Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Süden | Startseite » Aktuell » Artikel
Das Abenteuer Groundhopping geht weiter - Band 2 zu Stadien sammelnden Fußballfans
Ein Buch, das die Leser mit in eine Zeit nimmt, als das Internet noch nicht seine heutige Bedeutung hatte.
  • FC Eintracht Bamberg 2010, 18. Oktober 2021

     

    Zwei weitere starke Partner für Fußball Domreiter Nachwuchszentrum


    Von:  Stephan R.T.

    Mit dem SV Hallstadt und dem TSV Lonnerstadt hat die Fußball Nachwuchsabteilung des FC Eintracht Bamberg zwei neue Partnervereine hinzugewonnen. Neben dem SV Rapid Ebelsbach sind nun auch der SV Hallstadt (Landkreis Bamberg) und der TSV Lonnerstadt (Raum Erlangen-Höchstadt) Teil des FCE-Partnernetzwerks. „Zum SV Hallstadt haben wir seit einigen Jahren schon ein freundschaftliches und enges Verhältnis. Daher war es für uns der logische nächste Schritt, dieses Verhältnis auch nach außen hin mit einer gemeinsamen Partnerschaft zu manifestieren. Wir freuen uns, dass es nun mit einer Kooperation geklappt hat“, berichtet Jugendkoordinator Abi Baskaran. Die Zusammenarbeit wird neben der Ausrichtung von gemeinsamen Events und Veranstaltungen auch von einem regelmäßigen Austausch der Nachwuchsverantwortlichen getragen. „Natürlich wollen wir unsere Erfahrungen und unser Wissen im Bereich der Talentförderung und -ausbildung weitergeben und dazu beitragen, bei unseren Partnern bestmögliche Bedingungen zu schaffen. Beide Seiten sollen gleichermaßen von der Kooperation profitieren“, ergänzt Bernd Römer, der Sportliche Leiter von der U13 bis zur U15 des FC Eintracht.

    Der TSV Lonnerstadt ist ebenfalls kein Unbekannter für die Verantwortlichen den FC Eintracht Bamberg 2010: „Wir haben die Entwicklung des TSV bislang nur aus der Ferne verfolgen, dennoch einen positiven Gesamteindruck von der dortigen Arbeit gewinnen können. In den Gesprächen mit den Verantwortlichen in den letzten Wochen haben wir noch einmal gemerkt, wie viele engagierte, junge Menschen dort tätig sind und für den Jugendfußball brennen. Wir möchten zukünftig unseren Teil dazu beitragen, um den Verein auch in seiner sportlichen Ausbildung im Kinder- und Jugendbereich voranzubringen“, fährt Bernd Römer fort. Zusätzlich zum intensiven Austausch zwischen den Trainern und Mannschaften der einzelnen Jahrgänge sollen vor allem neue Ideen und Impulse von beiden Seiten die Partnerschaft nachhaltig mit Leben füllen.

    Eintracht Bamberg

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.