Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Vereine » FC Grimma
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
FC Grimma

FC Grimma

Liga: Sachsenliga | Fußballkreis: Muldental/Leipziger Land

Besucher dieses Vereinsprofils: 11028

Gästebuch  (0)


Informationen

Gründungsdatum:
17. Juni 1919

Vereinsfarben:
Blau-Weiß

Mitglieder:
780
Adresse:
Friedrich-Oettler-Straße 5
04668 Grimma
Tel.: 03437/911337
Fax: 03437/911337
Webseiten:
www.sv-grimma.de

Die Chefs
Präsident/Vorsitzender: Gottfried Rostock
Stadionsprecher: Bernd Isaak

Größte Erfolge:
1983/1984 - Aufstieg in die DDR-Liga
1996/1997 - Aufstieg in die Oberliga Nordost
Geschichte des Vereins:
Der SV 1919 Grimma ist der größte Verein im Muldentalkreis und vereint insgesamt 780 Mitglieder in zehn verschiedenen Abteilungen. Im Sportangebot sind Behindertensport, Schwimmen, Karate, Kraftsport, Tennis, Schach, Kegeln, Gymnastik, Basketball und natürlich Fußball.

Die "Böhlschen Wiesen" (Muldenwiesen) an der Grundmühle, wo 1924 der Sportplatz eingeweiht wurde, waren die erste Heimstätte des Vereins. Nach dem zweiten Weltkrieg zog man dann in das "Stadion der Freundschaft", in dem auch heute noch die Heimspiele ausgetragen werden.

Bis 1945 spielte der Verein unter seinem Gründungsnamen. Danach gab es mehrere Namenswechsel: von Sportgruppe Grimma über Nagema, Stahl und Motor West bis man ab 1957 als BSG Motor Grimma antrat. Dessen Hauptträgerbetrieb war bis 1989 die MAG (Maschinen- und Anlagenbau Grimma) bzw. CLG (Chemnieanlagenbau Leipzig/Grimma). Während dieser Zeit errang der Verein im Nachwuchs- und Herrenbereich zahlreiche sportliche Erfolge. Als Höhepunkt gelang der ersten Herrenmannschaft im Spieljahr 1983/84 der Aufstieg in die DDR-Liga, der man bis zur Saison 1987/88 angehörte.

Seit 1991 trägt der Verein wieder seinen Gründungsnamen. In der Saison 1996/97 gelang mit der Sachsenmeisterschaft der Aufstieg in die Oberliga Nordost Süd, aus der man 2005/06 nach neun Spielzeiten wieder abstieg.

Spielort:
Stadion der Freundschaft
Friedrich-Oettler-Straße 5
04668 Grimma

Eintrittspreise
Tribüne: 6,- Euro (Ermäßigt: 4,- Euro)
Stehplatz: 5,- Euro (Ermäßigt: 3,- Euro)
Kinder (bis 12 Jahre): 2,- Euro
(bei Top-Spielen ein Euro mehr, im Vorverkauf kosten die Karten einen Euro weniger)

Geschichte des Stadions:
Auf dem Gelände des heutigen Stadions der Freundschaft befanden sich einst sumpfige Wiesenflächen, die 1927 durch Notstandsarbeiten in nutzbares Gelände umgewandelt wurden. In den Jahren 1932/33 wurde dann eine moderne Spiel- und Sportanlage mit einem Spielfeld, 400m-Laufbahn, Sprung- und Wurfanlagen, gesonderte Spielfläche für Faustball, zwei Tennisplätzen, einem Wirtschaftsgebäude und einer Tribüne mit Sitzplätzen für rund 600 Zuschauer geschaffen, die am 11. Juni 1933 als "Jahn-Kampfbahn" durch rund 1.000 Turner, Schüler und Reichswehr eingeweiht wurde.

Die Anlage hatte den zweiten Weltkrieg und die Mangelwirtschaft in der DDR überstanden, aber 2002 beim Jahrhunderthochwasser wurde das Stadion dann weitgehend zerstört. Das Wasser stand damals bis knapp unter das Tribünendach. Nach den Aufräumarbeiten konnte das Stadion am 12. Oktober 2002 mit dem Benefizspiel gegen den FC Hansa Rostock (0:6) wiedereröffnet werden. Heute bietet die Anlage 8.000 Zuschauern Platz, davon 300 auf der überdachten Tribüne, und verfügt über eine neue Tartanbahn, eine elektrische Ergebnis-Anzeigetafel und einen separaten Gästebereich.

