Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Erlebnis Fußball 90/91 – 320 vollfarbige Seiten mit den Themen aus den Fankurven
u.a. mit Interview mit den Erfordia Ultras, Unterwegs mit der Via Armenia 5r sowie einem Streifzug durch die Schweiz
  • Füchse Berlin Reinickendorf, 16. April 2011

    Sieg bei Tennis Borussia – Abstiegsplatz verlassen


    Von:  Fuchspost

    Dieser Abend gehörte allein den Reinickendorfer Füchsen! 2:0 siegten unsere Herren im Keller-Kracher bei Tennis Borussia. Absolut verdient und absolut wahnsinnig! Der Jubel der Grünen im Mommsenstadion kannte keine Grenzen. Der neue Trainer Denis Drnda führte sein Team mit diesem Erfolg zum ersten Mal seit 153 Tagen aus der Abstiegs-Zone der Oberliga.

    „Wir waren in allen Belangen überlegen. So ein Spiel entscheidet die taktische Disziplin, die Laufbereitschaft und die Cleverness in Zweikämpfen“, analysierte der vor Glück strahlende Coach hinterher. Es sind diese Tugenden, die unser Team an diesem Abend auf dem Rasen zeigte.

    Rein ins Spiel. Am lauen Freitagabend scheint noch die Sonne, als Schiri Patrick Kluge anpfeift. Was die rund 500 Zuschauer im Anschluss daran sehen, ist aber wenig erwärmend sondern Abstiegskampf pur. Das tiefe Geläuf lässt wenig zu. So setzen die Füchse auf Kampf. Fair. Was dem Gegner in einer Situation nicht gelingt. Ein Schubser – Gelb-Rot für TeBe nach nicht einmal 25 gespielten Minuten. Ein Knackpunkt, wie sich herausstellen sollte. „In so einem wichtigen Spiel darf man nicht austicken“, mosert Heim-Trainer Cemal Yildiz mit Blick auf den Platzverweis. Er hatte die Partie zuvor zu „einer Art Endspiel“ erklärt.

    Das scheinen aber nur die Reinickendorfer auch zu begreifen. Plötzlich stürmt das Team. „Wir haben auf Pressing gesetzt“, verrät Drnda. Chancen ergeben sich, Zwingende sind aber noch Mangelware. Bis kurz vor der Pause. Schöner Ball auf Hamdi Chakhi, der netzt cool ein – 1:0 (45.). Die Spieler, die Bank, alle Verantwortlichen und zahlreiche Füchse-Fans auf der Tribüne toben. Irre! Kurz vor der Pause doch noch die verdiente Führung.

    Und so geht es nach dem Seitenwechsel weiter. Angetrieben durch lauter werdende Fans tragen sich die Fast-schon-Helden auf dem Rasen von Angriff zu Angriff. Noch aber steht mal ein Abwehrbein dazwischen, mal TeBe-Schlussmann Konstantin Filatow. Aber Aufgeben? Aufhören? Diese Worte kennen Füchse nicht. Und es lohnt sich: Traumpass in den Lauf von Kevin Kruschke, der umkurvt abgezockt den Schlussmann - 2:0 (73.)! Die Entscheidung im Eichkamp! „Das hat er sensationell gemacht“, schwärmt Drnda.

    Mit dem Abpfiff brechen schließlich alle Dämme. Jubeltrauben, tanzende Füchse überall. „Die Jungs haben sich belohnt. Und mit dieser Zuversicht gehen wir in die nächsten Spiele“, sagt Drnda.

    Schon Donnerstag geht es zur zweiten Vertretung des 1. FC Union Berlin. Der Anstoß zur Nachholpartie des 15. Spieltages erfolgt um 17.30 Uhr auf der Sportanlage am Bruno-Bürgel-Weg.

    Tennis Borussia Berlin: Konstantin Filatow – Mateusz Trachimowicz, Yann Nkanga, Steven Russow, Dimitrios Moutsis-Voutsis, Okan Isik, Manuel Zemlin (46. Fuat Kalkan), Onur Uslucan (23. Beyazit Taflan), Onay Tokgöz, Burak Mentes (72. Birol Cubukcu), Jae-Sung Kim – Trainer: Cemal Yildiz

    Reinickendorfer Füchse: Thomas Dame – Orhan Önal, Joohyung Jin, Fabian Kolditz, Hakan Demirel, Maik Haubitz (65. Godfred Bonsu-Osei), Serkan Türkoglu, Simon Saro (50. Steven Bräuer), Anil Konal, Kevin Kruschke, Hamdi Chamkhi (83. Selim Kiyak) – Trainer: Denis Drnda

    Schiedsrichter: Patrick Kluge (Zeitz)
    Assistenten: Sebastian Sauer (Aken), Christian Wesemann (Arnstein)
    Gelb-Rot: Yann Nkanga (34./TeBe/Foul und Unsportlichkeit)

    Zuschauer: 400
    Tore: 0:1 Hamdi Chamkhi (45.), 0:2 Kevin Kruschke (74.)

    Zur Tabelle der Óberliga Nordost Nord

    Geschrieben von:  Fuchspost

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.