Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • Brandenburger SC Süd 05, 24. Juni 2008

    Sprung in die Oberliga Nordost geschafft

    Trotz einer 2:3-Niederlage beim SV Schott Jena ist der BSC Süd 05 in die Oberliga Nordost Nord aufgestiegen. Nach dem 1:0-Hinspielsieg brachten letztendlich die mehr erzielten Auswärtstore den erhofften Erfolg.

    Auf Grund der Feierlichkeiten zum Aufstieg gibt es die Informationen zum Relegationsrückspiel erst heute. Doch wer jetzt auf einen ausführlichen Bericht hofft, den muss ich enttäuschen. Denn allen Spielern, Betreuern, Verantwortlichen und vor allem den über 200 mitgereisten Fans (‚Heimspiel in Jena’) war der Spielverlauf nach dem Abpfiff und dem feststehenden Aufstieg vollkommen egal.

    Die Mannschaft hat über die gesamte Spieldauer bei hochsommerlichen Temperaturen mit höchster Lauf- und Einsatzbereitschaft darum gekämpft, das Ziel Oberligaaufstieg erreichen zu können. Das frühe Gegentor der Jenaer (3.) schockte die BSC-Mannen kaum, sondern stachelte sie viel mehr an, und als René Görisch nach großartigem Solo von einem Verteidiger im Strafraum gefoult wurde, verwandelte Andreas Fricke den fälligen Strafstoß in der elften Minute zum vielumjubelten Ausgleich. Danach entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. In der 40. Minute sogar die Führung für das BSC-Team. Nach einem Rückpass auf den Torwart gab es einen indirekten Freistoß auf Höhe der Grundlinie. Steffen Päch legt ab auf René Görisch, der flankt den Ball scharf vor das Tor und am langen Pfosten drückt David Kappel den Ball über die Linie.

    In der Halbzeitpause waren sich die Fans einig, drei Tore schießt Jena nicht mehr. Und sie sollten Recht behalten. In der 56. Minute gelang den Jenenser der Ausgleich, doch merkte man den Spielern in der Folgezeit den Kräfteverschleiß deutlich an, und die ‚Nullfünfer’ hätten bei konsequenter vorgetragenen Kontern alles klar machen können. Das Führungstor der Jenenser in der 89. Minute durch einen Zwanzig-Meter-Schuss ins linke Dreiangel bedeutete noch vier Minuten bangen, danach war nur noch Jubel.

    Der BSC Süd 05 spielte mit: Marcus Jurzik – Marko Görisch, Kevin Daszenies, Frank Bischof – David Kappel (80. Christian Verch) , Tillmann Koch, Steffen Willert (68. Tuurjalai Zazai), Thomas Welskopf – René Görisch (87. Thomas Förster), Steffen Päch, Andreas Fricke

    Geschrieben von:  BSCpaddy

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?
    Aktuelle Fußball-News

    Aktuelle Diskussionen

    Fußball-Fans


    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.