Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Vereine » VFC Plauen
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
VFC Plauen

VFC Plauen

Liga: Oberliga Nordost Süd | Fußballkreis: Vogtland

Besucher dieses Vereinsprofils: 26206

Gästebuch  (0)


Informationen

Gründungsdatum:
27.05.1903

Vereinsfarben:
Schwarz-Gelb

Mitglieder:
ca. 500 (13. Mannschaften)
Adresse:
Nach dem Stadion 25
08525 Plauen
Tel.: 03741/550 780
Fax: 03741/550 785
Webseiten:
www.vfc-plauen.de

Fanseiten:
www.vfc.lutz-henschel.de
www.vogtlandstadion.de

Größte Erfolge:
Sachsenpokalsieger 1999 und 2004
Landesligameister 1991 und 1994
Oberligameister 1996
Geschichte des Vereins:
• 27.Mai 1903: Gründung des VFC Plauen im Restaurant "Deutsche Flotte" zu Plauen.
• 02.August 1903: Erstes Spiel gegen SpVgg ATV Hof (0:2)
• 1905: Beitritt zum Verband der Mitteldeutschen Ballspielvereine und damit Mitglied des DFB
• 1906: Der VFC erzielte wird Plauener Pokalsieger.
• 1911: Pokalsieg mit 5:2 gegen Sachsens Armeeauswahl
• 1912: Erfolgsjahr mit 20 Siegen, 2 Unentschieden und einer Niederlage.
• 1919: Einführung einer Kreisliga. Bis zu ihrer Auflösung
• 1923 spielte der VFC ohne Unterbrechung in dieser Liga.
• 1921: 3.Platz in der Kreisliga Westsachsen. Höhepunkt ein Spiel gegen den Deutschen Meister 1.FC Nürnberg, was vor 6 000 Zuschauern 6:0 verloren ging.
• 1923: Schaffung der 1. Klasse Gau Vogtland
• 1929/30 VFC wird Deutscher Gaumeister und nimmt an der regionalen Endrunde zur Deutschen Fußballmeisterschaft teil.
• 1933: 30.Geburtstag des VFC - Freundschaftsspiel gegen Bayern München vor 6.000 Zuschauern (0:4)
• 1946/47: Wiederaufnahme des Spielbetriebes unter dem Namen Plauen-West in der Bezirksklasse.
• 31.August 1949: Zusammenschluss der SG Plauen-West mit der BSG Sachsenverlag zum BSG Sachsenverlag Plauen.
• August 1950: Fusion der BSG mit der ZSG Zellwolle Plauen
• 1950/51: Von August 1950 bis Februar 1951 tritt das Team als Sachsenverlag Plauen an. Danach wird es in Rotation Plauen umbenannt und steigt nach dem Gewinn der Sachsenmeisterschaft in die DDR-Liga auf.
• 1954: Am 25.April steigt der Pokalhit im Vogtland. Vor 14.000 Zuschauern fertigt Rotation den DDR-Fußballmeister Turbine Erfurt mit 4:1 ab.
• 27.Februar 1955: Aus Rotation wir Wismut Plauen.
• 1956/57: Wiederaufstieg in die II.Liga
• 1963/64: Auflösung der II.Liga. Unter dem Namen Motor WEMA Aufstieg in die neu gestaltete DDR-Liga.
• 1970/71: Punktgleich mit Vorwärts Meiningen und Motor Nordhausen Platz 4 der DDR-Liga. Höhepunkt der Saison war der 1:0 Sieg gegen Oberligaabsteiger FC Karl-Marx-Stadt.
• 1973/74: Abstieg in die Bezirksliga.
• 1977/78: Abstieg unter dem neuen Namen Motor WEMA/Aufbau Plauen in die Bezirksklasse.
• 1979/80: Staffelsieg und Aufstieg in die Bezirksliga.
• 1986-89: In diesen Jahren nur Mittelfeldplätze in der Bezirksliga.
• 1989/90: Nach einem zweiten Platz in der Bezirksliga steigen die Plauener, jetzt wieder unter ihrem ursprünglichen Namen VFC Plauen in die neu geschaffene Landesliga Sachsen auf.
• 1990/91: Aufstieg in die Amateuroberliga - Süd.
• 1991/92: Abstieg in die Landesliga.
• 1992/93: Platz 9 in der Landesliga
• 1993/94: Erfolgstrainer Frank Papritz kommt aus Hoyerswerda. Auf Anhieb gelingt dem VFC der Landesmeistertitel und wiederum der Aufstieg in die Amateuroberliga.
• 1994/95: Als Neuling erreicht der VFC auf Anhieb den zweiten Platz. Nach der heutigen Dreipunkteregel hätte man sogar Platz eins, vor Wacker Nordhausen, belegt.
• 1995/96: Nach einer abermals beeindruckenden Saison gelingt dem VFC der Aufstieg in die Regionalliga Nordost.
• 1996/97: Nach anfänglichen Problemen steigerte sich der VFC und belegte am Ende den 10.Platz.
• 1997/98: Auch im zweiten Regionalligajahr steht nach einer durchwachsende Saison am Ende der 10. Platz zu Buche. Beeindruckend auch die Freundschaftsspiele gegen Mannschaften der ersten Liga. So wurden Arminia Bielefeld und die Münchner "Löwen" mit 3:0 regelrecht vom Platz gefegt.
• 1998/99: Das bisher erfolgreichste Jahr des VFC nach der Wende. Nach einer glänzenden Saison erreichte der VFC einen sensationellen 5. Platz. Der Höhepunkt der Saison dann aber der Erfolg im Sachsenpokal. Im Endspiel siegte der VFC, vor 8.000 Zuschauern im Vogtlandstadion, mit 4:3 nach Elfmeterschießen gegen Erzgebirge Aue und sicherte sich somit die Teilnahme am DFB-Pokal.
• 1999: 1. Runde DFB Pokal 1:0 gegen Alemannia Aachen/ 2. Runde DFB Pokal 1:2 gegen Stuttgarter Kickers
• 1999/2000: Die Qualifikation für die neu geschaffene dritte Liga wurde deutlich verpasst. Am Ende stand der VFC auf Rang 13 und stieg in die Oberliga ab.

