Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Boycott Qatar 2022 - Das Shirt zum Winter-Turnier
  • BSV Grün-Weiss Neukölln, 01. Dezember 2010

    Nach 5:1-Erfolg über Chemie Adlershof glückselig


    Von:  Tycoon

    Es war gegen den SV Chemie Adlershof das vermutete schwierige Spiel, auf diesem Geläuf, für beide Teams nicht einfach zu bespielen, aber es war bis zur 29. Minute doch ein sehr einseitiges Spiel. Powerplay von Grün-Weiß Neukölln auf das Tor von Chemie...ohne ihren Torwart Plickard wäre diese Angelegenheit wohl sehr schlimm ausgegangen. Aber so stand es zur Pause nach Treffern von Pürschel (30.) und Kerstan (38.) sowie dem Adlershofer Anschlusstreffer zwei Minuten vor der Pause ‚nur‘ 2:1 für die Gastgeber.

    Auch in der zweiten Halbzeit wurde nur auf das Chemie-Tor gespielt, nun aber hatten sogar die Gäste einige Chancen, ohne diese verwerten zu können. Stattdessen erhöhten Müller (51.), Kaluzny (74.) sowie abermals Pürschel (84.) zum 5:1-Endstand. Es war insgesamt ein sehr faires Spiel von beiden Seiten und der SV Chemie Adlershof ist besser, als es der Tabellenstand aussagt. Schiedsrichter Bayram Kadem pfiff ausgezeichnet, was nicht einfach gewesen ist, bei diesen schwierigen Bodenverhältnissen.

    Der BSV Grün-Weiß Neukölln spielte mit: Schaeffer (45. Colditz) – Sasse, König, Müller, Pritzel – Kerstan (65. Kaluzny), Neef (60. Prang), Schmitz, Michaelis, Wehage – Pürschel

    Tore: 1:0 Pürschel (30.), 2:0 Kerstan (38.), 2:1 (43.), 3:1 Müller (51.), 4:1 Kaluzny (74.), 5:1 Pürschel (84.)

    Geschrieben von:  Tycoon

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.