Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Atalanta – Folle amore nostro – Die Geschichte der Ultras in Bergamo
Ein 500-seitiges Buch voller Leidenschaft über eine italienische Fanszene.
  • FSV Empor Löbau, 27. Oktober 2008

    Wichtiger Auswärtssieg für die zweite Vertretung im Sonntagsspiel


    Von:  Erfolgscoach

    Am vergangenen Sonntag musste die zweite Mannschaft des FSV Empor Löbau zum Auswärtsspiel in Milkel antreten. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung konnte die Partie gegen den FSV Blau-Weiß Milkel II mit 5:1 gewonnen werden. Somit konnte der Ausrutscher des Tabellenführers Post-Germania Bautzen II genutzt (1:2-Niederlage in Kleinbautzen) und der Anschluss zur Spitzengruppe wieder hergestellt werden.

    Von Beginn an zeigte Löbau, dass man drei Punkte mit nach Hause nehmen wollte. So begann Empor II äußerst druckvoll. Aber auch Milkel II tauchte nach fünf Minuten bereits das erste Mal gefährlich vor dem Löbauer Tor auf. In der siebenten Spielminute erzielte Puschmann nach guter Vorarbeit von Hanske dann das 1:0. Bereitete er das erste Tor noch vor, trug sich Hanske nur sieben Minuten später selbst in Torschützenliste ein, indem er eine Klose-Flanke zum 2:0 nutzte. In der 16. Minute hätte er auf 3:0 erhöhen können, allerdings landete sein langer, präziser Ball lediglich am Lattenkreuz. In der 18. Minute sah Kyau nach einer angeblichen Tätlichkeit die gelbe Karte. In der Folgezeit sah man viele schöne Aktionen der Empor-Elf, aber Milkel blieb über Konter stets gefährlich. So konnte dann nach 32 Minuten der Anschlusstreffer zum 2:1 erzielt werden, indem die Löbauer Hintermannschaft ausgespielt wurde. Nur sechs Minuten später hätte die Heimmannschaft sogar den Ausgleich erzielen können, allerdings war Klippel im Tor auf dem Posten und Jähne klärte den Nachschuss auf der Linie. Gegen Ende der ersten Halbzeit besann sich Löbau dann wieder auf seine Stärken, verpasste es allerdings, durch ein drittes Tor mehr Ruhe ins Spiel zu bringen. So ging es mit einer knappen 2:1-Führung in die Kabine.

    Auch in der zweiten Hälfte zeigte Empor von Beginn an, dass man gewinnen und die Führung ausbauen wollte. So erzielte Müller in der 52. Spielminute das wichtige 3:1, indem er überlegt ins lange Eck einschoss. Selbiger Spieler machte nur fünf Minuten danach mit einem Kopfball zum 4:1 den Sack endlich zu. Beide Tore wurden wiederum durch Mittelfeldakteur Hanske vorbereitet. In der 59. Minute vergab Milkel nach einem Missverständnis in der Empor-Abwehr die Chance zum zweiten Tor kläglich. Nach 64 Minuten wurde ein starker Klose-Schuss aus kurzer Distanz gut gehalten. Drei Minuten später traf Hanske nur den Pfosten und in der 71. Minute setzte sich Müller schön durch. Allerdings verpasste er es, rechtzeitig den Abschluss zu suchen. Neun Minuten vor dem Schlusspfiff hätte Vorstopper Richter das fünfte Tor erzielen können, was ihm allerdings nicht gelang. So war es dann fünf Minuten später Libero Renger, welcher per Kopf das 5:1 erzielte. Auch hierzu leistete Hanske die Vorarbeit.

    Alles in allem wurde den Zuschauern ein schönes Sonntagsspiel geboten und Löbau zeigte, dass man zu den Spitzenmannschaften der ersten Staffel zu zählen ist. Nächstes Wochenende bestreitet Löbau den dritten spielfreien Spieltag der laufenden Saison. So kommt es dann erst in zwei Wochen zu einem erneut schwierigen Auswärtsspiel in Großdubrau, nachdem sich zeigen wird, wo Empor II steht. Allerdings ist die Aussagekraft der aktuellen Tabelle aufgrund der vielen spielfreien Wochenenden stark eingeschränkt. Das Spitzenduo Post-Germania Bautzen II und Grün-Weiß Hochkirch II hat beispielsweise zwei (ab nächster Woche drei) Punktspiele mehr absolviert.

    Der FSV Empor Löbau II spielte mit: André Klippel, Norman Renger, Marcel Jähne, Martin Hentschel, Georg Richter, Michael Bittner, Marco Hanske, Sebastian Müller, Michael Kyau (80. Ronny Jahnel), Marcel Puschmann (66. Tuncay Usal), Steven Klose (85. Nick Wechler)

    Gelbe Karten: Michael Kyau / Sylvio Stiebitz, Roberto Kolerstein

    Geschrieben von:  Erfolgscoach

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.