Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • SV Post Telekom Schwerin, 29. Juni 2009

    SV Post Schwerin startet in der Kreisliga SN-NWM

    Nach dem Ende der MV-Fußball-Saison nach alter Lesart wird im Landes-Fußballverband (LFV) und in den neuen Kreisverbänden heftig gewerkelt, um die neuen Staffeln aufzustellen. Bekanntermaßen hat der LFV der die langfristige demographische Entwicklung im ostdeutschen Norden zum Anlass genommen, die Strukturen neu zu ordnen.

    So werden die bisherigen drei Bezirksverbände West, Nord und Ost sowie die noch bestehenden 14 Kreisverbände aufgelöst und in sechs Kreisverbände umgewandelt. Höchste Spielklasse unter Regie des LVF ist die Verbandsliga (16 Mannschaften), darunter gibt es nach regionalen Gesichtspunkten drei Landesligen sowie sechs Landesklassen mit je 14 Mannschaften.

    Die neue Saison nach der Struktur- und Spielklassenreform beginnt am 15./16. August mit der 1. Pokalrunde der drei überregionalen Spielklassen. Punktspielstart ist am 22./23. August. Die Herbstserie endet am 19./20 Dezember. Die Spielzeit wird 22. Februar fortgesetzt. Finale ist am 5. Juni.

    Bis dahin geht es zu Sache, denn die letzten drei Verbandsliga-Mannschaften müssen den drei Landesliga-Staffelsiegern Platz machen. Das freilich bietet noch einigen Spielraum und ist davon abhängig, was aus der Oberliga runter kommt. Das setzt sich - Pi mal Daumen - am Tabellenende der Landesliga fort, wo die jeweils letzten beiden Mannschaften durch die Ersten der sechs Landesklassen ausgetauscht werden.

    Den sechs neuen Kreisverbänden ist es anheim gestellt, ihre Strukturen selbst aufzustellen. Im Kreisverband Schwerin-Nordwestmecklenburg mit Verwaltungssitz in Wismar gibt es künftig als höchste Spielklasse eine Kreisoberliga und darunter eine Kreisliga mit jeweils 14 Mannschaften. Darunter werden nach regionalen Gesichtspunkten drei Kreisklassen mit je 12 Mannschaften installiert. Deren Zusammensetzung soll am morgigen Dienstag auf der nächsten Sitzung des Kreisspielausschusses (18.30 Uhr in Grevesmühlen) festgelegt werden. Dem muss am 3. Juli in Wismar noch der Verschmelzungsverbandstag zustimmen.

    Im neuen Großkreis Westmecklenburg, in dem die bisherigen KFV Parchim und Hagenow aufgehen, wird voraussichtlich mit zwei Kreisoberligen gearbeitet, um die großen Entfernungen - bespielsweise zwischen Plau am See und Boizenburg an der Elbe - abzufedern. Darunter gibt es regionale Kreisklassen.

    Für den SV Post Schwerin heißt es in der Saison 2009/2010 also: Kreisliga Schwerin-Nordwestmecklenburg.
    Und so wird sich die Liga [u]voraussichtlich[/u] zusammensetzen:

    Rehnaer SV
    Gostorfer SV
    Mecklenburger SV II
    SG Schlagsdorf
    PSV Wismar II
    SV Dassow II
    SV Lüdersdorf
    SG Dynamo Schwerin II
    Schweriner SC III
    SV Post Schwerin
    SV Dalberg II
    SV Sülte
    SG Lützow
    Anker Wismar II

    "Die Liga hat einige Mannschaften vertreten, die uns einiges abverlangen werden. Aber wir treten hier an, um Spaß am Sport zu haben und jeden Erfolg mitzunehmen. Und dafür werden wir hart arbeiten", verspricht Trainer Frank Deichmann.

    Geschrieben von:  Steppo84

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?
    Aktuelle Fußball-News

    Aktuelle Diskussionen

    Fußball-Fans


    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.