Bei beiden Vereinen liegen gute Bedingungen vor, auch das Training an sich ist sehr professionell. Mit der meiner Zeit in Goldbeck nicht zu vergleichen.

    Schon ziemlich früh schien die Mannschaft, die viele Neuzugänge ‚verkraften‘ musste, ein verschworener Haufen zu sein. Stimmt das? Wenn ja, wie konnte das gelingen?

    Ja, das stimmt. Ich denke durch die gute Trainerarbeit und auch jeder einzelne stellt sich in den Dienst der Mannschaft. Wir haben viele gute Charaktere.

    In Deinem zweiten Jahr bei Dynamo ist der Aufstieg in die ‚Regio‘ gelungen. Hast Du Dich trotz zweier Jahre in der Oberliga in Berlin weiter entwickelt?

    Ja, ich denke schon. Es wurde viel im taktischen Bereich gearbeitet und man sammelt ja auch noch neue Erfahrungen.

    Es ist faszinierend, mit welcher Ausdauer und trotzdem Schnelligkeit Du die linke Seite beackerst. Hast Du Dir diese Laufstärke erarbeitet oder warst Du schon im Kindergarten immer vorne weg?

    Danke. Ich glaube die wurde mir von zu Hause mitgegeben.

    Musst Du jetzt in der neuen Liga nach vorne etwas vorsichtiger werden oder verlangt der Trainer von Dir auch weiterhin Vorstöße bis zur Grundlinie?

    Der Trainer verlangt das sicherlich, aber es ist ja auch mein eigener Anspruch, Tore vorzubereiten.

    In der letzten Zeit sah und sieht man Dich leider nur am Spielfeldrand. Welche Art Verletzung hast Du Dir zugezogen und wie geht es Dir gerade?

    Ich habe mir das Innenband im linken Knie gerissen. Brauche noch eine gewisse Zeit, um wieder richtig fit zu sein.

    Kannst Du nächsten Samstag, wenn der 1. FCM kommt, Deinem alten Verein schon wieder die Harke zeigen?

    Ich hoffe doch.

    Was willst Du mit der Mannschaft, was willst Du persönlich in der neuen Saison schaffen?

    Persönlich möchte ich so viel Einsatzzeiten wie möglich sammeln. Verletzungsfrei bleiben wäre auch von Vorteil. Mit der Mannschaft natürlich eine gute Rolle in der Regionalliga spielen und zeigen das mit dem BFC Dynamo wieder zu rechnen ist.

    Vielen Dank für das Gespräch.

    Zur Tabelle der Regionalliga Nordost

    Geschrieben von:  Kaulsdorf-Frank

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?
    Aktuelle Fußball-News

    Aktuelle Diskussionen

    Fußball-Fans


    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.