Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Boycott Qatar 2022 - Das Shirt zum Winter-Turnier
  • SV See 90, 10. Februar 2008

    See verliert mit dem Schlußpfiff


    Von:  Kiwi

    Zum Auftakt in die Rückrunde hatte der SV See 90 mit der zweiten Mannschaft des NFV Gelb-Weiß Görlitz eine harte Nuss zu knacken. Dankenswerter Weise fand das Spiel doch im Stadion ‚Junge Welt’ statt und man konnte somit dem Biesnitzer Hartplatz entgehen.

    Die erste Chance verzeichneten die Hausherren nach einen Eckball, welcher aber übers Tor zischte (7.). Den darauf folgenden Angriff der Seer konnte Ralf Ehrlich zur Führung abschließen, bei seinem Schuss sah allerdings NFV-Torhüter Jurke nicht gut aus (8.). Doch von nun an nahm der NFV das Zepter in die Hand. See hatte bei einem Abseitstor noch Glück, doch wenige Sekunden später netzte Felix Grundmann mit einem satten Schuss zum Ausgleich ein. Derselbe Spieler scheiterte jedoch eine Minute später mit einem Foulelfmeter am Seer Schlussmann Erik Jäger, der seinen Schuss mit einer Glanztat vereiteln konnte (23.).

    Die Gäste bekamen nun das Spiel wieder besser in den Griff und so verlief das Spiel recht ausgeglichen. Doch in der 39.Minute kam das Heimteam zur erstmaligen Führung. René Kube staubte den Ball aus fünf Metern ins Tor ab (39.). Die größte Chance auf den Ausgleich vor dem Halbzeitpfiff hatte wenig später Julian Schmid. Nach einem Traumpass von Rico Wellna, ging er allein aufs Tor zu, doch hier versagten ihm die Nerven und er verzog den Ball übers Tor (44.).

    Etwa 54 Minuten waren gespielt und wiederum gab es Elfmeter. Lukasz Szynke wurde im Strafraum zu Fall gebracht. Ralf Ehrlich schnappte sich das Leder und schickte den Torhüter in die andere Ecke. Der Treffer gab See Auftrieb. Nach 65 Minuten war man dann ein Mann mehr auf dem Feld, als NFV-Spieler Horschke in einer eigentlich harmlosen Aktion mit Julian Schmid, die Ampelkarte gezeigt bekam (65.). Doch wieder gelangte die Görlitzer Landesliga-Reserve in Front, als Rafal Jablonski den Ball im 16er vertändelte und Felix Grundmann nur noch einzuschieben brauchte (70.). See kämpfte weiter verbissen, auch angetrieben von den vielen mitgereisten Anhängern. Nach einem Eckball, den Rico Wellna per Kopf veredelte, war der Jubel groß und der Punktgewinn greifbar nahe. Aber eine Uneinigkeit zwischen Erik Jäger und Rafal Jablonski nutzte Oliver Jäpel in der Nachspielzeit, zum kaum für möglich gehaltenen 4:3-Siegtreffer für die Gelb-Weißen (90.+2).

    Der SV See 90 spielte mit: Erik Jäger - Rafal Jablonski, Daniel Konieczny, Daniel Schwabe, Sandro Neitsch, Eric Birkhahn, Ralf Ehrlich, Torsten Leliso, Lukasz Szynke, Julian Schmid (68. André Reimann), Rico Wellna

    Schiedsrichter: Daniel Model (Herrnhut)
    Zuschauer: 100
    Tore: 0:1 Ralf Ehrlich (8.), 1:1 Felix Grundmann (22.), 2:1 Rene Kube (39.), 2:2 Ralf Ehrlich (54.,Elfmeter), 3:2 Felix Grundmann (70.), 3:3 Rico Wellna (85.), 4:3 Oliver Jäpel (90+2.)

    Zur Tabelle der Bezirksklasse Dresden, Staffel 1

    Geschrieben von:  Kiwi

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.