Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Boycott Qatar 2022 - Das Shirt zum Winter-Turnier
  • 1. FC Lokomotive Leipzig, 17. Oktober 2009

    Frauen unter Volldampf im Pokal weiter und nun auf Fahrt an die Weser


    Von:  Frauenfanclub

    2. Frauen-Bundesliga
    Staffel-Nord
    5.Spieltag, Saison 2009/2010
    Sonntag, 18.10.2009, Anstoß 11:00 Uhr
    SV Werder Bremen – 1. FC Lok Leipzig

    In der Saison 2007/2008 erreichten die Leipzigerinnen erstmals das Achtelfinale im DFB-Pokal. In der darauffolgenden Saison konnte man dies wiederholen und mit dem 2:1 Auswärtssieg am Mittwochabend, bei der SG Lütgendortmund, steht man nun erneut im Achtelfinale. Erste Saisonzielstellung, mindestens die dritte Runde im DFB-Pokal zu erreichen, somit schon erfüllt. Bereits in der ersten Spielminute hatte die Leipzigerin Zdenka Skupinova die Führung auf Fuß, konnte aber die Torhüterin von Lütgendortmund nicht überwinden. Nach einem Eckball kam wenige Minuten später auch Lütgendortmund zu seiner ersten Chance und die Leipziger Abwehr konnte den Ball gerade noch auf der Linie klären. Nachfolgend Spiel auf ein Tor, das der Heimmannschaft, nur wollte der Ball einfach nicht den Weg in das Tor finden. So kam es in der 12. Minute, durch einen direkt verwandelten Freistoß und mit der gerade einmal 2. Chance im Spiel, zur Führung von Lütgendortmund. Alle weiteren Leipziger Bemühungen in Halbzeit Eins blieben aber erfolglos. Lütgendortmund stand sicher, ihre Torfrau parierte gut oder aber das Abseits stand dem Leipziger Torerfolg im Weg und so ging es aus Leipziger Sicht mit einem Rückstand in die Kabine. Nach einem Foul an Leipzigs Zdenka Skupinova verwandelte Franziska Thieme den gegebenen Strafstoß zum, nach den bisherigen Chancen, längst überfälligen Ausgleich. Im weiteren Spielverlauf dann aber das gleiche Bild, Lok am Drücker, Lok mit klaren Torchancen aber der Ball geht einfach kein weiteres Mal über die Linie. In der 69. Spielminute hatte der Leipziger Trainer, wie schon beim Punktspiel gegen Hohen Neuendorf, Sandy Wieruch eingewechselt. Damals machte sie nach wenigen Augenblicken auf dem Platz das Siegtor für Leipzig. Dieses Mal nahm sie sich etwas mehr Zeit, aber in der 82. Minute gelang ihr der Siegtreffer in dieser Partie. Ein knapper Sieg, der aber viel, viel höher hätte ausfallen müssen. Die Chancenverwertung sicherlich das, was den Leipziger Trainer Sven Thoß an der Partie nicht gefallen hat. Es bleibt, drittes Pflichtspiel in Folge haben die Leipzigerinnen nun gewonnen. An dieser Stelle ein GROSSES Dankeschön an die ehemalige Spieler- und jetzige Teamleiterin von Leipzig, Mandy Gallitschke, die via Fanforum des 1. Fanclub Leipziger Frauenfußball einen Liveticker veröffentlicht hat, wo jeder Fan hätte denken können selbst beim Spiel dabei gewesen zu sein. Nun bleibt erneut nicht viel Zeit um sich auszuruhen, denn bereits am Sonntag geht es mit dem 5. Punktspieltag weiter. Es heißt, wieder auf Reisen zu gehen, das Ziel, Bremer-Weserstadion. Werder Bremen hat (auch-durch Zukauf) den Frauen-Fußball entdeckt und als aktueller Aufsteiger in die 2. Bundesliga stapelte man zu Beginn der Saison bzw. nach Erreichen des Aufstiegs aber noch etwas tief. Geschäftsführer Klaus-Dieter Fischer "Man soll sich davor hüten, zu glauben, dass das jetzt so weiter geht. Wenn wir im nächsten Jahr in der 2. Liga nicht um den Abstieg spielen, bin ich sehr zufrieden." Allen ist aber klar, dass das Umfeld Werder Bremen das Thema 1. Bundesliga absolut fordert, denn wenn die Bayern, selbst der HSV dort spielen, dann wollen wir/sie auch dorthin. Die Zugänge bei Bremen zu Beginn der Saison sprechen dafür auch eine eindeutige Sprache. Im Punktspielbetrieb lief es bisher etwas holprig, kein Wunder, solch eine Mannschaft muss sich erst finden. Aber auch Bremen gelang am Mittwoch der Einzug in das Achtelfinale des DFB-Pokals. Gegen Hohen Neuendorf, die wegen zu kleinem Flutlichtplatz nach Berlin ausweichen mussten, gelang, nach dem zuvor glücklichen 1:0 Punktspielsieg in Hohen Neuendorf, nun ein klarer 4:1 Auswärtssieg.

    Weitere Spielansetzungen der Frauen- und Mädchenmannschaften des 1. FC Lok an diesem Wochenende:

    Sonntag, 18.10.09, 14:00 Uhr: 1. FC Lok Leipzig II – Chemnitzer FC

    Kurzfassung:

    2. Frauen-Bundesliga, Staffel-Nord, 5. Spieltag, Saison 2009/2010
    SV Werder Bremen vs. 1. FC Lokomotive Leipzig
    Sonntag, 18. Oktober 2009
    Anstoß 11:00 Uhr – Weserstadion –Platz 12 - Bremen


    ( Text und Bild - 1. Fanclub Leipziger Frauenfußball - www.loksche.com )

    Geschrieben von:  Frauenfanclub

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.