Spielort:
Vogtlandstadion
Nach dem Stadion 25
08525 Plauen

Geschichte des Stadions:
Ursprünglich wurde das Stadiongelände vom März bis November 1934 gebaut. Das so genannte Maifeld mit den Ausmaßen 258 mal 106 Meter wurde 1937 fertig gestellt. Im gleichen Jahr wurde auch die so genannte Kampfbahn übergeben. Bis zu 4.200 Zuschauer fanden auf den Holztribünen Platz. Seitdem entwickelte sich das Vogtlandstadion zu einem vollwertigen Leichtathletik und Fußballstadion und wurde seit der "Wende" nach und nach bis zur Regionalligatauglichkeit modernisiert.

Anfahrt mit dem Auto:
Aus Richtung Berlin, Leipzig, A9 bis Ausfahrt "Schleiz". Von dort B 282, B92 nach Plauen. Ca. 100 m nach dem Ortseingangsschild Plauen links ab (Beschilderung "Vogtlandstadion"). Parkmöglichkeiten direkt vor dem Stadion.
Aus Richtung Dresden, Chemnitz, A72 bis Ausfahrt "Plauen - Ost". Ausschilderung "Greiz/ Schleiz" (B92) folgen. Strecke ist mit "Vogtlandstadion" ausgeschildert.

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Ankunft mit dem Zug "Oberer Bahnhof" (Strecke Leipzig, Dresden - Plauen). Straßenbahnlinie 1 oder 4 in Richtung "Plamag" bis "Am Stadion". Von da Fußweg ca. 1 km.
Ankunft mit dem Zug "Unterer Bahnhof" (Strecke Gera - Plauen). Straßenbahn Linie 2 bis "Tunnel", dort umsteigen in Linie 1 oder 4 in Richtung "Plamag". Weiter wie oben.

Stadionprogramm:
VFC Journal, 0,50 Euro
Essen & Trinken:
Sternquell, Glühwein, Alkoholfreie Getränke/ Bratwurst, Fischbrötchen, Wiener, etc.
Saison Liga Platz Tore Punkte
 
1990/91 Landesliga Sachsen 1 45:20 35:9
1991/92 Oberliga Nordost Süd 18 12:108 4:64
1992/93 Landesliga Sachsen 9 38:46 24:28
1993/94 Landesliga Sachsen 1 66:20 41:11
1994/95 Oberliga Nordost Süd 2 54:23 43:17
1995/96 Oberliga Nordost Süd 1 50:17 66
1996/97 Regionalliga Nordost 10 44:50 44
1997/98 Regionalliga Nordost 10 55:51 48
1998/99 Regionalliga Nordost 5 56:42 59
1999/00 Regionalliga Nordost 13 39:51 35
2000/01 Oberliga Nordost Süd 3 52:33 63
2001/02 Oberliga Nordost Süd 2 69:18 75
2002/03 Oberliga Nordost Süd 3 76:23 73
2003/04 Oberliga Nordost Süd 1 66:24 69
2004/05 Oberliga Nordost Süd 2 76:30 75
2005/06 Oberliga Nordost Süd 2 58:38 62
2006/07 Oberliga Nordost Süd 6 41:34 43
2007/08 Oberliga Nordost Süd 3 47:33 53
2008/09 Regionalliga Nord 14 52:54 42
2009/10 Regionalliga Nord 7 49:39 50
2010/11 Regionalliga Nord 14 43:48 39
2011/12 Regionalliga Nord 10 46:50 43
2012/13 Regionalliga Nordost 13 42:52 29
2013/14 Regionalliga Nordost 9 48:49 39

Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.