Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Süden | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • FC Eintracht Bamberg 2010, 11. Februar 2018

     
    Talentsichtung für junge Fußballer am 4. März

    Die Fußballabteilung des FC Eintracht Bamberg lädt am Sonntag, den 4. März 2018, interessierte Jugendliche der Jahrgänge 2007 bis 2012 zur Talentsichtung ein. Von 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr findet die Sichtung auf dem Kunstrasenplatz des FC Eintracht Bamberg im Sportpark Eintracht statt. Umkleidekabinen stehen im Vereinsheim zur Verfügung. Auf die jungen Fußballer warten vier bis fünf Stationen. Dort werden unter der Aufsicht qualifizierter Trainer anhand verschiedener Übungen das Können der einzelnen Spieler beurteilt. Für die Torhüter wird ein Torwarttrainer zur Verfügung stehen, der mit einigen Übungen das Können testen wird. Interessierte Eltern können sich am Rande des Sichtungstages durch einen Vortrag über die Nachwuchsarbeit beim FC Eintracht Bamberg informieren. Anmeldungen sind online unter fce2010.de/Junioren möglich.

    Der Sportpark Eintracht befindet sich in der Armeestraße 45. Parkplätze stehen am ehemaligen FC Clubheim bzw. am Sportplatz ‚Rote Erde‘ zur Verfügung. Die Zufahrt erfolgt über die Armeestraße – Moosstraße, dann auf Höhe Lebenshilfe abbiegen. Alternativ können auch die Parkplätze am Fuchsparkstadion in der Pödeldorfer Straße genutzt werden. Mit dem öffentlichen Personennahverkehr ist der Sportpark Eintracht mit der Stadtbuslinie 902 erreichbar, sie startet am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB, Stadtmitte) und führt über den Bahnhof zum Stadion (Ausstieg Haltestelle ‚Stadion‘). Auch die Linie 920 kann genutzt werden, dieser Bus startet ebenfalls am ZOB und fährt über den Marienplatz zum Stadion (Ausstieg Haltestelle ‚Bambados‘). Neben diesen Linien ist der Sportpark auch mit der Linie 911 erreichbar. Der Bus fährt am ZOB ab, Ausstieg ist Haltestelle Moosstraße. Mit der Bahn Anreisende fahren mit der Linie 902 vom Bahnhof aus bis zum Fuchsparkstadion, im Bahnhof dem Ausgang ‚Brennerstraße‘ folgen. Vom Fuchsparkstadion ist der Sportpark Eintracht zu Fuß in fünf Minuten erreichbar.

    Verzahnung mit ambitioniertem Seniorenfußball

    Die Förderung des Nachwuchses hat für den FC Eintracht Bamberg eine hohe Priorität. Ziel ist es, die Talentausbildung weiter zu forcieren und die enge Verzahnung zwischen leistungsorientierter Jugendarbeit und ambitionierten Seniorenfußball mehr denn je zu leben. Aktuell stehen im Kader der ersten Herrenmannschaft sieben Spieler, die in der vergangenen Saison noch in der U19-Mannschaft spielten – insgesamt 17 Akteure des Kaders haben bereits in der Jugend für den FC Eintracht Bamberg gespielt. So soll es nach dem Willen der Klubführung auch weitergehen, denn jedes Jahr bringen die Blau-Violett-Weißen gute und talentierte Fußballer aus der Jugend heraus. Daher bezeichnet sich der FCE samt seiner Vorgängerklubs 1. FC Bamberg und TSV Eintracht Bamberg – aus ihnen ist der FC Eintracht Bamberg entstanden – als Talentschmiede. Neben der zweifachen U17-Europameisterin Anna Hausdorff sind Namen wie Harald Spörl, Markus Feulner, Lukas Görtler, Stefan Kießling, Frank Nitsche und viele mehr ein Beleg für die erfolgreiche Jugendarbeit. Seit der Saison 2015/16 spielt der Bamberger Nachwuchs unter dem Motto ‚Fußball Cool Erleben‘ – die Anfangsbuchstaben der Wörter ergeben das Kürzel FCE.

    Unterstützung bei der Nachwuchsförderung erhält der FC Eintracht Bamberg durch den Förderverein Jugendfußball. Er unterstützt mit Mitgliedsbeiträgen und Spenden den Hauptverein bei der Finanzierung der Talentförderung. Wie wichtig der Förderverein ist, zeigt sich darin, dass er nahezu ein Drittel des Gesamtetats der Jugendabteilung deckt. Der Förderverein Jugendfußball besteht seit 2012 und zählt derzeit 40 Mitglieder. Seit Mai steht er unter neuer Führung: Vorsitzender ist Bernd Kaufer, weitere Mitglieder sind Wolfgang Scheibe, Michael Flämig und Adrian Grodel. Als Ziel will der Förderverein gemeinsam mit dem Hauptverein die Jugendförderung auf eigene Füße stellen. Will heißen: Die Finanzen der Jugendabteilung müssen autark sein, und die Jugendabteilung darf auch nicht am Tropf der Seniorenmannschaften hängen. Der Förderverein versteht sich auch als privates wie berufliches Netzwerk und organisiert für seine Mitglieder gemeinsame Events und Veranstaltungen. Weitere Informationen gibt es auf der Vereinshomepage fce2010.de/forderverein.

    Eintracht Bamberg

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?