Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • Breesener SV Guben Nord, 25. Oktober 2009

    Neumann-Doppelpack sichert Derby-Sieg

    (Guben/thb) Nach dem souveränen 1:0-Auswärtssieg in Erkner wollten die Schwöbel-Kicker auch im Nachbarschaftsduell gegen den Neuzeller SV ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Die Gäste aus der Klosterstadt konnten sich nach vier Punkten aus den Spielen gegen Burg und Vogelsang zuletzt etwas aus dem Tabellenkeller absetzen. Ihnen gehörte auch die erste Chance. Doch der Konter, entstanden aus einem Gubener Ballverlust, wurde von BSV-Keeper Nierstenhöfer pariert (12. Minute). Unter Mithilfe des Neuzeller Torhüters erzielte Sascha Prüfer die 1:0-Führung, nachdem sich der Schlussmann bei einem Schwittlich-Freistoß verschätzt hatte (20.). Gleich zwei BSV-Spieler verpassten in der 25. Minute nach einem Standard. Noch in der ersten Halbzeit verhinderte zweimal das Aluminium eine höhere Führung. Erst scheiterte Herkt mit einem Fernschuss an der Querlatte, später klatsche ein Distanzversuch von Gabor Schulz am Dreiangel. In dieser Phase wurden die technischen Unterschiede zwischen beiden Mannschaften deutlich. Doch die Neuzeller, mit höheren Ambitionen in die Saison gestartet, machten diese durch einen starken, kämpferischen Einsatz wett. So übten sich die Neißekicker weiter im Auslassen bester Chancen. Wie schon seine Teamkameraden zuvor fehle es Tommy Müller an Präzision, als er nach einer feinen Hereingabe von Gabor Schulz am Ziel vorbeischoss. Mit Beginn der zweiten Halbzeit erhöhten die Gäste den Druck. In dieser Phase traf Rene Neumann frei vor dem Neuzeller Keeper nur den Pfosten (60.). Kurz darauf nutzten die Klosterstädter den einzigen Fehler der BSV-Abwehr und glichen zum 1:1 aus (65.). Es sollte Rene Neumann vorbehalten bleiben, dem schmeichelhaften Ausgleich der Gäste zu widersprechen. Erst drang „Neumi“ von rechts in den Strafraum, legte sich den Ball zunächst ein wenig zu weit vor, um ihn dann doch am Neuzeller Goalkeeper vorbei zum 2:1 unterzubringen (70.). Augenblicke später sorgte Rene, nachdem Tommy Müller aus dem Gewühl heraus den Assist gab, für den 3:1-Endstand. Augenzeugen zufolge hätte das Ergebnis aus Breesener Sicht weitaus höher ausfallen müssen.
    Am kommenden Wochenende steht das nächste Derby beim 1. FC Guben auf dem Programm. Die langjährige Verbandsliga-Erfahrung und die momentane sportliche Entwicklung sprechen deutlich für die Fußballer aus Groß Breesen. Doch entscheidend im ersten Gubener Derby seit achteinhalb Jahren wird sein, wer die bessere Tagesform besitzt und seine Emotionen besser in den Griff bekommt. Zudem konnten die Schützlinge von Trainer Jahn im Derby gegen Vogelsang (5:4) ihre Tormaschine in Gang bringen und gehörig viel Selbstvertrauen sammeln. Ein spannendes Derby ist angerichtet, an den Akteuren selbst wird es liegen, das Spiel fair und sportlich zu entscheiden.

    BSV Guben Nord: Nierstenhöfer – C. Schulz, Schwittlich, Herkt, Peschick - G. Schulz, Mai, Müller, Kunzke - Neumann, Prüfer (85. Schmietendorf)

    Torfolge:
    1:0 Sascha Prüfer (22.)
    1:1 (65.)
    2:1 Rene Neumann (70.)
    3:1 Rene Neumann (78.)

    Zuschauer: 200

    Schiedsrichter: Lars Kunitz (Tröbitz)

    Geschrieben von:  Guerrero

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.