Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Westen | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • SC Rot-Weiss Essen, 20. März 2019

     
    Mit Damian Apfeld verlängert – U19-Trainergespann bleibt der Seumannstraße erhalten

    Die rot-weisse U19 wird auch in der kommenden Saison von Damian Apfeld betreut. Rot-Weiss Essen verlängerte den Vertrag des A-Lizenzinhabers um zwei weitere Jahre bis Sommer 2021. Auch Co-Trainer Simon Franck bleibt an Bord.

    „Damian Apfeld verfügt über einen enormen fußballerischen Sachverstand und geht jede Aufgabe mit absoluter Professionalität und extremer Leidenschaft an. Nach so vielen Jahren im Verein denkt und arbeitet Damian rot-weiss. Er hat in der Vergangenheit nachgewiesen, dass er Talente weiterentwickeln kann und auch die Kommunikation mit der ersten Mannschaft klappt reibungslos. Auch wenn die Ergebnisse seiner Mannschaft aktuell nicht stimmen, sind wir mit seiner Arbeit nach wie vor zufrieden“, so Sportdirektor Jürgen Lucas.

    „Damian hat die U19 in der vergangenen Saison souverän zur Meisterschaft in der Niederrheinliga und damit zum Wiederaufstieg geführt. Uns war immer klar, dass es in dieser Saison in der Junioren Bundesliga gegen den Abstieg gehen wird und wir auch schwierige Phasen zu überstehen haben. In einer solchen befinden wir uns aktuell und da gilt es nun, gemeinsam wieder herauszukommen“, so Damian Jamro, Leiter U19 und U17 bei Rot-Weiss Essen.

    „Ich weiß das Vertrauen der Verantwortlichen in meine Person sehr zu schätzen und sehe es als zusätzlichen Ansporn für die anstehenden Aufgaben. Wir werden alles in die Waagschale werfen, um das gemeinsame Ziel Klassenerhalt zu erreichen“, so Damian Apfeld

    Damian Apfeld begann 2007 als Trainer im rot-weissen Nachwuchs. Dort fungierte er als Co-Trainer der U19, machte aber parallel auch bereits Erfahrungen als Chef-Trainer verschiedener Nachwuchsmannschaften. Im Sommer 2014 ging der gebürtige Bottroper den Schritt in den Seniorenbereich und feierte als Co-Trainer von Dirk Tönnies mit der Spvg Schonnebeck den Aufstieg in die Oberliga, wo das Trainergespann die Mannschaft erneut zu einem der Spitzenteams der Liga entwickelte. Nach einer Chef-Trainerposition beim Oberligisten ETB SW Essen wechselte Apfeld zur Saison 2017/18 wieder in den RWE-Nachwuchs. Als Chef-Trainer führte er die U19 zur Meisterschaft in der Niederrheinliga und damit zum Aufstieg in die Junioren Bundesliga.

    Susanne Dodt

    Zur Tabelle der Regionalliga West

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.