Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Atalanta – Folle amore nostro – Die Geschichte der Ultras in Bergamo
Ein 500-seitiges Buch voller Leidenschaft über eine italienische Fanszene.
  • 15. Februar 2007

     

    Germ. Halberstadt: Weitere zwei Testspielsiege


    Von:  Systema

    Innerhalb von zwei Tagen bestritten die Schützlinge von Germanen-Trainer Thomas Pfannkuch zwei weitere Testspiele. Beides Mal waren jeweils Vereine aus der fünften Liga die Gegner. Am vergangenen Sonntag gewann Germania beim FSV Wacker Nordhausen mit 2:1 (0:1). Nur mit einer Rumpfmannschaft angereist, sieben Stammkräfte fehlten verletzungs- bzw. krankheitsbedingt, sahen die Zuschauer eine relativ einseitige Begegnung, in der Halberstadts Oberligakicker, allen voran Mittelfeldakteur Ingo Vandreike deutlich den Ton angaben.

    Nach der glücklichen Führung des Thüringenligisten (Lars Pohl, 17.) besiegelten die Tore von Timm Kreibich (Freistoß, 54.) und Vandreike (Foulelfmeter, 58.) den Testspielsieg. Bei schwierigen Platzverhältnissen (tiefer, schneebedeckter Boden, Dauerregen) hatten unter anderem Friedrich Reitzig, Tassilo Werner, Stefan Ramme und Andreas Luck weitere gute Möglichkeiten. A-Junior Leeroy Götz absolvierte hierbei seinen ersten Einsatz im Pfannkuch-Team.

    Am Dienstagabend wurde beim 4:0-Testspielsieg der Klassenunterschied zwischen Verbandsligist 1. FC Lok Stendal und dem VfB Germania über die gesamten 90 Minuten mehr als deutlich. Auf einem Nebenplatz des Stendaler Hölzchen überzeugte Halberstadts Mannschaft vor allem in der ersten Halbzeit mit starkem Kombinationsfußball und tollen Toren. Enrico Gerlach (9.), Steffen Plock (12.), Fait Banser (26.) und Ladislav Stefke (42.) sorgten für die Treffer. Der nach fast dreimonatiger Verletzungspause wieder genesene Stefke bestand ebenso wie Mittelfeldakteur Alex Kopp einen ersten Belastungstest mit Bravour. Trainer Pfannkuch setzte insgesamt 14 Spieler ein.

    Eine für Freitagabend geplante weitere Vorbereitungspartie kommt leider nicht zustande. Somit ist die Testspielphase abgeschlossen und am 25. Februar empfängt Germania im heimischen Friedensstadion den Halleschen FC zum ersten Ligaspiel im Jahr 2007. Anstoß ist dann um 14 Uhr.

    Aufstellung in Nordhausen: Kischel (46. Helmstedt) - Sommermeyer, Vranic, Ramme, Schulze - Vandreike - Plock, Tuzlak, Kreibich - Reitzig (62. Luck), Werner (62. Götz)

    Aufstellung in Stendal: Kischel - Sommermeyer, Vranic, Gottwald, Schulze - Vandreike - Plock, Gerlach (56. Kopp), Stefke (46. Kreibich) - Banser (46. Luck), Reitzig

    Helge Osterloh

    Geschrieben von:  Systema

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.