Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Süden | Startseite » Aktuell » Artikel
Atalanta – Folle amore nostro – Die Geschichte der Ultras in Bergamo
Ein 500-seitiges Buch voller Leidenschaft über eine italienische Fanszene.
  • SpVgg Greuther Fürth, 03. Juni 2014

     

    Studieren am Kleeblatt Campus – Ersten privaten Hochschulcampus bei einem Fußball-Bundesligisten eröffnet


    Von:  Stephan R.T.

    Anpfiff für ein Bildungsprojekt der besonderen Art: Beim fränkischen Traditionsverein SpVgg Greuther Fürth eröffnet heute der erste private Hochschulcampus bei einem Fußball-Bundesligisten. Das Pionierprojekt, ‚Kleeblatt Campus‘, bei dem Studium und Weiterbildungen mit Schwerpunkt Sportbusiness und Fußball Management im Stadion, dem Trainings- und Nachwuchsleistungszentrum sowie der Geschäftsstelle der Spielvereinigung absolviert werden, ist initiiert von der SPORTBUSINESS CAMPUS GmbH, München. Die ersten Vorlesungen und Kurse werden im September 2014 beginnen.

    „Als ich von der Idee des ersten privaten Hochschulcampus bei einem Bundesligisten hörte, wusste ich sogleich: ‚Das ist etwas für Kleeblatt.‘ Bildung zu Sportlern und in Sportstätten zu bringen ist ein komplett neuer Ansatz, der sich für Athleten ebenso lohnt wie für unsere Mitarbeiter und alle Sportbegeisterten. Und damit auch für Verbände und Vereine, denn es bedarf top-ausgebildeter Teamplayer, um die wirtschaftlichen Herausforderungen im Fußball- und Sportgeschäft heutzutage zu meistern“, fasst Helmut Hack, Präsident der SpVgg Greuther Fürth, die Beweggründe für das Projekt ‚Studieren am Kleeblatt Campus‘ zusammen.

    Studium und nicht-akademische Weiterbildung mit staatlich anerkannten Abschlüssen

    Seit dem 3. Juni 2014 können sich Interessierte für das Studium Bachelor of Arts Business Administration (B.A.) sowie nicht-akademische Weiterbildungen im Bereich Sportbusiness Management oder Fußball Management anmelden, unterrichtet von internationale renommierten Professoren und Praxis-Experten (ab Herbst 2014). 2015 folgen Master of Arts (M.A.) und Master of Business Administration (MBA) Studiengänge.

    „Die Idee der SPORTBUSINESS CAMPUS GmbH ist, dass Sportlerinnen und Sportler keine Kompromisse eingehen müssen, wenn sie neben dem Sport eine Ausbildung absolvieren. Keine langen Fahrtzeiten von Trainingsgelände bis zur Hochschule, sondern umgekehrt: Die Bildung kommt zu den Sportlern und Interessierten. Dieses Konzept hat noch einen weiteren einzigartigen Vorteil: Sportbegeisterte Studierende können ihre Ausbildung an einem Ort durchlaufen, an dem sie nicht nur wirtschaftswissenschaftliche Theorien sowie Sportbusiness und Sportmanagement erlernen, sondern diese wichtigen Wirtschaftsfelder jeden Tag in der Praxis miterleben“, so Kathrin Lehmann, Gründerin und Geschäftsführerin der SPORTBUSINESS CAMPUS GmbH und selbst ehemalige Profi-Sportlerin, die Karriere und Studium vereinte.

    DFL-Geschäftsführung unterstützt ‚Studieren am Kleeblatt Campus‘

    Diese Idee findet auch bei der DFL Deutsche Fußball Liga GmbH große Zustimmung – Christian Seifert, Vorsitzender der DFL-Geschäftsführung:

    „Professionelles Management ist eine wesentliche Basis für erfolgreiche Sportorganisationen. Die steigende Bedeutung hochqualifizierter Fachkräfte mit Spezialwissen in unterschiedlichen Bereichen ist offensichtlich. Aus diesem Grund wünschen wir dem Kleeblatt Campus viel Erfolg und werden mit Gastvorträgen die Initiative der SpVgg Greuther Fürth unterstützen.“

    Neben den besonderen Seminarräumen in den VIP-Logen des Fürther Stadions, den Räumen der Lizenzmannschaft, dem Presse-Zentrum der SpVgg Greuther Fürth sowie dem neuen Nachwuchsleistungszentrum bietet ‚Studieren am Kleeblatt Campus‘ noch zwei weitere Vorteile für alle Studierenden und Teilnehmer einer Weiterbildung:

    Karriere- und berufsbegleitendes Studium oder Vollzeitstudium – und eine Dauerkarte für die Heimspiele der SpVgg Greuther Fürth

    Die Abschlüsse sind staatlich anerkannt – durch die Bildungskooperation der SPORTBUSINESS CAMPUS GmbH mit der Steinbeis Business Academy erhalten die Studierenden sowie die Teilnehmer an den Weiterbildungen ihre Abschlusszeugnisse von dieser staatlich anerkannten Hochschule.

    Zweiter Bonus am Kleeblatt Campus: Die Lehrveranstaltungen finden vornehmlich an Wochenenden statt, so dass die Aus- und Weiterbildung auch berufsbegleitend absolviert werden kann. Für Profi- und Nachwuchssportler werden selbstverständlich passende Regelungen gefunden, damit auch trotz Spieltagen die Inhalte der Lehrveranstaltungen vermittelt werden. Für alle Studierenden ist zudem eine Dauerkarte für die Heimspiele der SpVgg Greuther Fürth reserviert.

    Die ersten Vorlesungen am Kleeblatt Campus starten am 19./20. September 2014 mit den Weiterbildungen zum Hochschulzertifikat Sportbusiness Management bzw. Fußball Management. Das Semester beginnt Ende Oktober 2014, die genauen Termine werden nach Bekanntgabe des Bundesliga-Spielplans durch die DFL bekannt gegeben.

    Weitere Informationen zu ‚Studieren am Kleeblatt Campus‘ und der SPORTBUSINESS CAMPUS GmbH: sportbusinesscampus.de.

    Über die SPORTBUSINESS CAMPUS GmbH: Die SPORTBUSINESS CAMPUS GmbH steht für die Verbindung von Wissenschaft und Spitzensport. Ihr innovatives Bildungskonzept folgt einem einfachen und dennoch einzigartigen Gedanken: Sportler müssen nicht in Bildungseinrichtungen pendeln, sondern die Bildung kommt zu den Sportlern und in Sportstätten. Die Dozenten sind international angesehene Professoren und Experten in Lehre und Praxis, Manager von Top-Klubs, Verbänden und aus der Wirtschaft ergänzen die Aufstellung des Lehrkörpers. Die projektbasierten Studienangebote lassen sowohl ein Vollzeitstudium als auch ein berufsbegleitendes Studium zu: Akademische Ausbildung und nicht-akademische Weiterbildung vereint mit Sportbusiness Praxis. Als erster SPORTBUSINESS CAMPUS ist im Juni 2014 der ‚Kleeblatt Campus‘ in Kooperation mit der SpVgg Greuther Fürth eröffnet worden – und steht seitdem Sportlern des Vereins für ein Studium, das sich optimal mit dem Training verbinden lässt, ebenso offen wie sportbegeisterten Studierenden ohne Vereinsanschluss.

    Maria Pinzger

    Zur Tabelle der zweiten Bundesliga

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.