Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Fußballgraffiti - das Buch über die Szene
Endlich ist das FG-Buch da - das große Buch zum Thema Fußballgraffiti!
  • SG Dynamo Dresden, 13. Januar 2022

     

    Philipp Hosiner verlässt die Elbmetropole – Offensivspieler schließt sich Offenbacher Kickers an


    Von:  Stephan R.T.

    Die SG Dynamo Dresden hat Philipp Hosiner die Freigabe für einen Vereinswechsel erteilt. Der 32-Jährige wird sich mit sofortiger Wirkung den Offenbacher Kickers anschließen. Bei dem Viertligisten hat der Offensivspieler einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024 unterschrieben. Über die Ablösemodalitäten haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart.

    Ralf Becker, Geschäftsführer Sport der SG Dynamo Dresden, sagt: „Philipp Hosiner hat sich vom ersten Tag an hervorragend eingebracht bei der SGD und mit seinen Leistungen in der vergangenen Saison einen wesentlichen Beitrag zum Aufstieg in die 2. Bundesliga geleistet. In offenen, ehrlichen und sehr anständigen Gesprächen haben wir seine aktuelle Situation und seine Perspektive analysiert. Unter den gegebenen Voraussetzungen haben wir seinem Wechselwunsch zugestimmt. Wir danken Philipp Hosiner für seinen geleisteten Einsatz bei Dynamo Dresden und wünschen ihm für seine Zukunft – sowohl sportlich als auch privat – alles Gute.“

    Philipp Hosiner, der sich am Montagabend persönlich von seinen bisherigen Teamkollegen verabschiedet hat, sagt: „Die Zeit bei der SG Dynamo Dresden werde ich in schöner und guter Erinnerung behalten – auch, weil wir mit der Drittliga-Meisterschaft und dem Aufstieg einen großen Erfolg erreicht haben. Zudem sind viele Freundschaften entstanden, die gewiss Bestand haben werden. Nun freue ich mich auf die neue Herausforderung und gehe diese mit großer Motivation an. Der SGD und allen Beteiligten sowie den Fans wünsche ich alles Gute und viel Erfolg.“

    Hosiner wechselte im Sommer 2020 vom Chemnitzer FC in die sächsische Landeshauptstadt. Für die Schwarz-Gelben absolvierte er insgesamt 42 Pflichtspiele, in denen ihm zehn Treffer sowie elf Assists gelangen. In der Saison 2020/21, in der Dynamo sowohl den direkten Wiederaufstieg in die zweite Bundesliga als auch die Drittliga-Meisterschaft feiern durfte, war der gebürtige Österreicher unter anderem mit zehn Toren und zehn Vorlagen beteiligt. In der aktuellen Zweitliga-Spielzeit kam er auf acht Einsätze (eine Vorlage).

    Lennart Westphal

    Zur Tabelle der zweiten Bundesliga

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.