Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • SV Post Telekom Schwerin, 07. Juni 2009

    Saisonbilanz des SV Post Schwerin

    Es war wieder eine Berg- und Talfahrt, diese verflixte Kreisliga-Saison des SV Post Schwerin: Mit dem Ziel "Platz 1 - 3" in die Saison gestartet, belegten die Gelb-Blauen am Ende nur den fünften Tabellenplatz und müssen auf die erneüchternde Bilanz schauen, nur einen Spieltag auf dem ersehnten dritten Platz gestanden zu haben. Zahlreiche Verletzungen und Ausfälle taten in die durchwachsenen Saison ihr Übriges.

    [u]Die Saison in Worten[/u]

    Die Saison startete mit einem Paukenschlag: Im Testspiel gegen den VfB Goldenstädt verletzte sich Neuzugang Dimitri Awramenko so schwer, dass er für die komplette Saison ausfiel. Ebenfalls verlief die Heilung von Tom Raben so schleppend, dass er dieses es auf kein Saisonspiel brachte.

    In der ersten Pokalrunde wurde man sofort auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt: Aufopferungsvoll kämpfende Sülter gewannen verdient mit 3:2.
    Am ersten Spieltag kam man beim Neuling MSV Pampow III trotz einer 3:1-Führung kurz vor Schluss nicht über ein 3:3 hinaus.
    Es folge ein deutlicher Sieg gegen Müsselmow sowie zwei Remis. Dem Befreiungsschlag gegen den HSV (6:1) folgte ein Sieg in Lübstorf und die erste Saisonniederlage beim 3:4 in Parum. Danach kam es zu einer guten Siegesserie, welche mit dem torreichsten Spiel gegen Burgsee (7:5) begann, seine Höhepunkte in den Siegen gegen Dalberg (7:1) und SSC (2:1) fand und erst in der Rückrunde endete.
    Dort verlor man neben verletzten Spielern auch die Partien gegen Dynamo III, Pampow, Parum, Dalberg, SSC, TSV und konnte somit keinen entscheidenen Anteil im Titelkampf mehr erreichen.

    Während in der Hinrunde zumeist klare Ergebnisse erzielt werden konnten, mussten die Kicker in Gelb-Blau in der Rückrunde des Öfteren Zittern und drehten u. a. die Partie gegen Stralendorf oder Warsow erst mit dem Schlusspfiff.

    Am Ende ist man die fünfbeste Heim- und Auswärtsmannschaft, steht in vielen weiteren Statistiken der Liga auf Platz 5 und schließt auch auf diesem Tabellenplatz die Saison ab.

    [u]Die Saison in Zahlen[/u]

    Platz: 5 von 15 (Vorjahr: 7. / Vergleich zu Meister SGD III)
    Punkte: 50 von möglichen 84 (Vorjahr: 48 / SGD: 66
    Siege/Unentschieden/Niederlagen: 15/5/8 (Vorjahr: 15/3/10 / SGD: 21/3/4)
    geschossene Tore: 89 - Platz 6 der Liga (Vorjahr: 72 / SGD: 106)
    kassierte Tore: 60 - Platz 6 der Liga (Vorjahr: 53 / SGD: 40)
    Tordifferenz: + 29 - Platz 5 der Liga (Vorjahr: + 19 / SGD: +66)
    Tore pro Spiel : Gegentore pro Spiel: 3,18:2,14
    Elfmeter: für - 5/6 / gegen - 1/1

    Heimbilanz (S/U/N): 9/1/4
    Heimpunkte: 28
    Tore(H):Gegentore(H): 45:30 (+ 15)

    Auswärtsbilanz (S/U/N): 6/4/4
    Auswärtspunkte: 22
    Tore(A):Gegentore(A): 44:30 (+ 14)

    Kreispokal: SV Sülte - SV Post Schwerin 3:2

    Höchster Saisonsieg: 7:1 gegen SV Dalberg II (A)
    Höchste Saisonniederlage: 2:5 gegen TSV Turbine Schwerin (A)
    Torreichstes Spiel: 7:5 gegen SV Burgsee (H)

    Meiste Tore: Steffen Klatt (30 Tore), Tobias Mohr (13)
    Meiste Vorlagen: Tobias Mohr (15), Thomas Waack (12)
    Bester Scorer: Steffen Klatt (33), Tobias Mohr (28)
    Meiste Einsätze: Thomas Waack, Christoph Stark (28)
    Längste Spielzeit: Thomas Waack (2.520 Min.)
    Meiste Karten: Thomas Jonuscheit (10)
    Auswechselkönig: Steffen Klatt (11), Axel Sauer (7)
    Einwechselkönig: Matti Waasener (7), Robert Lange (6)

    Geschrieben von:  Steppo84

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?
    Aktuelle Fußball-News

    Aktuelle Diskussionen

    Fußball-Fans


    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.