Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 12,90 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • FV Motor Eberswalde, 10. Dezember 2007

    Spiel erfolgreich gedreht

    Von:  Motorfan

    Schon wieder drehte der FV Motor Eberswalde ein Spiel. Zur Pause lag man mit zwei Toren gegen die Gäste vom SV Eintracht Ortrand zurück, aber am Ende stand ein 4:2 für die Kranbaustädter zu Buche und so holte Motor aus den letzten vier Spielen neun Punkte und schob sich erstmal auf den zwölften Tabellenplatz vor.

    Bereits früh mussten die Gäste aus Ortrand auf einen ihrer Leistungsträger verzichten. Aufgrund einer Knieverletzung musste Patrick Trobisch schon in der sechsten Spielminute ausgewechselt werden. Doch die Ortrander spielten unbeirrt weiter und das Heimteam ließ ihnen viel Freiraum und so konnten sich die Gäste ziemlich einfach entfalten. Dies hatte zur Folge, das Ortrand in der ersten Spielhälfte deutlich mehr Spielanteile hatte und sich auch einige Torchancen erarbeiten konnten. Die Motor-Defensive leistete sich auch zu viele Fehler und so erzielte Patrick John in der 30. Minute das 1:0 für die Südbrandenburger. Kurz danach klingelte es schon wieder im Tor der Eberswalder, Raik Miehle vollendete zum 2:0 (34.) aus Gästesicht. Danach machten die Ortrander die Räume geschickt zu und blieben mit Kontern immer gefährlich.

    Motor-Trainer Frieder Andrich muss in der Halbzeitpause wohl die passenden Worte gefunden haben, jedenfalls kam eine andere Mannschaft aus den Kabinen als die vorher schwach spielende Heimmannschaft. Besseres Zweikampfverhalten und schnelles Spiel nach vorne brachten Motor gleich einige Torchancen ein. So klingelte es schon in der 47. Minute im Ortrander Kasten, als Christian Schlegel einen Alleingang erfolgreich abschloss. Danach gab es auf beiden Seiten weitere Torchancen und wieder konnte Christian Schlegel ein Tor erzielen. Nach tollem Pass von Ferry Manteufel lupfte Schlegel über den Ortrander Torhüter hinweg und so stand es nach 64 Minuten 2:2.

    Eine Minute nach dem Augleich wurde ‚Oldie’ Matthias Schilling (38 Jahre) eingewechselt und dieser sorgte für weiteren offensiven Wirbel der Gastgeber. In der 78. Minute bediente Schilling mustergültig den freistehenden Marcel Hellmich, der den Ball nicht richtig traf, aber irgendwie trudelte das Leder dennoch über die Torlinie. In der Nachspielzeit (90.+2) traf Matthias Schilling noch mit einem raffinierten Freistoßtor zur 4:2-Führung und gleichzeitigem Endstand. Übrigens spielte Schilling vorher komplette 90 Minuten für die zweite Mannschaft von Motor gegen Victoria Templin (5:3) und erzielte auch dort ein Freistoßtor.

    Nach einer desolaten ersten Spielhälfte fand das Team von Motor Eberswalde erfolgreich ins Spiel zurück und konnte das Spiel noch drehen, obwohl die Gäste sich nie aufgegeben haben. Leider stoppt die Winterpause die positive Serie der Eberswalder.

    Zur Tabelle der Verbandsliga Brandenburg

    Geschrieben von:  Motorfan

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.