Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Hol Dir das FuWo-Sonderheft zur Spielzeit 2022/23!!
Die Saison 2022/23 in Sachsen-Anhalt auf einen Blick mit dem FSA-Sonderheft!!
  • FSV Empor Löbau, 20. September 2008

    Der positive Trend hält an


    Von:  Hancock

    Bei sehr guten Fußballwetter standen sich die Mannschaften des SV Großpostwitz-Kirschau und des FSV Empor Löbau auf dem Sportplatz in Großpostwitz zum Spitzenspiel in der Bezirksklasse Staffel 1 gegenüber. Der Favorit in dieser Partie war eindeutig der Gastgeber, aber die Löbauer wollten ihrerseits den positiven Trend der letzten Wochen fortsetzen.

    Großpostwitz ging mit großem Selbstvertrauen in die Partie, denn sie hatten in der Vorwoche den VfB Zittau im Pokal mit 2:0 geschlagen. Die Gäste hatten aber auch keinen Grund, sich zu verstecken, sie stehen ebenfalls in der zweiten Pokalrunde. Ihnen zum ‚Opfer’ fiel der FSV Knappensee.

    Kurz nach 15 Uhr pfiff der Schiedsrichter die Partie an. Der Gastgeber versuchte das Spiel von Anfang an, an sich zu reißen. Dies gelang ihnen auch gut, denn die Löbauer ließen dem Gegner zu viel Freiraum. Der SV Großpostwitz-Kirschau zeigte von Beginn an schönen Kombinationsfußball, aber ohne nennenswerten Erfolg. Nach den ersten Vorstößen der Löbauer gelang Steven Klose in der 31. Minute der etwas überraschende Führungstreffer. Er hatte von der linken Seite den Ball von der Strafraumgrenze aus ins lange Eck ‚gedroschen’! Danach zogen sich die Löbauer unverständlicher Weise zu weit zurück. Dies war natürlich ein gefundenes Fressen für so eine spielstarke Mannschaft wie die von Großpostwitz-Kirschau. Diese nutzen dann in der 38. Minute eine ihrer Chancen zum verdienten Ausgleich. Das Spiel kleckerte dann dahin, bis der Pausenpfiff ertönte.

    Zum Start der zweiten Halbzeit waren die Zuschauer gespannt, welche der Mannschaften besser starten würde. Es waren erstaunlicherweise wieder die Gäste. Denn schon in der 48. Minute klingelte es wieder im Tor der Heimmannschaft. Zur Stelle war, der an diesem Tag wohl mit der stärkste Löbauer, Stefan Kristen. Nach der erneuten Führung stellte sich der FSV nur aufs Kontern ein. Dies ging nach drückender Überlegenheit der Hausherren auch bis zur 78. Minute ganz gut. Denn dann war nach einer Ecke der erneute Ausgleich das Ergebnis.
    Nun wurde auch die Lage im Zuschauer-Block immer angespannter, denn diese hatten jetzt wieder Morgenluft auf den Sieg ihres SV Großpostwitz-Kirschau gewittert. Doch die engagierten Empor-Fans konnten ihnen Paroli bieten und der FSV Empor Löbau konnte dieses Spitzenspiel mit einem Unentschieden über die Zeit retten.

    Zum Fazit ist zu sagen, dass die Gäste dem Favoriten das Leben sehr schwer gemacht haben. Und Empor kann sicherlich gut mit diesem Ergebnis leben, zumindest besser als der SV Großpostwitz-Kirschau.

    Nächste Woche ist die Mannschaft des SV Blau-Weiß Deutsch-Ossig im Stadion der Jugend in Löbau zu Gast. In diesem Spiel sind allerdings die Löbauer Favorit, mal schauen was sie draus machen.

    Der FSV Empor Löbau spielte mit: Mättig - M. Lange, Math. Lange, Selzer, Kaminski – Engelmann, Klose, Hanske, Zedler – Kristen, Schirmer – Eingewechselt: D. Lange, Nehrettig

    Zur Tabelle der Bezirksklasse Dresden, Staffel 1

    Geschrieben von:  Hancock

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.