Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Süden | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • DJK Hain, 08. März 2011

    Lupenreiner Hattrick von Andreas Fuchs beim FSV Glattbach

    Am Faschingssamstag erwartete die DJK Hain ein hochmotivierter FSV Glattbach und dieser machte uns vor allem in der ersten Halbzeit das Leben sehr schwer. Bedingt durch personelle Veränderungen in der Defensive hatten wir gerade in der Anfangsphase einige Probleme mit den forsch auftretenden Glattbachern und in der Offensive hatten wir unser Visier auch noch nicht richtig eingestellt, so dass die Glattbacher nach einem Ballverlust unsererseits schnell auf Angriff spielten und nicht einmal unverdient mit 1:0 (38.) in Führung gingen. Da wir es ganz einfach nicht schafften, gute Torchancen herauszuarbeiten, bedingt auch durch unser bewegungsarmes Spiel, gingen wir mit einem 0:1-Rückstand in die Pause.

    In der Halbzeitpause schienen die Trainer den richtigen Ton getroffen zu haben, auch wenn wir spielerisch zwar noch einige Wünsche offen ließen, signalisierte unsere Elf durch Einsatz und Laufbereitschaft den geforderten ‚Dreier‘ unbedingt nachhause holen zu wollen. Die Zweikämpfe gingen in der zweiten Halbzeit fast alle an die DJK und so belohnte sich die Mannschaft mit dem so wichtigen frühen Ausgleichstreffer durch unseren Coach A. Fuchs (47.), in Szene gesetzt vom Co-Trainer D. Krebs mit einer schulmäßigen Kopfballvorlage.

    Jetzt waren wir drin im Match und spielten endlich den Fußball, den man gegen die Glattbacher spielen muss, um so ärgerlicher war es dann, dass M. Englert wegen Meckerns mit Gelb-Rot vom Platz gestellt wurde (50.). Aber trotz Unterzahl verstand es unsere Mannschaft die entscheidenden Akzente zu setzen. Wiederum war es A. Fuchs, der nach Zusammenspiel mit D. Krebs die Führung markieren konnte (53.) und schon sechs Minuten später krönte A. Fuchs seine starke Leistung mit dem 1:3 (59.).

    Glattbach hatte sich von diesem Schock nicht mehr erholt und bei den einzigen zwei nennenswerten Torchancen in der zweiten Halbzeit behielt unsere Abwehr stets die Übersicht und landete letztendlich einen verdienten Auswärtssieg.

    Geschrieben von:  Realist

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.