Direkt neben dem Hauptstadion befindet sich das Friedrich-Ludwig-Jahn-Stadion. Dort wird sogar schon seit 1912 dem runden Leder hinterher gejagt. Auch dieser Platz ist bei dem Hochwasser 2002 vollkommen abgesoffen. Erst am 9. November 2005 konnte die Anlage mit dem Landespokal-Viertelfinale gegen den Chemnitzer FC (1:3) den Sportlern zurückgegeben werden. Seit dem verfügt der Platz über einen Kunstrasenbelag, eine Flutlichtanlage (bis 500 Lux), eine elektrische Ergebnis-Anzeigetafel und einen separaten Gästebereich.

Anfahrt mit dem Auto:
Aus Richtung Chemnitz (Süden) bzw. Eilenburg/Wurzen (Norden): Auf der B107 bis nach Grimma fahren, die Sportanlage befindet sich direkt an der B107 an der Kreuzung Friedrich-Oettler-Straße/Wurzener Straße in der Mitte des Ortes, Parkplätze sind ausgeschildert.

Aus Richtung Leipzig: Auf der S38 über Großpösna und Parthenstein nach Grimma fahren, in Grimma der B107 in Richtung Eilenburg/Wurzen bis zum Stadion an der Kreuzung Friedrich-Oettler-Straße/Wurzener Straße folgen, Parkplätze sind ausgeschildert.

Über die Autobahn A14: Bei weiteren Anreisen ist Grimma bequem über die Autobahn A14 (Magdeburg - Leipzig - Dresden) zu erreichen. Dazu die Autobahn an der Abfahrt Grimma (31) verlassen und auf der B107 nach Grimma hineinfahren, die Sportanlage befindet sich direkt an der B107 an der Kreuzung Friedrich-Oettler-Straße/Wurzener Straße in der Mitte des Ortes, Parkplätze sind ausgeschildert.

Parkplätze für Mannschaftsbusse und Offizielle sind auf einem Hartplatz, direkt neben dem Stadion vorhanden.

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Mit der Regionalbahn aus Leipzig bzw. Döbeln/Meißen bis Grimma oberer Bahnhof. Danach zu Fuß etwa 15-20 Minuten entlang der B107 in Richtung Zentrum. Sollte zu den Spielzeiten tatsächlich mal ein Bus nach Grimma fahren, dann bis Haltestelle "Nicolaiplatz" (zentrale Haltestelle) - von dort sieht man bereits das Stadion.

Stadionprogramm:
"Anpfiff", 1,- Euro, zehn bis zwanzig Seiten
Essen & Trinken:
Es gibt einen Verkaufsstand für Speisen und Getränke. Bei einer größeren Zahl Gästefans bzw. bei stärkeren Sicherheitsbedingungen auch einen extra Verkaufsstand im Gästebereich. Zusätzlich hat bei den Spielen auch noch das Sportlerheim geöffnet.
Saison Liga Platz Tore Punkte
 
1990/91 Landesliga Sachsen 10 30:37 17:27
1991/92 Landesliga Sachsen 3 45:26 36:16
1992/93 Landesliga Sachsen 10 27:36 23:29
1993/94 Landesliga Sachsen 9 26:38 23:29
1994/95 Landesliga Sachsen 4 47:25 33:19
1995/96 Landesliga Sachsen 3 54:29 50
1996/97 Landesliga Sachsen 1 74:30 66
1997/98 Oberliga Nordost Süd 11 47:71 35
1998/99 Oberliga Nordost Süd 7 41:32 48
1999/00 Oberliga Nordost Süd 4 49:33 46
2000/01 Oberliga Nordost Süd 12 46:47 41
2001/02 Oberliga Nordost Süd 12 38:68 33
2002/03 Oberliga Nordost Süd 9 39:44 43
2003/04 Oberliga Nordost Süd 10 34:48 33
2004/05 Oberliga Nordost Süd 10 52:55 43
2005/06 Oberliga Nordost Süd 15 30:51 23
2006/07 Oberliga Nordost Süd 9 46:52 37
  • Noch keine Experten.
Du willst Informationen und Mannschaften zu diesem Verein ergänzen? Dann werde jetzt Experte!
Fußball-Fans

  • Noch keine Fans.

Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.