Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Westen | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 12,90 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • Borussia Dortmund, 11. Mai 2020

     
    Mario Götze – Vereinswechsel ins Ausland rückt näher

    Von:  Stephan R.T.

    Die Corona Krise hält auch die Fußballwelt momentan in Atem. Glücklicherweise findet der Neustart der deutschen Fußball-Bundesliga bereits am 16. Mai statt. Trotz der derzeitigen Ausnahmesituation sind die Bundesliga Manager gefragt wie nie. Bei den deutschen Vereinen gilt dies vor allem für Michael Zorc, der als dienstältester Manager von Borussia Dortmund bis zum kommenden Sommer noch einiges an Arbeit vor sich hat.

    Bereits seit mehreren Monaten zeichnete sich ab, dass Mario Götze, der einst unter großen Erwartungen vom FC Bayern München zurückgeholt worden war, das Ruhrgebiet nach Ablauf der Spielzeit 2019/2020 verlassen wird. Potenzielle Abnehmer müssen keine Ablösesumme schauen, da das Arbeitspapier von Mario Götze ohnehin im kommenden Sommer ausläuft. Dennoch gestaltet sich für Mario Götze und dessen Berater die Suche nach einem neuen Verein bislang als äußerst schwierig.

    Besonders die hohen Gehaltsforderungen von Götze und die mäßigen Leistungen der letzten Jahre machen den Helden des WM-Finales von 2014 für viele Vereine aus dem In- und Ausland zunehmend uninteressant. In den letzten Tagen ist Götze verstärkt mit einigen Klubs aus Italien und Frankreich in Verbindung gebracht worden. Lange Zeit galt Lazio Rom, wo der Ex-Bundesligaprofi Igli Tare in der Verantwortung steht, als einer der Favoriten auf eine Verpflichtung von Mario Götze. Auf Nachfrage wurde allerdings ein Interesse verneint und ein Transfer für die kommende Spielzeit grundsätzlich ausgeschlossen. Auch in den Planungen des französischen Erstligisten aus Nizza spielt Götze keine Rolle, obwohl in den letzten Wochen immer wieder Interesse durchsickerte.

    Aus dem Poker um Götze ist ebenfalls der AC Mailand bereits ausgestiegen, da die Gehaltsvorstellungen des deutschen Siegtorschützen aus Brasilien nicht realisiert werden können. In der Verlosung ist nach einschlägigen Medienberichten allerdings der Liga Konkurrenz von AS Rom noch vertreten. Da die Römer allerdings auch mit finanziellen Schwierigkeiten in der aktuellen Corona Krise zu kämpfen haben, gilt es als äußerst unwahrscheinlich, dass Götze in der italienischen Landeshauptstadt ein ähnliches Gehalt kassieren könnte wie zuvor bei Borussia Dortmund.

    Daran dürfte auch der Neustart der deutschen Fußball-Bundesliga nichts ändern, da sich Mario Götze aller Voraussicht nach unter BVB Trainer Lucien Favre nicht mehr ins Rampenlicht spielen wird. Es bleibt abzuwarten wie viele Einsatzminuten der Dortmunder Topverdiener in den restlichen Rückrunden Spielen kommen kann. Auf die Spiele der Neuauflage der Fußball Bundesliga können Sportwetten Fans wieder wie gewohnt ihre Tipps abgeben. Der Buchmacher wetten.com bietet beispielsweise einen starken Bonus, welchen sich alle neuen Spieler für die kommenden Sportwetten definitiv zunutze machen sollten.

    Warum blieb Götzes Durchbruch nach der Rückkehr zum BVB aus?

    Mario Götze wurde eins mit Pauken und Trompeten vom Ligakonkurrenten FC Bayern München zurückgeholt. Dieser Transfer sorgte für riesiges Aufsehen und wurde von vielen treuen Anhängern der Dortmunder als äußerst kritisch begutachtet. Seine Wechsel Posse wenige Jahre zuvor, kurz vor dem Champions-League-Finale gegen die Bayern, wurde Götze nach wie vor nicht verziehen. Aus diesem Grund hatte Mario Götze unter vielen Anhängern einen sehr schlechten Stand. Götze galt schon immer als sehr sensibler Spieler. Die fehlende Rückendeckung und Unterstützung vieler Anhänger, dürfte sich negativ auf seine Entwicklung nach der Rückkehr ausgewirkt haben.

    Fairerweise bleib aber auch festzuhalten, dass Mario Götze nie wieder die Leistungsfähigkeit erreichen konnte, welche er bei seinem Bundesliga Debüt unter dem damaligen Trainer Jürgen Klopp, unter Beweis stellen konnte. Daran mag auch seine schwierige und langfristige Stoffwechselerkrankung Schuld sein. Dennoch bleibt festzuhalten, dass auch nach seiner Genesung klar zu erkennen war, dass der heutige Spielertyp Mario Götze nichts mehr mit dem aufstrebenden und spritzigen Talent aus dem Jahr 2011 zu tun hat.

    Es bleibt daher abzuwarten, ob Mario Götze den Turnaround in seiner Karriere schaffen kann. Viele Experten trauen ihm diesen Schritt höchstens im Ausland zu, da er in der deutschen Fußball-Bundesliga von Woche zu Woche zu stark im Rampenlicht stehen würde.

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.